Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

probleme mit dem saug-schluck-atmen-rythmus.....

hallo dr. busse!

ich hoffe, sie können mir helfen!? meine tochter (4 monate alt) hat probleme beim trinken aus der flasche. ich habe sie im laufe des 4. monats abgestillt (aus verschiedenen gründen). eigentlich verlieft das "geben der flasche" auch recht gut. seit sie aber nur noch die flasche bekommt, haben wir das problem, das sie am beginn der mahlzeit zwar gut trinkt, aber nach 60-100ml aufhört. anfangs hat es gereicht, wenn wir ein päuschen gemacht haben damit sie bäuerchen machen kann. mittlerweile werden diese päuschen aber recht lange. früh trinkt sie auch mal 120-140 in einem zug. nach diesem "1. zug" wird es dann aber schwierig "ihr den rest anzubieten". sie kommt zwar am tagesende auf "ihre menge" (730-850ml), aber eben mit einem anstrengenden trinkverhalten (für sie und für mich).

jetzt habe ich im internet gelesen, das es ein "saug-schluck-atmen-rythmus-problem sein kann". die symtome sprechen dafür: sie hört nach einigen ml auf und trinkt den rest sehr zappelig oder gar nicht; sie braucht sehr viele bäuerchen, auch zwischen den mahlzeiten (sogar vor der nächsten mahlzeit stößt sie noch 2-3 mal auf); sie zappelt beim trinken, stößt die flasche manchmal weg, dreht den kopf weg und ist sehr unruhig beim trinken. ich habe auch gelesen, das wenn die kleinen nicht richtig atmen beim trinken, sie sogar eine atemnot erfahren.....das hat mich sehr erschreckt.

das problem wird auch im laufe des tages schlimmer. sie hat auch einen komischen rythmus, weil sie eben mal mehr mal weniger trinkt. abends ist es am schlimmsten. da trinkt sie richtig "in raten", was dann bis zu 1 1/2 stunden dauert, weil sie größere pausen macht.

ich gebe ihr pre-nahrung aus einem teesauger, aber auch aus dem teesauger kommt die pre sehr schnell raus finde ich. nun habe ich angefangen auf 1er umzustellen, da diese sämiger ist (ich habe eine sorte gewählt in der nur zusätzlich stärke drin ist). allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, ob es damit besser läuft. sollte ich die 1er lieber auch mit dem teesauger geben oder mit dem milchsauger? was kann ich noch tun, um dieses problem zu beheben? die kleine tut mir immer so leid, wenn ich mir überlegen das sie atemnot hat und dann diese ganzen bäuerchen........können sie mir helfen?

von konni76 am 05.10.2009, 07:00 Uhr

 

Antwort:

probleme mit dem saug-schluck-atmen-rythmus.....

Liebe K.,
ich könnte mir eher vorstellen, dass Sie sich unnötig Sorgen machen. Das kann man aber nur vor Ort überprüfen und Sie sollten Ihre Hebamme oder die KInderarztpraxis bitten, ihnen einmal beim Füttern zuzusehen und zu klären, was normal ist und was vielleicht nicht.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 05.10.2009

Antwort:

probleme mit dem saug-schluck-atmen-rythmus.....

Hallo Konni76,

probiere mal einen Miclhsauger, der ist ewtas enger und es kommt nicht so viel raus. ich kenne das , wenn mein Mann mir mal die Flasche gemacht hat für meine Maus ( 5,5 Monate ) dann hat er auch schon mal einen Teesauger erwischt. da kommt zu viel raus, da tee ja etwas dünner ist. Meine Maus hat dann auch immer wie wild gezappelt , weil sie sich verschluckt hat. probiere bei´de sauger aus , indem du die Flasche kopfüber halst , es sollte pro Sek nur 1 tropfen kommen.

ich hoffe ich konnte dir einw enig weiterhelfen.

LG

Andrea

von akarras am 05.10.2009

Antwort:

probleme mit dem saug-schluck-atmen-rythmus.....

Hi!

Versuchs einmal mit einer Flasche, bei der dein Kind nicht absetzen muss, damit wieder Luft reinkommt. Ist dem Stillen ähnlicher - da muss das Kind ja auch nicht während dem trinken absetzen wegen der Belüftung. (z.B. Flaschen von Avent - die waren die einzigen, mit der unsere Tochter damals aus der Flasche trinken konnte)

lg

Kosi

von Kosi1980 am 05.10.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Baby schleimiges Atmen

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, unsere Tochter (3 Monate) hat seit sehr langer Zeit Probleme mit Schnupfen und Schleim. Praktisch den ganzen Tag lang atmet sie 'schleimig', das heißt, dass man bei jedem Ein- und Ausatmen Verschleimungen hört. Die ärztliche Erklärungen, dass es ...

von tyna 24.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: atmen

Schmerzen bzw. Ziehen beim Atmen

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, meine 11-jährige Tochter klagt seit 2 Tagen über ein Ziehen im Hals. Sie sagt, ihr täte das Atmen dann weh. Dieser Zustand dauert immer nur kurz, danach ist wieder alles ok. Sie ist weder erkältet noch sonst irgendwie kränklich. Vorgestern hatte ...

von Winnerheike 15.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: atmen

Seltsames Atmen

Hallo, meine Frage betrifft meine dreijährige Tochter. Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass sie tagsüber, wenn sie mit etwas beschäftigt ist (puzzlen, malen...), wenn wir ein Buch lesen, wenn sie den Sandmann schaut ..., beim Atmen immer wieder die Luft anhält. Sie macht ...

von traumfaenger 18.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: atmen

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.