Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Nachträglicher Grippetest

Guten Tag,
unsere Tochter (26 Monate) hatte letzte Woche 2 Tage hohes Fieber zwischen 39,3 und 40,4, und insgesamt 5 Tage einen starken Husten und Schnupfen. Der Schupfen ist bis heute (Tag 9) noch nicht ganz weg.
Auf meine Frage beim KiA, ob es Schweinegrippe sein könnte, zuckte er nur die Schultern und sagte, sie würden nur noch in lebensbedrohlinchen Fällen testen. Gibt es die Möglichkeit einen nachträglichen Test zu machen oder ist das jetzt zu spät? Denn wenn es SG gewesen wäre, müsste ich ja nicht impfen lassen, oder?

Und noch eine Frage: In unserer Kita gibt es 2 SG-Fälle. Unsere Tochter geht dort nur 2 Vormittage die Woche in eine Zwergengruppe, in der noch keine Fälle sind. Soll ich sie lieber zu Hause lassen, oder wie hoch ist die Ansteckungsgefahr, wenn die Kleinen in einem anderen Stockwerk sind als die Gruppen der SG-Fälle?

Danke und Gruß SabineM

von SabineM am 19.11.2009, 20:28 Uhr

 

Antwort:

Nachträglicher Grippetest

Liebe S.,
nachträgliche Tests sind leider im Normalfall nicht möglich und eine IMpfung ist auch trotz Erkrankung sinnvoll, weil sie ein breiteres Virusspektrum erfasst.
Derzeit gibt es keinen Grund, Kinder womöglich den gesamten Winter aus der KITA zu lassen, um sich nicht anszustecken.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 20.11.2009

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.