Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Nabelbruch

Lieber Dr. Busse,
bei meiner Tochter (7Wochen) wurde von dem KiA bei der U3 ein Nabelbruch festgestellt. Er sagte das wäre nichts bedenkliches und würde sich meistens in den ersten 2-3 Lebensjahren von alleine geben. Nun ist mir in den letzten Tagen aufgefallen, dass direkt an/über dem Nabel eine kleine "Wulst" hervor quillt, so als würde aus ihrem Bauch etwas herausdrücken...Ist das nun doch bedenklich oder normal bei einem Nabelbruch? Es ist weich und tut ihr scheinbar nicht weh. In 3 Wochen sind wir bei der U4, muss ich bereits vorher mit ihr vorstellig werden?

Und noch eine kurze Frage...
sie liegt oft auf meinem Arm, auch wenn sie nicht gestillt wird. Da mein Unterarm recht schlank ist, merke ich häufig das ihr Köpfchen quasi gegen meine Unterarmknochen drückt, ich versuche sie dann umzulegen. Das es für mich unangenehm ist macht nichts, ich fragte mich nur ob sich das negativ auf ihr Köpfchen und die ja noch relativ weichen Knochen auswirken kann? Sie selber fühlt sich immer pudelwohl auf einem Arm....

Vielen Dank für ihre Mühe,
A.

von Angie2013 am 28.05.2013, 09:55 Uhr

 

Antwort:

Nabelbruch

Liebe N.,
was Sie beschreiben ist wohl der Nabelbruch. Genau kann Ihnen das bei Gelegenheit noch einmal Ihr KInderarzt zeigen. Ideal für Ihr Baby ist es, wenn Sie viel Zeit mit ihm auf einer Krabbeldecke verbringen, wo es sich frei bewegen kann, spielen und turnen. Also bitte nicht ständig auf dem Arm herumtragen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 28.05.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Darf mein Baby mit einem Nabelbruch schreien

Meine kleine hat einen Nabelbruch die Hebamme sagte sie darf jetzt nicht mehr Schreien sie bleibt aber nicht alleine in einem raum/ Bett selbst wenn sie feste schläft dauert es keine 10 min. und sie ist wach sobald ich aus dem raum bin aber meine Hausarbeit will auch gemacht ...

von mami089 24.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

Nabelbruch - wie behandeln?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, meine Tochter Denise ist 14 Monate alt und seit ca. 2 Monaten ist uns aufgefallen, dass der Nabel sich nach vorne wölbt, wenn sie stark schreit. Unsere Kinderärztin meinte bei der U6, dass es sich um einen Nabelbruch handelt, der aber nicht ...

von TripleX 14.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

Nabelbruch bei Neugeborenen

Guten Abend Dr. Busse, meine Tochter wurde am 24.4.2013 geboren. Etwas zu früh bei 37+6 ssw aber laut Doc war sie schon völlig reif. Vorgestern bei der Nachsorge hat meine Hebamme einen Nabelbruch festgestellt 2x2cm Sind dann gleich ins KH gefahren auf ihr anraten, dort ...

von Annika86 11.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

nabelbruch

hallo hr. dr. busse, unser sohn hat seit er ein baby ist einen nabelbruch. bis jetzt (er ist knapp 5 jahre) hatten wir die hoffnung, das sich das selbst regelt aber der nabel wölbt sich vor allem im stehen doch immer etwas vor. wann sollten wir das mit einer operation in ...

von suchedenrichtigennamen 22.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

Muss ein Nabelbruch unbedingt operiert werden? Wie gefährlich ist die OP?

Meine Tochter (3) hat von Geburt an einen Nabelbruch. Die Kinderärztin hatte immer noch die Hoffnung, dass sich das noch verwächst. Bisher hat sich die Situation aber noch nicht verbessert. Ich habe gehört, dass der Nabelbruch am besten noch vor Beginn der Schulzeit operiert ...

von CF 04.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

Nabelbruch mit 10 Monaten?

Guten Tag, folgendes Problem besteht bei uns. Vor einigen Wochen haben mein Mann und ich immer mal das GEfühl gehabt dass über dem Bauchnabel direkt dieser wie so eine Kirsche rauskommt. am nächsten Tag war es wieder eben. Daraufhin haben wir einen TErmin beim Kinderarzt ...

von l-a-d-y-1982 14.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

Nabelpflege nach Nabelbruch

Sehr geehrter Dr Busse, der Nabelbruch bei meinem 5 Monate alten Baby ist abgeheilt. Nun ist noch überschüssige Haut vorhanden und es bildet sich täglich ein weißer Belag den ich entferne. Kann ich problemlos TÄGLICH den Nabel reinigen? Ich möchte nicht zuviel darin ...

von Vanilleschmetterling 05.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

Nabelbruch beim Säugling

Hallo Ich komme gerade mit meinem kleinen Sohn 8 Wochen von der U- Untersuchung und sie diagnostizierte einen Nabelbruch und gab mir eine Überweisung zum Kinderchir. mit. Nun hab ich mir hier im Net mal Bilder eines Nabelbruchs angesehen aber so charakteristisch sieht das bei ...

von JottchensMama 03.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

OP bei einem 2 jährigen Jungen mit minimalem Nabelbruch notwendig?

Guten Tag Herr Dr. med Busse. gestern ist bei unserem Sohn (2 Jahre) ein kl. Nabelbruch festgestellt worden. Der Kinderchirug meinte er müßte operiert werden, da er je älter er wird immer größer werden würde. Jetzt wären es wohl nur 2- 3 Stiche. Was raten Sie? Wenn es nur ...

von angel218 10.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

Hautnabel nach Nabelbruch???

Hallo! Meine Tochter, 2,5 Jahre alt, hatte nach ihrer Frühgeburt 33+0 einen Nabelbruch, dieser hatte die Größe von ungefähr einem Eurostück. Die KIÄ meinte, das verwächst sich bis zum 2. LJ. Bei der U7 meinte sie, der Bruch sei verheilt, aber meine Tochter hat nun einen ...

von SabrinaB. 10.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.