Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

motorische Entwicklungsstörung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, wir waren heute mit unserem 11 Monate alten Sohn zur U6. Die KÄ ist mit der motor. Entw. unzufrieden, da er weder krabbelt noch läuft und sich auch nur selten hinstellen lässt. Wenn mein Sohn die Ärztin sieht, fängt er auch sofort an zu schreien und lässt sich kaum beruhigen. Sie hat ihn dann beim Schreien beobachtet und meinte, er hätte eine Spastik in den Beinen. Ist das nicht normal, wenn sich Kinder aufregen und sich steif machen? Sie verordnete KG nach Bobath und ich bin nun sehr verunsichert. Sonst ist er ein sehr aufgeweckter kleiner Junge und ich habe Angst vor weiteren Entwicklungsstörungen.

von emils-mama am 17.04.2009, 13:26 Uhr

 

Antwort:

motorische Entwicklungsstörung

Liebe E.,
ich kann gut verstehen, wenn Ihnen das mit einer so schwerwiegenden Diagnose zu schnell ging. Bevor man mit einer Therapie beginnt, wäre es sicher sinnvoll, ein erfahrener Kinderarzt würde sich noch einmal ganz in Ruhe die Motorik ihres Sohnes ansehen und dann entscheiden, ob weitere Untersuchungen oder eine Frühförderung nötig sind. Zumal wenn die bisherige Entwicklung immer als normal beurteilt wurde, kann das jetzt auch völlig normal sein.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 17.04.2009

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.