Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Milchbrei, fremdeln und trinken

Hallo,

ich wünsche Ihnen ein frohes, gesundes neues Jahr 2011.

Ich habe direkt 3 Fragen:

1) Bei uns ist es jetzt Zeit den Milchbrei einzuführen. Bei dem Gemüsebrei Mittags, habe ich ja erst mal mit ein paar Löffelchen angefangen und langsam gesteigert. Muss ich das bei dem Milchbrei auch so machen? Wenn ja, mit wie vielen Löffeln kann ich denn starten. Es ist ein Hirsebrei ohne Milch den ich mit der Pre anrühren wollte, die meine Tochter (6 Monate) 1 x am Tag zugefüttert bekommt. Diese Milch kennt sie also schon.

2) Sie isst bis jetzt Mittags ein ganzes Glas Gemüse, Kartoffel, Fleischbrei, will aber nichts trinken. Sie trinkt nur ein paar Schlücken Wasser wenn überhaupt. Wieviel müsste ich ihr denn zu trinken geben, wenn ich jetzt noch den Milchbrei einführe?

3) Meine Tochter fremdelt schon seit ca. 2 Monaten extrem. Teilweise darf z.B. die Oma oder andere Menschen, die sie nicht ständig sieht nicht mal ansehen. An Weihnachten hat sie deshalb den ganzen Abend so extrem geweint und sich überhaupt nicht beruhigt.

Woran könnte das liegen und wie gehe ich damit um? Muss ich was beachten?

Vielen lieben Dank und noch einen schönen Feiertag.

von Kersty am 01.01.2011, 08:13 Uhr

 

Antwort:

Milchbrei, fremdeln und trinken

Liebe K.,
den Milchbrei dürfen Sie so zügig einführen wie Ihre Tochter mitmacht und Sie können auch einfach einen Fertigbrei nehmenm, den SIe nur mit Wasser anrühren müssen. Das ist doch viel einfacher.
Nur anbieten sollten Sie etwas WAsser oder ungesüßten Tee zur Beikost, egal ob ihr KInd und wie viel es trinkt, es geht nur um die Gewöhnung daran.
Fremdeln ist individuell sehr unterschiedlich und wichtig ist, dass erstens Sie gelassen bleiben und dass die Omas das respektieren und die Geduld aufbringen, erst mal von weitem Kontakt aufzunehmen und ihre Enkelin nicht zu "überfallen".
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 01.01.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Abends Milchbrei und dazu Trinken? Und wie oft Fleisch in der Woche

Guten Abend Dr.Busse, habe meine Tochter 6 Monate voll gestillt, seit 3 Wochen bekommt sie Gemüse Brei, auch Fleisch, schmeckt ihr sehr gut, doch wie oft in der Woche soll ich ihr Fleisch geben? Abends bekommt sie seit 4 Tagen Milchbrei, Hirse wollte sie nicht, jetzt bekommt ...

von boehni 07.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: trinken, Milchbrei

weinen beim trinken

meine tochter ist 3 monate alt, seit einiger zeit trinkt zwar, aber nach jedem bäuerchen zwischendurch fängt sie an zu weinen ganz doll. also ihre höchstmenge pro mahlzeit ist 100ml,( so 5x am Tag, sonst waren wir schon bei 120 bzw 130. sie hat bisher milasan pre, bisher auch ...

von marcesluisa 10.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

Trinken

Hallo Herr Dr. Busse, mein 8,5 Monate altes Baby verweigert jegliches Trinken aus der Flasche, egal welche Marke, egal welcher Inhalt (Milch, Wasser, Saft, Tee), egal ob warm oder kalt. Auch aus dem Becher trinkt sie nicht. Sie will nur Muttermilch aus der Brust. Tagsüber ...

von Julia226 29.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

nochmal tm durchfall bzw trinken

hallo, sie fragten wie wenig mein 18 mon alter sohn trinkt. wenn er gut trinkt sind es am tag 180ml wasser. dazu noch 300ml milch. darum meine frage wenn er das für den durchfall nicht mag und den saft auch nicht kann ich dann 50ml milch mit 200ml wasser mischen? warum ...

von baby2009 29.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

Milchbrei bei Kuhmilchallergie?

Hallo Dr. Busse, meine Sohn (knapp 8 Monate) hat V.a. Kuheiweißallergie. Allergietest negativ aber vom klinischen Bild mit Besserung der Beschwerden nach Gabe von extensiv hydrolysierter Nahrung könnte es schon sein. Mittlerweile ißt er Mittags Beikost. Ich wollte nun abends ...

von lilly229 26.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchbrei

Trinken

Hallo, unser Kind (24Monate) bekommt schon mehrere Monate Kuhmilch in die Frühstücksflocken und dazu noch eine Tasse Kuhmilch und abends noch 2 Tassen Kuhmilch. Wir sind keine Allergiker. Unser Kind bis jetzt auch nicht. Bis jetzt wird alles gut vertragen. Habe gelesen, dass ...

von birgittschulz 25.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

milchbrei

hallo,mein sohn 7.monate alt lehnt den milchbrei mit 200ml pre milch und obst ab er isst nur ein paar löffel und fängt dann an zu weinen!!habe ihm jetzt einen keks-brei mit folgemilch und einen getreide-bananen brei angeboten den man nur noch mit wasser anrührt er mochte beide ...

von linsey 08.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchbrei

Noch eine Frage zum trinken

Er hat seit er Beikost bekommt, etwas mit Verstopfung zu kämpfen. An der AR Milch liegt es nicht. Die hat er immer prima vertragen. Trotzdem habe ich jetzt teilweise auf normale Babymilch umgestellt. Ich biete ihm zu den Mahlzeiten Wasser an, sonst nichts. Er trinkt davon am ...

von franni 25.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

Schreien beim Trinken... :-(

Hallo, Meine Tochter, fast 6 wochen alt, schreit wenn ich ihr die flasche gebe. Sie wacht auf, und will auch trinken, aber dann wenn ich dann endlich den Sauger im Mund habe, nuckelt sie ganz komisch und schreit immer wieder... Lasse sie dann zwischendurch Bäuerchen ...

von ninaundmaya 22.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

Sie will auf einmal Abends nur Milch trinken

Hallo, meine Tochter, 13 Monate, ist seit gut 4 Wochen abgestillt. Am Anfang hat sie es auch gut verkraftet. Doch seit einigen Tagen will sie abends immer eine Milchflasche trinken. Aber eben NUR eine Milchflasche. Nicht mehr. Heute habe ich ihr mal eine fertige ...

von Terrorzicke 17.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Anzeige

Schutz vor Meningokokken
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.