Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Magendarmvirus

Hallo Dr. Buse,

seit einer Woche isst unsere Tochter (9Monate) sehr schlecht. Sie behält fast nichts im Magen, hat einen cremigen, hellgelben Stuhlgang.
Mein Mann und ich hatten am WE einen Magen-Darmvirus, wir haben auch meine Mutter angesteckt, dir hier war, um uns zu helfen. Höchstwahrscheinlich haben wir auch unsere Tochter damit angesteckt.
Sie hat abgenommen bzw. seit dem letzen Arztbesuch nivht so gut zugenommen. Sie wiegt nur noch 7400g, sie ist in der 41.SSW mit einem Gewicht von 3580g auf die Wrlt gekommen. Alles ging super bis zum 4.Lebensmonat. Ich habe sie vollgestillt. Nachdem meine Krampfadern gezogen wurden und ich laut einer falschen Aussage nicht stillen durfte, ist die Milchproduktion zurückgegangen. Mit einer Stillberaterin haben wir das Stillen wieder zurückbekommen, aber sie hatte in der Zeit etwas abgenommen und durchs Stillen nicht mehr wirklich zugenommen. Nach der Beikosteinführung hat sie gut zugenommen.
Wir waren schon bei unserer Kimderärztin, die hat uns etwas Zeit gegeben, aber es wird nicht besser. Sie hat uns empfohlen, ihr pre Milch zugeben. Das Fläschen nimmt sie nicht. Ich stille zwar, aber dadurch nimmt sie gar nicht mehr zu. Ich bin sehr ratlos, mir laufen einfach die Tränen runter, da sie für ihr Alter so dünn aussieht und viele schätzen sie als 6 oder 7 Monate alt. Ich weiß, dass ich mir keinen Druck machen muss und sie so akzeptieren muss, wie sie ist, aber die Kinder in ihrem Alter kenne, sehen schon so groß aus.


Was wäre ihr Rat, was könnten wir ihr geben, damit sie weiterhin nicht abnimmt. Ich habe Angst, dass wir bereits diese Kurve verpasst haben und wir immer mit diesem Problem ihres Gewichts für immer konfrontieren werden.
Sie ist sonst sehr aktiv, sie krabbelt, versuchts sich hinzusetzen, sich hochzuziehen, schläft durch, etc...

Vielen Dank im Voraus.

Freundliche Grüße

von Sunny12 am 04.08.2021, 17:15 Uhr

 

Antwort:

Magendarmvirus

Liebe S.,
nur weil ein Baby wegen eines Magendarminfekts einen Stillstand beim Gewicht zeigt, muss man sich doch nicht gleich Sorgen um ein anhaltend schlechtes Gedeihen machen. Jetzt geht es um den akuten Zustand, und da ist es vor allem wichtig, dass ein Kind nicht austrocknet. Sollte es Ihrer Tochter in irgendeiner Weise schlecht gehen, müssen Sie unbedingt Ihren Kinderarzt kontaktieren, der Ihre Tochter bei Bedarf zeitnah erneut untersuchen muss.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 05.08.2021

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.