Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Logopädie

Sehr geehrter Herr Dr. Busse,
meine Tochter, 5 Jahre, geht nächstes Jahr zur Schule. Im Kiga hat man mir gesagt, dass sie zum Logopäden muss, da sie probleme hat das "sch" auszusprechen. Nun das haben wir gemacht und waren jetzt mitlerweile ca. 25 mal dort. Die Frau sagte das meine Tochter das "s" zuerst lernen muß bevor sie mit "sch" anfangen kann. Nun da habe ich gewartet bis sie damit anfängt und beim 3. letzten Mal hat sie gesagt, meine Tochter kann das "S" schon sehr gut und beim nächsten Mal geht es mit "sch" los. Dann waren wir da, nichts passierte und beim letzten mal fragte ich mal wieder nach, da sagte die Frau sie schaut mal ob die kleine dafür bereit ist. Da ich nicht mit rein darf, hörte ich plötzlich das die Frau zimmlich laut zu meiner Tochter sagte, da fangen wir jetzt mit "sch" an. Und dann kam sie raus und sagte, es geht nicht, denn meine Tochter hätte noch probleme und es würde das arme Kind nur durcheinander bringen.
Was ich so mitbekomme, was die da machen ist überwiegend durch ein Strohhalm pusten. Meiner Tochter tun immer die Wangen weh. So dass sie auch manchmal nicht essen möchte. Da sie jetzt mal wieder einen "harmlosen" Infekt hat mit hohem Fieber, bin ich mit ihr in die Kinderklink gefahren, und dort sagte mir der Arzt, dass meine Tochter noch Zeit hätte und dass 3 Monate vor der Einschulung so etwas noch kontroliert wird wie Kinder sprechen und dann würde man mir Übungen für zu Hause geben. Ich soll das Kind nicht mit jede Woche Logopäde belasten, denn das meiste lernen Kinder mit der Mama zu Hause. Ich muß dazu sagen, dass wenn ich mich mit meiner Tochter in Ruhe hinsetzte und ihr Wörter mit "sch" sage, mitten im Satz oder am Anfang, sie es Problemlos nachsprechen kann. Nur wenn sie spielt oder sehr schnell sprcht geht das "sch" unter.
Meine Frage, da ich nur eine Mutter bin und kein Kinderexperte, soll ich mit dem Logopäden aufhören oder weiterhin dort hingehen. Die Frau sagte dort auch, dass wir ja noch zum Schulbeginn sehr viel Zeit haben. Also vermittelte sie mir das Gefühl, dass wir auch bis zum nächsten Jahr immer noch zu ihr gehen müssten. Was soll ich tun?
Tut mir sehr leid, dass es so lang geworden ist. Aber ich habe mich an Sie schon öffter gewand, und Sie haben mir immer geholfen. Deswegen vertraue ich Ihnen.
Vielen Dank
Gruß
Monika

von monika6975 am 07.09.2008, 21:56 Uhr

 

Antwort:

Logopädie

Liebe M.,
leider muss ich da ein deutliches Wort sprechen: was da bei der Logopädin passiert, ist reine Geldschneiderei! Denn zum einen ist es eher umstritten, ob ein reiner "S" oder "Sch"-Fehler überhaupt eine Indikation für eine logopädische Behandlung ist, denn das regelt sich in der Regel mit der Zeit von alleine. Und selbt wenn behandelt wird, muss das spätestens in 10 Therapiestunden erledigt sein. Bezahlt das denn ihre Krankenkasse? und was meint denn Ihr Kinderarzt dazu, der ja das Rezept dafür ausstellen muss.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 08.09.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Logopädie / Ergotherapie

Hallo Dr. Busse, als meine Tochter Miriam 5 Jahre alt war, wollte kein Arzt logopädische Stunden verschreiben, obwohl Miriam stark lispelte und i "ch", "sch" etc. nicht unterscheiden konnte - KÄrtzin: keine Therapie wegen fehlendem Budget, aber Überweisung zum HNO-Arzt, ...

von ReinhardW 01.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Logopädie

Logopädie, turnen

Hallo! Mein Sohn (3) braucht Logopädie, weil er etwas in der Sprache verzögert ist. Ich hab nun 5 h mit Logopädie nach PADOVAn angefangen und da muß man ja so turnen. Mein Sohn wehrt sich mit Händen u. Füßen dagegen, so komische Turnübungen zu machen (also am Boden ...

von manuelliebling2 25.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Logopädie

Logopädie

Guten Morgen herr Dr. Busse, Im Rahmen der Kindergartensprachvorsorge kam eine Logopädin in den Kindergarten, diese stellte bei meinem Sohn fest, daß eine Logopädische Behandlung notwendig ist. Ich bekam vom Kinderarzt kein Rezept und vom Ohrenarzt auch nicht, der Hausarzt ...

von marmeladenfee1 28.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Logopädie

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.