Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Kalte Lungenentzündung? Behandlung mit Kortison und Antibiotikum?

Sehr geehrter Dr. Buss,
unser Kleiner (8,5 Monate) macht uns große Sorgen. Als er 2 Monate alt war, hatte er den RS Virus und wir verbrachten die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr im Krankenhaus. Cortison und Sabutamol. Seit dem hat er immer wieder Husten und Schnupfen, was mich nicht grundsätzlich beunruhigen würden. Wir haben ja bereits eine Tochter, die 4 Jahre alt ist. Die Infekte setzen sich immer schnell auf die Bronchien, wie nach einem RSV zu erwarten. Vor ca. 5 Wochen wurde eine Bronchitis festgestellt, die sich mit Sabutamol nicht ausreichend besserte, vermutet wurde eine leichte Lungenentzündung. Allerdings hatte unser Kleiner noch nie Fieber, auch nicht jetzt. Der Kinderarzt verschrieb zusätzlich Sanastmax (Kortison) zum Inhalieren und Cefaclor. Nach einer Woche wurde es besser und ich sollte das Sanastmax ausschleichen lassen. Leider wurde es wieder schlimmer und es wurde ein Röntgen gemacht. Lungenentzündung. Wieder Sanastmax und ein Antibiotikum (die genaue Bezeichnung des neuen AB habe ich gerade nicht zur Hand, etwas mit E..y..). Immernoch kein Fieber! Es geht ihm heute schon besser und er ist quietschfiedel. Ich fühle mich überhaupt nicht wohl mit der Medikamentengabe. Unsere Tochter bekam erst einmal AB und wurde sonst mit Globoli erfolgreich stabilisiert. Auch wundert mich, dass er noch nie Fieber hatte. Nicht beim RSV und nicht beim Zahnen, was bei ihm sehr heftig verläuft. Wir sind bei der Osteopatin und nächste Woche haben wir einen Termin bei einer Heilpraktikerin. Vor der Bronchitis hatte er über zwei Monate Hagelkörner in allen vier Augenliedern, die glücklicherweise dank einer versierten Augenärztin ambulant und ohne aufschneiden behandelt wurden. Der Rest der Hagelkörner ging mit der Cefaclorgabe für die Bronchitis weg. Aber er hat nach wie vor sehr gerötete Augen und die Haut im Gesicht ist pustelig (was aber auch am Zahnen liegen könnte). Insgesamt ist er eher blässlich, aber immer gut drauf, fröhlich und aktiv. Nachts schwitzt er extrem am Kopf, so dass ich ihn häufig umbetten muss. Wir sind alle Nichtraucher. Mein Mann hat Heuschnupfen.

Was halten sie von der Behandlung und vom Krankheitsbild?

Viele Grüße

von nic2010 am 06.07.2011, 16:02 Uhr

 

Antwort:

Kalte Lungenentzündung? Behandlung mit Kortison und Antibiotikum?

Liebe N.,
ich kann Ihre Sorge verstehen, habe aber die ERfahrung gemacht, dass es Kindern keinesfalls besser geht, wenn sich mehrere "Heilkundige" damit beschäftigen. Ich kann Ihnen nur raten, zu einem Kinderarzt zu gehen, zu dem Sie Vertrauen haben und dem die Behandlung im wahrsten Sinne des Wortes anzuvertrauen. Ihr Soh hat spätestens nach seiner RSV Infektion ein körperliches Problem und das kann nur ein guter Kinderarzt gut betreuen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 06.07.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Kalte Lungenentzündung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse! Unsere Tochter (wird im Januar 5 Jahre alt) hat nun schon des öfteren Bronchitis gehabt, die jedes Mal mit Antibiotika behandelt werden mußte. Allein in diesem Herbst schon 3 Mal. Dieses Mal begann es auch als Husten am 05.11.,, sie bekam übers ...

von gixxerin 23.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Lungenentzündung, kalte

lungenentzündung bei säugling

hallo herr dr busse habe am 23.6 meine tochter per ks zur welt gebracht sie wog bei der geburt 3980 gramm . allerdings haben sie sie gleich auf die intensiv mit genommen weil sie sehr geknörtt hat und die lunge sehr feucht war nun hat sie eine lungenentzündung bekommt ...

von tigger1981 27.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lungenentzündung

Lungenentzündung Mykoplasmen

Sehr geehrter Dr. Busse, mein Kind (7) litt über einen Zeitraum von einer Woche an trockenen Husten ohne Fieber oder sonstige Anzeichen einer aufkommenden Erkältung. Da Hustensaft nicht anschlug, haben wir einen KA aufgesucht. Dort wurde eine atypische Lungenentzündung ...

von Susl 24.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lungenentzündung

Muss das kalte für die Abkühlung der Flaschennahrung auch abgekocht werden?

Natürlich verwende ich abgekochtes Wasser für die Zubereitung der Flaschennahrung! Muss das kalte für die Abkühlung der Flaschennahrung auch abgekocht werden? Oder kann auch normales Wasser für die Abkühlung der Flaschennahrung ...

von chichi23 09.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kalte

Sehr kalte Hände- die Folgen

Hallo, Als meine Tochter 3 Monaten alt war, sind ihre Hände bei einem Spaziergang sehr kalt geworden (war im November). Kann es deswegen später zur Problemen kommen, wie Rheuma? Sie ist schon fast zwei- sehr röhliches, energicshes Kind voll mit Power, und sie hat bis jetzt ...

von kiwi@ 06.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kalte

Mein Kind hat nachts immer ein Kaltes Gesicht und auch Kalte Hände

Hallo Mein Kind hat immer nachts ein Kaltes Gesicht und auch Kalte Hände alles andere ist warm sie schläft im Schlafsack.Und die Temperatur im zimmer liegt bei 24 C. Sie ist 5 Monate alt. Am Tage ist das nicht nur Nachts.Wo dran kann das liegen ? LG ...

von Winni88 31.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kalte

Kalte Hände und Füße

Lieber Dr. Busse, mein Sohn ist jetzt 14 Wochen. Manchmal, meist nach dem Schlafen, hat er sehr kalte Hände, manchmal auch Füße (er schläft bei ca. 16-18 Grad) Zeitweise sind die dann sogar rot-violet. Sobald die Hände/Füße wieder warm sind haben sie auch wieder die normale ...

von Jazz160499 25.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kalte

Ansteckung einer Lungenentzündung

Bei meiner Tochter wurde eine atypische Pneumonie diagnostiziert und auch erfolgreich mit Antibiotika therapiert (heute war die letzte Antibiotikagabe). Leider habe auch ich mich angesteckt aber dies wurde erst gestern von meinem Arzt diagnostiziert und seit etwas mehr als 24 ...

von MelanieM 17.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lungenentzündung

Fliegen nach Lungenentzündung

Hallo, unser Sohn hatte Anfang März eine Lungenentzündung. Lt. unserem Arzt vom Befinden und Abhören her, ist sie vollständig abgeklungen. Das Röntgenbild und Kontrollröntgenbild zeigte aber beide Male "Verästelungen". Der Radiologe meinte, die seien bei unserem Sohn wohl ...

von oMAMAo 26.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lungenentzündung

Bronchitis oder Lungenentzündung?

Lieber Herr Dr. Busse! Ich mache mir ziemliche Sorgen um meine 5- jährige Tochter. Sie hat seit letzten Freitag bis heute Fieber und einen ganz starken, bellenden Husten und ist zudem sehr verschleimt. Bin auch beim Ki Arzt gewesen. Sie bekommt Fluimucil Saft, inhaliert nun ...

von gixxerin 19.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lungenentzündung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.