Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Hüftsono

Hallo, waren heute zur Hüftsono, meine Tochter ist heute 5 Wochen alt. Das Ergebnis war (U3 Bogen)Hüfttyp links: la/lb 59 Grad und rechts lla 51 Grad; Hüftgelenksinstabilität re und links keine. Befund Ausschluss von Beidseitigen angeborene Hüft-Luxation beidseit {Q65.1 A B } Sono hüft rechts 55° knöcherene Formgebung ausreichend, knöcherner Erker geschweift bis eckig noch nicht vorhanden, Sono Hüft links: dezentrilasation 51°. Wir haben nach der Untersuchung eine Tübinger Hüftbeugeschiene bekommen, diese soll die kleine nun 4 Wochen Tag und Nacht tragen, am 10.06.08 haben wir einen neuen Termin zur Sono. Meine Frage nun, ist die Schiene nach diesem Befund wirklich erforderlich? Soweit wie ich aus dem Internet erlesen kann, nicht zwingend oder? Mache mir sorgen das die kleine in der Entwicklung zurück bleibt, da sie durch die Schiene nicht mehr so beweglich ist wie vorher.

von bine_1979 am 06.05.2008, 18:49 Uhr

 

Antwort:

Hüftsono

Liebe B.,
nach dem Befund ist eine Schienenbehandlung unbedingt nötig, um eine gute NAchreifung der Hüfte zu erreichen und der Kleinen Schlimmeres zu ersparen. Keine Sorge, die Entwicklung wird dadurch in keiner Weise behindert.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 07.05.2008

Antwort:

Hüftsono

Hallo,
mach Dir keine Sorgen wegen der motorischen Entwicklung, sieh zu, daß die Hüfte in Ordnung kommt. Mein Kleiner hatte etwa drei Monate lang diese Schiene und ist mit 11 Monaten frei gelaufen, seitdem nicht mehr zu bremsen. LG von Silke

von krummenau am 07.05.2008

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.