Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Haare ausreißen

Mich sprach eine besorgte Kollegin an. Es ging um ihren Enkel (Zwilling, 4 Jahre, Mädchen).

Der Zwillingsbruder war und ist immer gesund. Die Kleine war immer kränklich, hat Zöliakie, Polypen-Op in 1 Woche usw.

Sie berichtete mir, daß die Kleine sich büschelweise Haare ausreißt seit Jahren schon. Sie hat sich offanbar schon große Flächen ausgerissen.

Meine laienhafte Sicht sagt mir, daß es wohl ein psychisches Problem ist. Familie stark im Stress wegen der Zwillis, wohl auch Bez.-Probleme usw.

Was kann man tun? Greift eine eventuelle psychologische Behandlung schon bei einem 4jährigen Kind?

Vielen Dank für ihre Antwort und ein schönes Wochenende für sie.

lG Kerstin

von mamafürvier am 19.04.2008, 10:42 Uhr

 

Antwort:

Haare ausreißen

Liebe K.,
abgesehen von der richtigen körperlichen Behandlung der Probleme muss man hier sicher der Familie helfen und am besten kann wohl der Kinderarzt entscheiden, welche praktischen Dinge sinnvoll sind und ob eine kinderpsychologische Unterstützung der ganzen Familie in Frage kommt.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 20.04.2008

Antwort:

Nicht harmlos...

Hallo,

ja, damit gehört das Kind (längst und dringend!) zu einem guten Kindertherapeuten! Vor allem, da diese Störung bei ihm erstens schon lange besteht und sich das Kind zweitens offenbar schon sichtbare Kahlstellen gezupft hat. Das Haarereißen (Fachwort "Trichotillomanie") gilt als gravierende Zwangsstörung, die so früh wie möglich entschärft werden sollte (meist muss die ganze Familie mit einbezogen werden).
Es hat keinen Zweck, aus Scham damit nicht zum Therapeuten zu gehen und zu hoffen, das Problem werde sich von selbst geben. Das tut es meist nicht, sondern es wird rasch chronisch - und damit noch schwerer zu behandeln.

Gut ist, dass das Kind noch recht jung ist: Bei jüngeren Kindern ist die Chance, das sich dieses Verhalten (mit Hilfe einer Therapie) wieder ganz gibt, recht groß.

Wahrscheinlich wird die Familie Deiner Kollegin nun nicht gerade auf Deinen Rat hören. Du könntest der Kollegin aber mal das o.g. Fachwort auf einen Zettel schreiben. Die Mutter des Kindes kann dann zu diesem Thema mal im Internet googeln, auch dort wird sie herausfinden, wie wichtig eine Therapie ist. Unumgänglich ist es natürlich auch, dass sie ehrlich mit ihrem Kinderarzt darüber spricht, sich nicht vertrösten und sich einen guten Kindertherapeuten empfehlen lässt.

Liebe Grüße,

Hexe

von Hexhex am 19.04.2008

Antwort:

Nicht harmlos...

Danke für deinen Rat. Ich sehe es ebenso, daß das dringend (schon längst) Handlungsbedarf besteht.
Meine Kollegin erzählte es mir, bat um Rat aber ob ihre Tchter die Mama der Kleinen Rat annimmt?... ich hoffe das.
lG Kerstin

von mamafürvier am 19.04.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

haare ausreißen

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, meine Tochter ist 22 Monate alt, sehr aufgeweckt, eigentlich ein sehr fröhliches KInd (versucht jetzt manchmal in Form von Wutanfällen ihren Willen durchzusetzen). Seit einigen Wochen reißt sie sich abends wenn sie im Bett liegt und schlafen soll ...

von carlotta-marie 05.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Haare, ausreißen

Haare (gerne auch an alle)

Hallo Dr. Busse, meine Tochter ist 1,5 Jahr und hat schon recht viele Haare. Die ganze Zeit sind ihr nie Haare ausgegangen, aber seid ein paar Tagen hängen immer recht viele Haare im Kamm und auch auf ihrem Pulli. Nun meine Frage: Ist das der normale Haarwechsel, fängt das ...

von Juli79 19.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haare

Lange Haare

Guten Tag Herr dr. Busse, meine Tochter ist ein zierliches Mädchen 11 Jahre, 1,42 cm und 28 Kilo aber im Großen und Ganzen kerngesund. Jetzt meinte neulich die Kinderärtzin daß ihre langen Haare (reichen fast bis zum Po) ihrem Körper die Kraft rauben würde, und hat ihr ...

von deryagul 15.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haare

Haare frisieren

Hallo, mein Sohn ist jetzt ein Jahr und fünf Monate. Er hat jetzt schon schöne Haare bekommen. Meine Frage kann man schon etwas Gel in die Haare geben? Natürlich nicht jeden Tag sondern nur zu besonderen Anlässen. Vieleicht gib es ja ein Produkt für Kinder. Danke für die ...

von koech 14.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haare

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.