Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Gürtelrose/Windpocken Ansteckungsgefahr bei erhöhten Blutwerten

Sehr geehrter Herr Busse,

Wir haben drei Kinder von 3,75 Jahren(2x) und 20 Monaten, alle hatten noch keine Windpocken. Nun ist es aber so, daß ich es gerne abschätzen würde ob sie sich bei meinem Mann anstecken könnten, obwohl er keine Bläschen hat.
Dessen Blutwerte besagen das die Varizellenwerte etwa 18x höher sind als normal. So wie ich es verstanden ist noch ein weiterer Blutwert relevant der aber nicht erhöht ist und daher bisher die Bläschen ausbleiben.
Mein Mann ist seit einem haben Jahr durchgehend krank, da er sich jede Grippe, Schnupfen und Angina von den Kindergartenkindern einfängt.
Wie sehr müssen wir mit einem Ausbruch der 2. Gürtelrose bei ihm rechnen. Und kann man wirklich rein gar nichts gegen den stark erhöhten Blutwert machen (denn das sei der Gund warum er sich auch alles andere einfängt)?
Wir hab schon überlegt die Kinder wieder aus dem Kindergarten zu nehmen und bis zur Schule daheim zu behalten, denn es wird von Jahr zu Jahr schlimmer, seit wir Eltern sind!

Ich wende mich an sie, weil ich zu 98% allein für die Kinder da bin und krankheitshalber auch bald nicht mehr kann und auch sonst keine Unterstützung habe.

Sollte Mein Anliegen zu individuell sein bitte ich um Entschludigung.

Danke Ihre Frauke D-G

von reblaus am 17.03.2009, 17:26 Uhr

 

Antwort:

Gürtelrose/Windpocken Ansteckungsgefahr bei erhöhten Blutwerten

Liebe F.,
das sinnvollste ist, Sie lassen Ihre Kinder 2 mal gegen Windpocken impfen, dann ist das Problem aus der Welt.
Alles Gute!
 
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch hier: Impfen.

von Dr. med. Andreas Busse am 17.03.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

windpockenimpfung - gürtelrose im alter

hallo hr. dr. busse, meine tochter (3) wurde gegen windpocken geimpft. jetzt hätte ich 2 fragen dazu: 1. wie lange hält der impfschutz? 2. ist sie im alter auch vor gürtelrose geschützt? vielen dank für ihre antwort und viele grüsse annette ...

von motte101 02.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Windpocken, Gürtelrose

Gürtelrose und Windpocken

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein Sohn (6 1/2 Jahre) hat eine Windpockenimfpung erhalten. Jetzt geht im Kindergarten "Gürtelrose" rum. Meine Fragen: 1. Sind das die gleichen Erreger wie Windpocken? 2. Kann er sich trotzdem an Gürtelrose anstecken, trotz seiner ...

von eija 25.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Windpocken, Gürtelrose

Windpocken, Herpes, Gürtelrose?

Hallo! Mein Sohn (20 Monate) erkrankte Ende Februar/Anfang März an den Windpocken. Wobei sich die Ärzte nicht 100%ig Sicher sind, ob es wirklich Windpocken waren. Heute Morgen war ich dann erneut mit ihm beim Arzt, da er wieder Ausschlag bekommen hatte, hauptsächlich im ...

von Bine1082 25.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Windpocken, Gürtelrose

Impfung Windpocken / Gürtelrose

Guten Tag Dr. Busse, mein Mann ist gerade mit Verdacht auf Gürtelrose in der Notfallprxis. Falls sich der Verdacht bestätigen sollte, macht es Sinn, unseren fast 11 Monate alten Sohn (Ende April 1 Jahr) jetzt gegen Windpocken impfen zu lassen? Oder kann es bereits zu spät ...

von karya 09.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Windpocken, Gürtelrose

Windpockenimpfung für den Papa???

Ich habe meine beiden Kinder (4 und 1 1/2 Jahre) gegen Windpocken impfen lassen. In erster Linie deshalb, weil mein Mann die WP als Kind vermutlich noch nicht hatte und bei einem Arbeitskollegen mitbekommen hat, wie schlimm diese Kinderkrankheit bei einem Erwachsenen sein ...

von lilatiger74 15.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Windpocken

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein Sohn ist jetzt knapp 2 Jahre alt. Wuerden Sie zu der Windpockenimpfung raten oder nicht? ich hoere so viele unterschiedliche Meinungen. Er ist ansonsten gegen alles nach Impfplan geimpft. Danke und ...

von viktoria13 12.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

gürtelrose

hallo dr Busse! mein schwiegervater hat seit ca 3,5 wochen eine gürtelrose ,wie lange ist diese ansteckend?? kann ich mit meinem sohn jetzt wieder zu besuch fahren?mein sohn ist 8 wochen alt und hatte die rs viren. muß ich da was beachten?? oder ist die ansteckungszeit ...

von gerne-mama 05.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gürtelrose

windpocken

sehr geehrter herr dr. busse, meine tochter 2 jahre alt ,hatte vor 15 tagen kontakt mit einem an windpocken erkrankten kind.seit 3 tagen hat sie im genitalbereich ein bläschen welches jetzt ca. 5mm durchmesser hat,daneben noch ein kleineres ,ebenso am auge ,neben ...

von hasifm 03.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

windpocken?

Mein Mann hatte jetzt die Windpocken (Anfang vor ca. 2 Wochen). Zuerst lag er 2 Tage mit Fieber im Bett, danach kamen die Pusteln. Jetzt hatte meine Tochter 2 Tage Fieber (sehr hoch, an 40 Grad) und einen trockenen Reizhusten. Der Fieber ist zwar weg, sie hat den Husten aber ...

von taniblond 25.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Windpocken

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, da bei mir ein weiterer Kinderwunsch besteht, habe ich mich am letzten Freitag gegen Windpocken impfen lassen. Ich habe einen 9 Wochen alten Sohn, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, daß er infiziert wird und ab wann? Insbesondere, bin ich ...

von Hermann 25.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.