Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Grippeimpfung

Habe gerade gelesen, dass laut einer noch offiziell unveröffentlichten Studie eine Impfung gegen die saisonale Grippe wahrscheinlich das Ansteckungsrisiko für die Schweinegrippe verdoppeln soll. Wir haben uns jetzt fast alle gegen die saisonale Grippe impfen lassen, um auch eine evtl. Doppelinfektion zu ver meiden. Und jetzt so was...Was soll man denn überhaupt noch machen und wie kann das sein? Wird das Immunsystem durch die normale Grippeimpfung so geschwächt, dass man dann empfänglicher für die Schweinegrippe ist? Die Impfung für meinen Sohn (5J.), die wegen seiner jährlichen spastischen Bronchitiden jedes Jahr empfohlen wird, steht wegen dauernden Erkältungen noch aus. Bin jetzt total verunsichert, ob ich ihn überhaupt noch impfen lassen soll. Wie ist Ihre Meinung?

Vilen Dank!

von Sandy05 am 04.10.2009, 16:53 Uhr

 

Antwort:

Grippeimpfung

Liebe S.,
wer erzählt denn nun wieder diesen Unsinn! Es ist wriklich unglaublich, was derzeit an unsinnigen Gerüchten grassiert. Natürlich ist das nicht so, das kann wissenschaftlich gesehen gar nicht funktionieren und wenn überhaupt, dann ist es umgekehrt, dass nämlich die normale Grippeimpfung auch einen begrenzten Schutz gegen andere Grippeerreger bieten könnte.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 05.10.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Grippeimpfung während der Stillzeit

Hallo, heute war ich mit meiner Kleinen bei der U3. Am Ende fragte ich den Arzt ob ich meine Großen gegen Grippe impfen lassen kann. Er meinte zu mir, dass dies kein Problem sei, die würden sogar mich mitimpfen. Ich weiß allerdings nicht, ob ich das machen lassen soll, ...

von Terrorzicke 08.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grippeimpfung

1. Grippeimpfung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, meine Kinder (4 + 6) sollen gegen Grippe geimpft werden. Mein Kinderarzt meint, dass eine Dosis reicht (es wäre das erste Mal, dass sie gegen Grippe geimpft werden). Eine befreundete Ärztin sagt, dass man beim ersten Mal zweimal impft. Wie ...

von Suus 19.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grippeimpfung

grippeimpfung

hallo dr. busse, ich arbeite als schwester auf einer kinderintensivstation und habe mich aus diesem grund schon jedes jahr grippe impfen lassen. meine kinder(10 und 3Jahre) dieses jahr nun auch, beide wurden beim kinderarzt im november 1mal geimpft. dieser sagte nächstes jahr ...

von llmama 03.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grippeimpfung

2. Grippeimpfung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, unsere Tochter (2,5 Jahre) hat aus gesundheitlichen Gründen die 1. halbe Grippeimpfung erst am 07.01.09 bekommen. Die zweite hälfte würde sie am 05.02. bekommen. Da nun die Grippewelle auf dem Vormarsch ist, meine Frage, ob die 2. häfte auch ...

von luise2006 23.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grippeimpfung

Grippeimpfung ja oder nein?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein Sohn wird im April 3 Jahre alt und geht schon seit längerer Zeit in die Kita. Er ist im wesentlichen gesund, außer ein paar kleinen Erkältungen mit Schnupfen gab es nichts Aufregendes in diesem Winter. Nun liest man immer wieder, dass auch ...

von zweizahn 16.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grippeimpfung

Grippeimpfung

Hallo Herr Dr. Busse, mein Sohn (2 3/4) hat heute seine 2. Grippeimpfung bekommen. Die erste hat er im Oktober bekommen. Er hat also jetzt 2 x 0,25 ml erhalten. Wäre es eigentlich gefährlich, wenn er aus Versehen mehr bekommen hätte heute oder ist das nicht so schlimm? Die ...

von 33Urmel 23.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grippeimpfung

nochmal wegen Grippeimpfung

Hallo Dr. Busse, ich hab noch eine spezielle Frage wegen der Grippeimpfung. Ich habe meine beiden Kinder ( 1 1/2 und 5 Jahre) vorgestern gegen Grippe impfen lassen. Die Kinderärztin hat untersucht und meinte es sei alles ok, aber man könnte auch mit einem leichten Infekt ...

von LaraundLeonmama 27.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grippeimpfung

Grippeimpfung

Guten Tag Herr Dr. Busse, mein Sohn ist 2 Jahre alt. Er soll demnächst gegen Grippe geimpft werden. Wir haben das schon seit 2 Monaten vor. Leider war er immer krank. Kann er trotz leichten Hustens und Schnupfen geimpft werden? Vielen Dank für Ihre Antwort. MfG ...

von hase185 20.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grippeimpfung

Grippeimpfung

Hallo Unser Sohn ist jetzt 6 Monate alt, kam allerdings 14 Wochen zu früh auf die Welt, das korrigierte Alter ist somit 3 Monate. Heute wiegt er 5500 g (bei Geburt 869g) und ist ca 60-61 cm groß. Gestern bekam er die Synagis- Impfung. Bei der Gelegenheit habe ich auch nach ...

von Schnecke3 06.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grippeimpfung

Warum 2 mal Impfung bei Grippeimpfung ?/Verhalten nach Impfung

Hallo, ich habe meinen Sohn (9 Monate) vor 2 Wochen gegen Grippe impfen lassen. Nun soll man ja bei der erstmaligen Impfung nach 4 Wochen die Impfung wiederholen . Warum ist das eigentlich notwendig ? So bekommt er ja 2 x0 ,25 ml. Wirkt die Impfung sonst nichtfür dieses Jahr ...

von gabn 31.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grippeimpfung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.