Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Gewicht-Größen-Relation

Guten Tag!
Am Montag war ich mit meiner Tochter Hannah beim Kinderarzt zur U3. Hannah wog zu diesem Zeitpunkt (Alter 6 Wochen + 1Tag) 5180g und war 60,5 cm groß. Die Größe stimmt, ich war beim Messen dabei. Sie kam schon sehr groß zur Welt: 57cm, 4420g. Im Untersuchungsheft habe ich gesehen, dass sie zu leicht für ihre Größe ist. Der Kinderarzt hat mich beruhigt und gesagt, sie würde gut aussehen und habe genug zugenommen. Ich stille voll und Hannah schreit öfters während des Stillens, d.h. sie saugt an, trinkt drei Schlucke, läßt los und schreit. Dabei zappelt sie und krümmt sich. Ich bin arg verunsichert, weil ich Angst habe, es könnte etwas anderes sein, als nur das normale Bauchweh. Ist die Gewichtszunahme wirklich okay?
Vielen Dank für die Antwort Sabine Poralla

von Sapo am 28.06.2001, 15:25 Uhr

 

Antwort:

Gewicht-Größen-Relation

Liebe Sabine,
vertrauen Sie ihrem Kinderarzt, das Gewicht ist völlig o.K.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 29.06.2001

Antwort:

Gewicht-Größen-Relation

Hallo Sapo ,

meine Tochter wog bei der Geburt 3230 Gram bei 51 cm.

Bei der U3 wog sie 4455 gram bei 58 cm.
(knapp an der 3% grenze)

Mittlerweile kann sie garnicht so viel essen wie sie energie braucht.

Aktuelles gewicht 7520 gram bei 72 cm (7 monate alt) (unter der 3% grenze)

Also noch nie ein schweres kind gewesen.
Ich war als Kind auch immer spindeldürr *würde man heute nicht mehr glauben * *g*

Also solange der Doc vor Ort sagt das es o.k. ist wird es wohl auch so sein.


alles liebe noch flo

von flo am 28.06.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.