Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Einschlafen - an Herrn Dr. Busse und an alle anderen!

Hallo!

Mein Sohn ist jetzt sieben Monate und es gibt jedesmal ein Riesentheater, wenn es um das Einschlafen geht. In den ersten Monaten hat er sehr viel geschlafen und ist meistens während dem Stillen eingeschlafen. Jetzt ist er viel aktiver und will nicht mehr alleine einschlafen. Er ist zwar hundemüde, aber sobald ich ihn in sein Bettchen lege, brüllt er wie am Spieß. Dabei wird er natürlich wieder hellwach und will schon gar nicht mehr schlafen. Beruhigen und gut zureden bringt ebenfalls nichts, weil er dann richtig zornig ist. Wenn er herausgenommen wird, ist zunächst wieder alles in Ordnung, dann wird er aber - weil er ja müde ist - wieder quengelig und das ganze Spiel geht von vorne los.
Ich habe schon das Buch "Jedes Kind muss schlafen lernen" gelesen, aber ich bringe es auch wieder nicht übers Herz, ihn so lange brüllen zu lassen.
Das ganze wird noch erschwert, weil er zahnt. Ich denke mir immer, dass ich ihn - wenn er doch Schmerzen hat - nicht alleine weinend liegen lassen kann. Ich bin mir manchmal aber auch nicht sicher, ob ihm jetzt die Zähnchen weh tun oder ob es nur Geschrei wegen dem Einschlafen ist.
Ich weiß im Moment nicht so ganz weiter. Kann mir jemand einen Rat geben? Auch über Tipps zu Einschlafritualen wäre ich dankbar!

Vielen Dank
Jana

von Jana am 29.06.2001, 18:46 Uhr

 

Antwort:

Einschlafen - an Herrn Dr. Busse und an alle anderen!

Liebe Jana,
Einschlafen ohne Hilfe wie Busen etc. will gelernt sien und das geht nur, wenn Sie ihren Sohn konsequent in seinem Bett lassen und nur leise redend neben ihm sitzen bleiben und ihn etwas streicheln bis er einschläft. Sie lassen ihn damit ja nicht alleine weinen und nur so geben Sie ihm die Chance, selbständig einschlafen zu lernen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 01.07.2001

Antwort:

Einschlafen - an Herrn Dr. Busse und an alle anderen!

Hallo Jana, hoffe, Du liest diesen Beitrag noch. Habemit unserer Tocher (15Wochen) Probleme, wenn wir an fremden Orten sind und sie abends schlafen soll. Ich habe sie bei unserer letzten Reise tagsüber zweimal hellwach zum spielen in das fremde Bett gelegt. Abends dann direkt nach der letzten Flasche wieder rein (wie zu Hause), und sie hat wie immer gut geschlafen, nachdem sie ihren Kuscheltieren was erzählt hat - das macht sie jeden abend so. Versuche doch, Dein Baby tagsüber wach in sein Bett zu legen- vielleicht hilft es ja.
Viel Erfolg!

Gruß

Kerstin

von Kerstin am 01.07.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Anzeige

Schutz vor Meningokokken
Sab Simplex
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.