Neuer Kinderwunsch: Muss ich abstillen?

Neuer Kinderwunsch: Muss ich abstillen?

© fotolia, Ariwasabi

Es mag verlockend klingen, die Familienplanung schnell voranzutreiben. Ob es Sinn macht, dafür die Stillzeit zu verkürzen, ist eine andere Sache.

Rein körperlich betrachtet ist es so: Bei stillenden Frauen bildet der Körper das Hormon Prolaktin. Vor allem, wenn Sie regelmäßig und über längere Zeit hinweg stillen, kann es dadurch etwas schwieriger sein, in der Stillzeit schwanger zu werden.

Aber Stillen ist keine Verhütungsmethode. Es gibt recht viele Frauen, die schwanger wurden, obwohl sie voll gestillt haben. Denn es kommt vor, dass wieder ein Eisprung erfolgt, die Frau aber noch keine Periodenblutung hat. Und prompt sofort schwanger wird, weil sie gar nicht daran dachte zu verhüten. Grundsätzlich können Sie also weiterhin stillen und gleichzeitig versuchen, wieder schwanger zu werden.

Allmähliches Abstillen mit dem Umstieg auf Brei

Eine andere Möglichkeit ist, erst dann das nächste Baby zu planen, wenn Sie ihr jetziges Kind nicht mehr stillen. Lohnt es sich, dafür extra abzustillen? Es gibt die schöne Aussage, dass jedes Kind sich selbst abstillt. Sich also dann von der Brust trennt, wenn es dazu bereit ist. Sehr häufig beginnt das allmähliche Abstillen mit dem schrittweisen Umstieg auf Breimahlzeiten. Es gibt andererseits Kinder, die sehr lange gestillt werden; wobei es sicher auch von der Mutter abhängt, ob sie zwei, drei Jahre lang intensiv stillen möchte.

Schwanger, stillen, schwanger - manchmal tut eine Pause gut

Eine wichtige Frage ist: Sind Sie bereit für eine weitere Schwangerschaft innerhalb eines Jahres? Ein Aufbruch, der in die Regenerationszeit Ihres Körpers fällt. Und nicht zuletzt mit einer erneuten Hormonumstellung einhergeht. Es ist außerdem etwa anderes, schwanger zu sein, wenn schon ein Kind da ist, das ihre Zuwendung und Fürsorge braucht.

Gerade im ersten Lebensjahr sind die Kinder noch sehr auf ihre Mutter hin ausgerichtet. Und es ist schwieriger, die nötigen Ruhepausen zu bekommen. Übrigens: Falls Sie einen Kaiserschnitt hatten, wird grundsätzlich empfohlen, frühestens nach einem Jahr wieder schwanger zu werden. Ihr Körper braucht diese Zeit für die Wundheilung und Erholung.

Weitere Themen:

Hebammentipps - gesucht, gefunden ...!

Hebammentipps von A - Z:

Unsere Tipps von der Hebamme:
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.