Geburt an Weihnachten - ein besonderes Erlebnis

Baby mit Weihnachtsm├╝tze

© Adobe Stock, yarkovoy

An Weihnachten zu arbeiten, kann gerade f├╝r eine Hebamme sehr sch├Ân sein. Denn alle sind durch die Feiertagsstimmung ein wenig entspannter. Und gerade in den Krei├čs├Ąlen ist Weihnachten immer ein besonderer Tag.

Weihnachten als Fest der Liebe und Familie - das wird dort gro├č geschrieben. Hebammen und ├ärzte gestalten ihre Dienstzeit bewusst so, dass Raum f├╝r eine weihnachtliche Atmosph├Ąre bleibt. Wir bringen zum Beispiel von zu Hause f├╝r die Pausen verschiedene besondere Dinge zum Essen mit.

Einmal kam ein Mann und fragte nach den ├ľffnungszeiten ... 

Ich erinnere mich gut an einen Weihnachtsabend, an dem es pl├Âtzlich an der Pforte des Krei├čsaals klingelte. Im Radio lief Weihnachtsmusik und das Team hatte gerade gegessen. Ein sehr aufgeregter Mann stand vor der T├╝re. Er hoffe doch, brachte er hervor, dass der Krei├čsaal noch ge├Âffnet h├Ątte, er w├╝sste die ├ľffnungszeiten nicht mehr! Wir konnten ihn beruhigen: Der Krei├čsaal ist immer ge├Âffnet und es ist auch immer eine Hebamme da. Da wir keine Schwangere sahen, fragten wir den Mann, wo denn seine Frau w├Ąre? Sie sa├č noch im Auto und wartete. Denn ihr Mann wollte ja erst einmal die ├ľffnungszeiten kl├Ąren... Nun brachte er seine Frau rasch zu uns auf Station.

Geburt mit Weihnachtsmusik

Es war das f├╝nfte Kind und sie hatte bereits starke Wehen. Ihr Bauch wurde immer "hart wie ein Stein", wie sie sagte. Es wurde eine wundersch├Âne Geburt. Die ganze Zeit liefen die Weihnachtslieder im Radio, und die Atmosph├Ąre im Krei├čsaal war sehr weihnachtlich. Das Baby kam so rasch zur Welt, dass seine Mutter nicht einmal mehr alle ihren Festtagssachen ausziehen konnte.

├ťberraschung: ein Junge!

Als das Kind geboren war, sagte ich: "Herzlich willkommen, kleiner Mann!" Die Eltern schauten sich verwirrt an und fragten noch einmal nach: "Wirklich, es ist ein Junge?" Sie hatten sich auf ein M├Ądchen eingestellt. So gab es f├╝r sie eine kleine Weihnachts├╝berraschung mit einem wunderbaren Christkind. Dem die ├ľffnungszeiten offensichtlich ganz egal waren.

Auch Ihr Kind soll voraussichtlich um Weihnachten herum zur Welt kommen? Vielleicht wird es ja ebenfalls ein Christkind! Gerade die Weihnachtsgew├╝rze Zimt, Koriander und Nelken regen Wehen an, wenn ihr K├Ârper und das Kind bereit sind. "Kinderpunsch" oder alkoholfreier Gl├╝hwein sind sehr bekannt f├╝r ihre Wehen f├Ârdernde Wirkung.

Weitere Themen:

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.