Silke Westerhausen

Schwierige Geburt durch Einleitung und falsches Krankenhaus?

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Hallo liebe EXPERTEN,

Ich habe vor ca. 6 Monaten meinen Sohn per Kaiserschnitt bekommen.

In der 38 Ssw stellte meine Frauenärztin fest, dass ich zu viel Fruchtwasser habe und das Baby eventuell zu groß ist. Sie überwies mich an die Klinik für eine eventuelle Einleitung.
Auch im Krankenhaus stellte der Oberarzt das gleiche fest. Ich bin sehr klein, der Vater sehr groß und war meine zweite Geburt. Er riet mir also die Geburt einzuleiten, damit das Kind noch durch den Geburtskanal passt und wir einen Kaiserschnitt vermeiden.

Bis zum Wochenende wollte ich dem kleinen Mann noch Zeit geben sich selber auf den Weg zu machen.

Der Arzt machte noch eine Eipolablösung aber in den Tagen tat sich trotz ständiger Wehen , welche ich auch vorher sehr häufig hatte, nichts.

8 Tage vor dem Et gingen wir ins Krankenhaus und die nette Hebamme ( die später leider nicht mehr da war) mixte mir den Wehencocktail.

4 Stunden später bekam ich auch Wehen die mir deutlich machten, ich muss zurück zum Kreißsaal.

Zunächst lief alles normal und ich freute mich über die Wehen.
Doch dann gingen die Herztöne in den Wehen immer auf 70 runter.

Als die Ärztin dann kam wusste ich durch meine erste Geburt, dass dies ein schlechtes Zeichen ist. Sie beobachtete das Ctg eine Weile und sagte, dass wenn es nicht besser wird wir über einen Kaiserschnitt nachdenken müssen.( Für mich eine Katastrophe )

Kurz danach platzte die Fruchtblase mit einem lauten Knall. Ärztin und Hebamme kamen wieder und versuchten nun das Baby ins Becken zu drücken. Hebamme auf dem Bauch und Ärztin versuchte das Köpfchen zu packen( leider aber nur 2cm offen ) was ihr nicht gelang.
Bei meiner ersten Geburt war es so ähnlich, ging von selber los, Blase platzte, aber Baby bis fast zum Schluss oben.

Einige Momente später sah die Ärztin mit finsterem Blick auf das Ctg und ich hörte nur noch, " Notsectio"

Es war alles ok mit meinem Jungen, alle Werte sehr gut. Aber viel kleiner und leichter als geschätzt.


Leider kreisen meine Gedanken aber häufig um die Geburt. Auch von anderen Müttern wird mir dann gesagt, "warum hast du einleiten lassen"," warum nicht lieber ein anthroposophisches Krankenhaus?" ,
U.s.w.

Was halten Sie als Fachfrau/ Fachmann von dieser Geburt, d.h.

War die Einleitung ein Grund für das Ctg? War die Einleitung überhaupt richtig?

Warum war es so wichtig das Kind nach unten zu schieben? Bei meiner ersten Geburt wurde dies trotz geplatzter Fruchtblase nicht versucht.

Liegt es am Krankenhaus, dass öfter eine Kaiserschnitt gemacht wird?

Hab ich allgemein falsche Entscheidungen getroffen? Aber die Ärzte wissen doch besser als ich ob was nötig ist oder nicht?

Wäre dankbar, wenn Sie mir da vielleicht ein paar Antworten geben könnten.

Freundliche Grüße

von Frauke5 am 10.11.2017, 10:23 Uhr

 

Antwort auf:

Schwierige Geburt durch Einleitung und falsches Krankenhaus?

Hallo,

Wir können Ihre Frage nur allgemein beantworten,da es uns nicht möglich ist einen Geburtsvorgang ohne Anwesenheit und ohne Einsicht in die Geburtsakte zu beurteilen.

Die möglichen Gewichte der Kinder in utero werden per Ultraschall nur geschätzt und eine Geburtseinleitung vor dem ET bringt meistens nicht,schon gar nicht ,wenn man wegen "zu schwerem Kind" versucht einzuleiten - die Kinder wachsen nicht mehr rasant am Ende der Schwangerschaft und der Kopfumfang ändert sich die letzten ca 3 Wochen auch nicht mehr.

Wenn der Muttermund nur 2cm geöffnet ist kann das Kind weder am Kopf "gepackt" werden,noch kann man es mit dem Kristeller Handgriff Richtung Beckenausgang versuchen zu bewegen - Sie sollten zusammen mit dem geburtshilflichen Personal die Geburt besprechen,denn Mutmaßungen bringen nur weitere Verunsicherungen.

Zu Ihren Fragen:

- Die Geburtseinleitung erfolgte doch wegen schwerem Kind ?Und darüber kann man diskutieren und eigentlich leitet man deshalb nicht ein - in der geburtshilfe gibt es aber nicht nur "schwarz oder weiss"...

- bei vollständig geöffnetem Muttermund kann ein Kind von außen Richtung Beckenboden "geschoben" werden,wenn zB die Herztöne des Kindes niedrig sind und das Kind zügig geboren werden sollte.

- die Werte des Kindes nch der Geburt zeigen ,ob ein KS gerechtfertigt war.

- Sie können nicht allein eine Entscheidung treffen,das sollte immer zusammen mit den Geburtshelfern geschehen.

Ist Ihr erstes Kind spontan zur Welt gekommen?

freundliche Grüße
und alles Gute,

Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 11.11.2017

Antwort auf:

Schwierige Geburt durch Einleitung und falsches Krankenhaus?

Vielen Dank für die Antworten und netten Worte...
Mein erstes Kind kam spontan zur Welt, auch alles sehr schwierig und auch fast ein Ks.

Die Ärztin war sehr nett, sie bot mir auch an mich zu melden für ein Gespräch, wril sie das Gefühl hatte, dass die ganze Situation doch sehr traumatisch ist. Ich habe geschrien und geweint, als ich in den Op geschoben wurde. Ich denke, ich sollte das wirklich auch machen und das Gespräch suchen, damit dieses Gedankenkreisen endlich aufhört.

Ja, die richtigen Entscheidungen treffen ist besonders in einem solchen Fall sehr schwierig...

Liebe Grüße!

von Frauke5 am 11.11.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Krankenhauskeime

Guten Abend liebes RuB Team, Ich bin derzeit in der 13. SSW mit Kind Nummer zwei, wir haben bereits einen 1-jährigen Sohn. Aufgrund eines Umzugs mache ich mir jetzt schon Gedanken über die Krankenhauswahl für die Geburt. Aus unerfindlichen Gründen mache ich mir große ...

von Rebekka786 20.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankenhaus

Zu wenig Fruchtwasser in der 40. SSW und Einleitung der Geburt

Hallo Liebes Team von Rund ums Baby, und zwar hätte ich eine Frage bzgl. der Fruchtwassermenge kurz vor der Geburt und eine damit verbundene Einleitung. Es ist so das wir vor 2 Wochen beim Frauenarzt waren und da war der Fruchtwasserindex bei 7.1 und 2 Tage später bei der ...

von Sascha84 15.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung Geburt

Wann ins Krankenhaus?

Ich bin heute 34+2 meine frage nun. ich hab selten heute einen harten bauch dafür viel ziehen im unteren rücken. auch nach heiss baden. nun habe ich eben meinen muttermund zum 4. mal getestet. wochenende war er weich kam aber mit mühe mit einem finger ran. nun komme ich ganz ...

von Lisel Feddern 19.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankenhaus

Krankenhauswahl zur Geburt

Hallöchen, ich habe hier eine Frage gefunden die mich auch in ähnlicher Form betrifft aber bin über die Antwort etwas verwundert. Meine nächste Klinik ist ca. 25 Min. Autofahrt entfernt. Nach einer Untersuchung an einem Wochenende aufgrund eines Problems welches sich als ...

von Luca08 06.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankenhaus

Warten oder Krankenhaus?

Hallo, Letzten Dienstag wurde bei mir leider eine Entwicklungsstörung festgestellt, bzw war die ganze SS sehr komisch. Alle Daten passten nicht und bei der letzten Messung lagen wir schon 21 Tage hinter Termin. Jetzt habe ich schon den ganzen Tag starke ...

von Misseeni 04.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankenhaus

Krankenhauswahl, gerne an alle

Ich bin momentan etwas verunsichert. Bei mir wurden Streptokokken festgestellt, jetzt bin ich mir unsicher, wo ich entbinden soll. - 2. Kind, erstes spontan und unkompliziert bei ET+12 ohne Einleitung - Streptokokken, Penicillin-Allergie -Schwangerschaft problemlos, Kind ...

von Lelo317 02.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankenhaus

kann ich trotz anmeldung im krankenhaus in ein anderes gehen?

Hallo ich bin jetzt 38+2. Leider ein etwas längerer text. gestern hatte ich einen termin bei meiner frauenärztin. Da ich extreme schmerzen an meiner kaiserschnittnarbe habe (sodass ich mich nachts vor schmerzen nicht mehr drehen kann geschweigedenn schlafen) sagte sie das wenn ...

von maria1993 26.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankenhaus

in Krankenhaus ab et wegen ssd

Hallo, bei mir wurde vor ca 3 Wochen schwangerdiabetis festgestellt. Jetzt hab ich gehört das ich deshalb spätestens zum et ins Krankenhaus muss. Stimmt das so? Muss dazu sagen meine kleine ist zeit gerecht entwickelt, die fruchtwassermenge ist auch normal und bisher muss ...

von Sabsene 13.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankenhaus

Geburt Einleitung kaiserschnittnarbe

Hallo ich bin heute ET +5 und es tut sich absolut gar nix.gehe jeden 2.Tag ins kh zur ctg Kontrolle ins Krankenhaus,also morgen wieder.bei und im kh wird bei ET +10 eingeleitet und ich habe jetzt so langsam Angst davor weil bei meiner großen Tochter würde ich 3tage ohne ...

von MinesundLottisMama 31.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung Geburt

Sollte ich ins Krankenhaus?

einen schönen guten Tag :) ich war heute bei meiner Ärztin zur Kontrolle. bin jetzt 3 Tage vorm ET. Wie immer war ich auch am CTG. ich werde also angeschlossen, Herztöne immer so bei 117-125 die Helferin kommt rein guckt komisch, stellt das gerät um, geht raus. Herztöne ...

von Fischmoni 10.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankenhaus

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.