Silke Westerhausen

Künstliche Einleitung wegen Verkalkung Grad 3?

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Guten Morgen, Herr Dr. Kniesburges,

in der 38. SSW wurde bei mir eine Verkalkung der Plazenta festgestellt ( Grad 2- Grad 3).
Seit diesem Tag werden die Kontrolluntersuchungen ( CTG, Ultraschall und Doppler) engmaschiger durchgeführt.
Heute, den 13.08. bin ich am ET angelangt. Am Samstag war ich in der Klinik zur Kontrolle. Meinem Baby geht es ( noch) gut, die Versorgung über die Nabelschnur funktioniert noch gut, ich habe keinen Bluthochdruck und ganze Schwangerschaft über keine Vorfälle und Probleme gehabt. Der Befund war jetzt am Wochenende noch unreif aber die Plazenta ist schon sehr verkalkt.
Die Ärztin rät dazu, spätestens am Mittwoch ( also ET+ 2) die Geburt einzuleiten. Sie würde in meiner Situation nicht bis ET+7 warten...
Nun würde ich gerne Ihre Einschätzung erfahren.
1) Ist eine künstliche Einleitung bei ET+2 in meiner Situation wirklich der beste Weg? Oder sollte man dem Körper doch noch ein paar Tage Zeit geben? Der Befund ist schließlich noch unreif...
2) Wenn Einleitung die beste Lösung ist, welche sollte es denn sein? Es gibt ja viele Methoden der künstlichen Einleitung...
3) Ist vielleicht hier ein Kaiserschnitt doch vorzuziehen? Aus vielen Berichten konnte ich entnehmen, dass die künstliche Einleitung beim unreifen Befund nichts gebracht hat und nach vielen Stunden starker Wehen, nun doch ein KS gemacht werden musste...
Es handelt sich übrigens um mein erstes Baby.

Über Ihre Einschätzung und professionelle Meinung würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank vorab.

VG,

Lina

von lina2478 am 13.08.2018, 04:44 Uhr

 

Antwort auf:

Künstliche Einleitung wegen Verkalkung Grad 3?

Hallo,

Wenn eine erfahrene Fachärztin in der Klinik die Einleitung vorschlug sollte es in Ordnung sein,sonst können Sie am besten alles mit dem geburtshilflichen Team in der Klinik besprechen.

1.) Eine Geburtseinleitung bei ET+2 braucht eine relativ strenge medizinische Indikation - Ihre individuelle Situation können wir aus der Ferne nicht beurteilen.

2.) Welches Medilkament zur Geburtseinleitung verwendet wird hängt von der Auswahl in der Klinik und vom vaginalen Befund ab.

3.) Für einen KS fehlt die medizinische Indikation - ein KS sollte nur durchgeführt werden,wenn das Kind auf vaginalem Weg nicht geboren werden kann.

Alles Gute,

herzliche Grüße
Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 13.08.2018

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

verkalkung der plazenta

Hallo mache mir ein wenig gedanken ,ich war am montag beim arzt bin jetzt 36+4ssw und er sagte mir das die plazenta anfängt zu verkalken er meinte das ist normal zum ende der ss .ctg war ok wurde mit 0/9 bewertet nun mache ich mir sorgen das mein kind unterversorgt wird soll ...

von colling 04.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verkalkung

Verkalkung der Plazenta

Bei der routinemäßigen Untersuchung im KH heute sagte der untersuchende Arzt am Ende der Untersuchung, dass alles ok sei und ganz beiläufig, dass die Plazenta eine Verkalkung ersten Grades aufweise. Das ist mir erst später bewusst geworden, so konnte ich nicht fragen. Ist das ...

von edina 24.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verkalkung

Künstliche Einleitung der Geburt

Meine Hebamme hatte damals schon zum Einleiten gedrängt. Und wollte die Geburt künstlich einleiten. Ich wollte aber warten, bis sich das Kind quasi selber meldet und die Geburt losgeht. Ich habe mich von ihr aber echt bedrängt gefühlt. Sie machte mich auch auf die negativen ...

von eva2011 13.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: künstliche

leichte Verkalkung des Mutterkuchens

Hallo, ich bin in der 37.woche und war vorhin bei meiner FÄ im Ultraschall sah sie eine leichte verkalkung des Mutterkuchens. Was heißt das? Ist das gefährlich für das Kind? Sie sagte auch,daß das Baby nur 2500g. wiegt. Hat es was damit zu tun das es so wenig ...

von Glücklichste_Mama 28.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verkalkung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.