Silke Westerhausen

Kaiserschnitt oder normale Geburt bei stark schmerzenden Hämorriden?

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Hallo.
Ich bin in 34+6 und die Schwangerschaft ist meine zweite. Bei der ersten musste wegen zu hohem Blutdruck und sehr starken Wassereinlagerungen mein Kind per Notkaiserschnitt geholt werden. Außerdem lag meine Tochter mit dem Kopf nach oben und wollte sich nicht mehr drehen. Das war in der 38+0. Meine Tochter ist jetzt fast 4 Jahre alt und es würde nach meinem Frauenarzt nichts dagegen sprechen, dass ich eine normale Geburt habe. Das Baby liegt super, Herztöne perfekt, Kind sehr aktiv und keinerlei Wassereinlagerungen und der Blutdruck ist auch brav. Aber seit einer Woche kämpfe ich mit starken Hämorriden, die sich nach außen gewölbt haben. Vor drei Tagen ist alles so dermaßen angeschwollen, dass ich alles ausprobiert habe, was mir im Internet und von meiner Hebamme empfohlen wurde. Kühlen, Nasenspray, Retterspitz, Hamamelissalbe usw. Aber nichts half. Mein Frauenarzt hat mich dann nach zwei schlaflosen Nächten und schmerzhaften Tagen zur chirurgischen Ambulanz überwiesen, die gestaunt haben, weil sie sowas noch nicht gesehen haben. Es soll die schlimmste und stärkste Form der Hämorriden sein, die es gibt. Selbst der Arzt meinte, dass er sowas noch nicht gesehen hat. Da ich mir die Dinger nicht wegschneiden lassen kann in der Schwangerschaft und auch danach eine evtl. Inkontinenz droht, muss ich die Dinger immer wieder schmerzhaft zurückschieben. Sie rutschen aber immer wieder raus. Gerade, wenn ich Stuhlgang habe. Ich traue mich kaum noch, etwas zu essen vor lauter Angst vor dem Stuhlgang. Das zur Vorgeschichte. Nun zu meiner Frage. Ich hab jetzt tierische Angst vor einer normalen Geburt, weil der Arzt meinte, dass ich in den Wehen die Hämorriden noch mehr rausdrücken würde. Ich hatte mich so gefreut, dass ich eine normale Geburt haben könnte, weil ich der Meinung bin, dass ein Kaiserschnitt gegen eine normale Geburt ein mieses Geschäft ist. Ein paar Stunden Wehen-Schmerz gegen über eine Woche Wundschmerz beim Kaiserschnitt. Aber ich hab tierische Angst vor den Schmerzen nach der Geburt an meinen Hämorriden. Was würden Sie mir raten?

von jessicarudolf am 28.01.2012, 10:17 Uhr

 

Antwort auf:

Kaiserschnitt oder normale Geburt bei stark schmerzenden Hämorriden?

Hllo,

Ihre individuelle Situation können wir aus der ferne nicht beurteilen - trotz Hämorrhoiden können Sie aber in der Regel spontan gebären.

Besprechen Sie am besten den Geburtsmodus mit dem geburtshilflichen Team vor Ort und mit Ihrer Hebamme.

Grüße
Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 28.01.2012

Antwort auf:

Kaiserschnitt oder normale Geburt bei stark schmerzenden Hämorriden?

Hallo jessicarufolf!!

Darf ich fragen wie du dein kind jetzt auf die welt gebracht hast?
Deine frage könnte von mir sein...
Mein arzt sagt auch er habe schon viel gesehen aber so extrem noch nicht :-(
Hab dadurch auch grosse angst vor der geburt nach meiner ersten ssw konnte ich mich 3 wochen kaum bewegen vor schmerzen.
Bin jetzt in 29+5 und hab seit gestern wiede grosse hämorieden mit starken schmerzen!

Hab deswegen jetzt schon angst vor der geburt hab diesmal noch einen 20 monate alten Jungen um den ich mich kümmern muss.

Noch mal zu meiner frage wie ist es dir bei deiner geburt gegangen wie hast du dein baby auf die welt gebracht?

Würde mich über eine antwort freuen!
Glg
Petra

von pele030680 am 01.05.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

KS oder normale Geburt

Hallo! Ich bin 29 und habe zurzeit 48 kg und ein schmales Becken. Als Baby hatte ich eine Herz OP und ich habe heute (wie auch schon als Baby) 12 Dioptieren wg Kurzsichtigkkeit und eine Hornhautverkrümmung. Frage 1: Könnte ich eine normale Geburt anstreben? Wg meinen ...

von Baerli002 23.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

kann man wenn man zwillinge erwartet auch eine normale geburt haben?

Ich bin noch nicht schwanger aber bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich zwillinge nur leider hat einer der beiden es nicht geschafft im bauch zu überleben in der 6. woche ist er schonabgegangen und nun falls ich nochmal zwillinge haben sollte wollte ich nur mal wissen ob ...

von retromaus 20.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Normale Geburt möglich?Abklärung Beckenanomalie?

Guten Tag. Ich bin in der 33 SSW, meine Schwangerschaft verläuft bislang völlig problemlos und das Kind wird bei der Geburt ca 51 cm/3300 g haben. ich bin 163 cm groß und habe seit meiner Geburt eine Skoliose. Es wird mein erstes Kind. Nun ist mir eingefallen, dass vor ca 12 ...

von Sandrinasandrina 19.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Drehung / Kaiserschnitt / normale Geburt verkehrt herum ??????????????

Hallo liebes Experten Team Vielleicht können sie mir ja auch einen Rat geben! Ich bin jetzt in der 37 SSW ( 36+4) und mein kleiner Sitzt immer noch aufrecht im Bauch ... jetzt meinte meine Hebamme ich könnte noch versuchen in drehen zu lassen ... oder ihn sogar verkehrt ...

von Aurora30 23.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Normale Geburt nach KS

Hallo, mein Sohn kam vor 8 Monaten per KS zur Welt. Ich möchte gerne ab Herbst wieder schwanger werden. Sollte ich vor Ablauf eines Jahres wieder schwanger werden, darf ich dann versuchen, normal zu entbinden oder wird sich die Klinik in dem Fall weigern? Ich habe die von ...

von Murmel880 15.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Normale Geburt nach Kaiserschnitt - RISIKO??

Hallo, ich war heute beim Gespräch zur Geburstsanmeldung und bin jetzt doch etwas verunsichert herausgegangen. Mein erster sohn wurde 2008 per Kaiserschnitt wegen Plazentainsuffizienz und Bluthochdruck kurzfristig geholt. Die jetzige Schwangerschaft läuft bisher etwas ...

von joice22 09.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

supraventrikuläre Extrasystolen und normale Geburt

Hallo, komme gerade von meinem FA und der meinte, wir müßten überlegen ob wir nicht doch einen KS machen ;-( Die o.g. Extrasystolen(ca.86 Stk. bei mir pro Tag) sollen ja nicht weiter gefährlich sein, lt. Internist. Gibt es da keine Möglichkeit für eine normale Geburt? Viele ...

von Susanne0906 29.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Kaiserschnitt oder normale Geburt nachdem die erste ein ziemliches Desaster war

Hallo, ich bin jetzt in der 21. Woche und fange langsam an mir Gedanken über die Geburt zu machen. Eigentlich hatte ich vor das Kind per KS zu entbinden. Allerdings hat mich mein FA jetzt etwas verunsichert. Vorher aber mal kurz zur Geburt meines Sohnes im Mai 08. Geburt nach ...

von Woelckchen1 22.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Steiss mit 90° Knick - normale Geburt oder Kaiserschnitt?!

Hallo, mein Steiss hat einen 90° Knick nach innen. Das hat mir bei der Geburt meines ersten Kindes bereits solche Probleme bereitet, das ich nach dem vollen Programm (incl. Saugglocke) einen Notkaiserschnitt bekam, weil mein Sohn fest gesteckt ist. Dabei muss ich noch ...

von Jabilo 29.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Kann ich nach Kaiserschnitt normale Geburt haben?

Hallo Frau Doktorin, Herr Doktor, ich bin zufälling auf 'Rund ums Baby'-Seite gestossen, weil ich einfach nach dem Thema 'normale Geburt nach Kaiserschnitt' suchte. Ich habe ein 3 Jahre und 7 Monate altes Mädchen, die ich per Notkaiserschnitt zur Welt gebracht habe. Nun ...

von Marishik 18.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.