Silke Westerhausen

Einleitung / Wehenbelastungstest

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Guten Tag,

hoffe, meine Frage kommt nicht doppelt:-)

Ich bin heute ET plus 5 und Freitag soll ein Wehenbelastungstest durchgeführt werden. Nun habe ich mich schlau gemacht und gehört, dass dies eigtl. veraltet ist. Befunde sind bislang alle top. Soll ich dann einer Durchführung zustimmen?
Zudem sagen meine FÄ und die Klinik, dass neue Richtlinien eine Geburtseinleitung bereits nach ET plus 7 vorsehen - stimmt das? Ich würde meiner Tochter (2. Kind, 1. war allerdings am ET) gerne die Zeit lassen, die sie braucht, doch traue ich mich nicht, mich gegen die Ärzte zu stellen - mich verunsichert das massiv, denn die Ärzte sollten das doch wissen, das man den Kindern auch mal Zeit gibt )sofern Befunde ok), oder? Wobei ich natürlich nie die Gesundheit meines Kindes aufs Spiel setzen würde.

Danke für Ihren Rat.

Viele Grüße

von Marie Anna am 09.06.2010, 14:21 Uhr

 

Antwort auf:

Einleitung / Wehenbelastungstest

Hallo,

Ja,das ist richtig,dass Wehenbelastungsteste veraltet sind - man führt diese nur durch,wenn zB eine Mangelentwicklung des Kindes vorliegt oder auffällige herztöne...

Ob Sie der Durchführung des wehenbelastungtestes zustimmen hängt von Ihnen ab - auf einen versuch könnte man es durchaus ankommen lassen - es ist Ihr zweites kind und vielleicht braucht die gebärmutter nur einen kleinen "Schubs".

Sollte die geburt nicht in gang kommen könnte man sich auf eine "deadline" einigen.
Sprich:das kind hat noch keine Lust ;wir warten bis zum tag x,denn jetzt wissen wir dass die Plazenta noch gut funktioniert.

Die Richtlinien der deutschen gesellschaft für gynäkologie und Geburtshilfe raten am ET+7 einzuleiten - es sind "nur" Richtlinien ,dh.im Individualfall sollte mit der werdenden Mutter so verblieben werden dass für alle eine befriedigende Lösung entsteht - es gibt nicht nur schwarz oder weiss,auch nicht in der geburtshilfe,oder gerade da nicht :-)

Die Schwangerschaft sollte,bei "Nichteinleitung",in der Klinik (nicht stationär) beobachtet werden.

Sprechen Sie mit dem geburtshilflichen team vor Ort und aüßern Sie Ihre Wünsche und so finden Sie sicher für alle eine passende lösung.

Ich wünsche Ihenne eine wunderschöne baldige geburt,

grüße
Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 09.06.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Einleitung/ Wehenbelastungstest

Hallo! Meine Tochter war eine Woche über Et und das KKH wollte einleiten. Ich habe aber nicht zugestimmt und einen Wehenbelastungstest gefordert. Die Herztöne waren bilderbuchmässig, Wehen fühlten sich aber nicht "richtig" an (hab schon ein Kind geboren...). Nach ...

von Jana2 17.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Wehenbelastungstest, Einleitung

Muss man vor einer Einleitung einen WEhenbelastungstest machen?

Hallo, bei mir wird am Dienstag eingeleitet....bin dann genau 38+0. Die Einleitung erfolgt aus medizinischen Gründen, also nicht weil ich keinen Bock mehr hätte oder so ;-). Es geht jetzt bei der Einleitung auch nicht darum, dass das Kind nicht mehr verorgt würde über ...

von simone+die4 18.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Wehenbelastungstest, Einleitung

Auch beim 3. mal Einleitung?

Hallo! Ich habe bereits 2 Töchter und überlege, ob ich nochmal schwanger werden möchte. Die beiden ersten Geburten waren jeweils Einleitungen (am 14. bzw. 12 Tag über Termin). Nachdem eingeleitet wurde, lief alles wie geplant und sowohl für die Mädels als auch für mich war es ...

von E&E-Mama 30.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung

Angst vor Einleitung

Hallo, ich bin jetzt in der 40 SSW (ET 1.6) Und habe Schwangerschaftsdiabetes. Tagsüber sind alle Werte mit einer Ernährungsumstellung top. Nachts spritze ich 10 Einheiten Basalinsulin und dann ist der Nüchternwert auch immer unter 90. Ich war in den letzten drei Wochen 2x ...

von stemoor 27.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung

Einleitung wegen Größe?

Liebe Ärzte, vor einigen Tagen wurden beim Ultraschall folgende Werte gemessen: Kopfumfang: 33 cm Bauchumfang: 33,3 cm Femurlänge: 6,6 cm An dem Tag war ich bei 34+3. Meine Ärztin meint, es wäre ein großes, schweres Kind, da die Maße zwischen der 80. und 90. Percentile ...

von Himpelchen 29.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung

Einleitung

Hallo! Wegen einer Wehenschwäche steht bei 39+2 mal wieder eine weitere Einleitung an. Verstehen kann ich dies ja alles, es ist mein 6. SS und keines meiner Kinder wollte von alleine kommen und waren zudem noch sehr groß und schwer (die Leichteste war meine BEL- Geburt mit ...

von Feuerameise 28.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung

einleitung nach blasensprung

hallo! bei der geburt meiner tochter hatte ich einen blasensprung; wehen setzten nicht ein und auch die einleitung fruchtete erst nicht. der blasensprung war mittwoch vormittags, meine tochter kam sonntag nachmittag. ist es geläufig, so lange zu warten? danke für eine kurze ...

von osaka 27.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung

Sanfte Einleitung nach KS möglich?

Hallo, ich hatte vor knapp 3 Jahren einen Kaiserschnitt und nun Blutdruckhochdruck. Der Verdacht auf eine Gestose ist naheliegend und daher werde ich jetzt engmaschig überwacht. Ausser dem Bluthochdruck habe ich z.Zt. keinerlei weiteren Symptome. Ich bin nun bei 37+2 SSW und ...

von kiki-oliver 26.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung

Symphysenlockerung - keine Einleitung möglich?

Guten Tag Herr Dr. med. Stefan Kniesburges & Frau Silke Westerhausen, ich war jetzt beim Geburtsplanungsgespräch, da ich ja starke Symphysenschmerzen habe, wollte ich die Geburt besprechen und evtl. Einleiten lassen, jetzt meinte der Chefarzt, nein weil das Risiko einer ...

von Dana510 19.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung

Einleitung

Einen Guten Tag, ich hätte heute E.T ich plage mich jetzt schon seit fast 4 Wochen jeden Abend mit starken Senkwehen und schlafen ist kaum möglich. Er liegt schon fest im Becken und meine Gebärmutter ist Fingerdurchlässig. Leider verlässt mich immer mehr die Kraft und bin schon ...

von Peggy89 01.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.