Silke Westerhausen

1. geburt Saugglocke 2. Geburt wieder ?

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

ich hatte Dezember 2009 eine spontane Geburt. Ich hatte 27+1 einen Blasensprung ( keinen schwallartigen sondern nur in geringen Mengen) ich ging dann ins Krankenhaus und ich wurde dann per Tablette eingeleitet, wehen hatte ich bis dahin noch nicht(Muttermund 1 cm auf), Erst 3 Tage später habe ich starke wehen bekommen ich wurde dann gegen 17 Uhr in den Kreissaal gebracht, jedoch war mein Muttermund nur auf 3 cm geöffnet 14 stunden später nach unerträglichen schmerzen ständigem übergeben und Durchfall, endlich 10 cm auf .Jedoch kam mein Kind nicht. der Oberarzt wurde gerufen und hat festgestellt dass ich einen geburtsstillstand hab.Ich konnte die starken schmerzen nicht mehr ertragen und der Oberarzt entschied sich für einen Kaiserschnitt, jedoch kam in dem Moment die neue schicht der Hebamme und hat drauf bestanden dass ich den kleinen normal zur wqelt bringe sie hat dann mit dem Oberarzt diskutiert und letzendlich entschieden mir eine PDa zu geben , ich bekam dann eine Pda vom anästesisten und konnte mich ein wenig ausruhen die starken Wehen bzw die Rückenshcmerzen wurden betäubt und ich war erleichtert dann nach ca 3 stunden kamen die chefärztin und Hebamme und meinten "wir holen jetzt ihr Baby" sie setzten die Saugglocke ein und ich dachte schlimmer gehts nicht mehr , ich habe mich gefühlt als würde man mich dort unten wach operieren , als der Kopf rauskam. Ich wurde auch gerissen hatte letzendlich einen hohen scheidenriss, Dammriss und auch noch nen Dammschnitt, habe 1 Liter Blutveroren 8 ging ins Krankenhaus mit einem Eisenwert (7,0) nach Geburt hatte ich einen Wert von 6,0) Als mein Baby kam konnte ich mich nichtmal freuen, weil es so ein Horror für mich war habe den kleinen direkt meinen Mann gegeben. Ich wurde dann ca eine stunde lang genäht und hatte ca 3 Wochen lang Schmerzen. die ersten 14 Tage waren schrecklich konnte nicht richtig sitzen etc....

von khedoj am 03.03.2013, 10:13 Uhr

 

Antwort auf:

1. geburt Saugglocke 2. Geburt wieder ?

Hallo,

Sie haben sicher in der 38.SSW und nicht in der 28.SSW...?

Subjektiv erlebten Sie die Geburt sicher etwas traumatisch - von außen betrachtet ist meiner Meinung nach ,fachlich alles richtig gelaufen - auch der Blutverlust kann nicht immens gewesen sein wenn Sie von 7,0 Hb auf 6,0 Hb gefallen sind.Die andere Frage würde sich mir hier stellen warum gingen Sie mit einem derart niedrigen Hb-Wert in die Geburt?

Über die menschliche Seite kann ich mir kein Urteil erlauben.

Die zweite Geburt verläuft immer anders und eine Saugglocke wiederholt sich selten - also gehen Sie ganz zuversichtlich in die zweite Geburt.

Grüße
Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 03.03.2013

Antwort auf:

1. geburt Saugglocke 2. Geburt wieder ?

Hallo!

Der Geburt war sicher 37+? Denn bei 27+ wird meines Wissens nicht die Saugglocke genommen sondern wenn nur die Zange (hatte selbst bei 30+ eine Zangengeburt).

Zu deiner Frage: jede Schwangerschaft und Geburt ist anders und es muss sich nicht wiederholen!

Alles Gute!
Karya

von karya am 03.03.2013

Antwort auf:

1. geburt Saugglocke 2. Geburt wieder ?

Ja sorry hab mich verschrieben, habe in der 38. woche entbunden .....

Ich habe irgendwie schon immer chronische anämie. Ich fing in der schwangerschaft mit 11,0 an und die EIsentabletten halfen leider auch nicht..


Ich habe mittlerweile jetzt in der 25. Woche auch wieder Eisenmangel 10,0

von khedoj am 03.03.2013

Antwort auf:

1. geburt Saugglocke 2. Geburt wieder ?

Hallo,

Besorgen Sie sich zusätzlich Kräuterblutsaft und nehmen Sie eisenhaltige Nahrungsmittel zu sich.

SW

von Silke Westerhausen am 04.03.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

2. Geburt nach sek. Sectio?

Guten Tag, vor 7,5 Monaten habe ich meine Tochter mit sekundärem Kaiserschnitt wegen Deflektionslage und Geburtsstillstand bei 8 cm Muttermund entbunden. Als der Muttermund bei 8 cm war, wurde die Fruchtblase eröffnet, mit der Hoffnung, ihr Kopf würde ins Becken rutschen, ...

von babsi235 02.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Geburt

1. Geburt - Saugglocke --> 2. Geburt auch Saugglocke?

Bei der 1. Geburt wurde das Kind mit der Saugglocke geboren, da u.a. die CTG Werte nicht mehr gut waren und das Kind stecken geblieben ist. Ich habe dadurch die Geburt als traumatisch empfunden, zu Mal mein Kind einen beidseitigen riesigen Kephalhämatom davon getragen hat ...

von ellen-77 06.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: 2. Geburt, Saugglocke

werde ich auch bei der 2. Geburt keine Wehen entwickeln

Hallo, habe im Dezember 2009 mein erstes Kind mit Kaiserschnitt entbunden. Bei mir wurde die Geburt insgesamt 6! eingeleitet, aber leider hat sich nichts getan, ich hatte keine einzige Wehe (Einleitung aufgrund von Diabetes). Nach der 5 Einleitung hat ich einen Blasensprung, ...

von Paulinchen1 19.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Geburt

2. Geburt nach Darmriss auf natürlichem Weg möglich?

Hallo. Ich habe eine Frage zur Geburt. Bei meiner ersten Geburt sind ca. 4 cm meines Darms (wirklich Darm und nicht Damm (Dammschnitt wurde gemacht) bei der Geburt mit gerissen und mussten nachher genäht werden. Die Ärzte im Krankenhaus meinten, es wäre kein besonderer Grund ...

von Mina80 03.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Geburt

1. Geburt Dammriss 3a, 2. Geburt ohne Verletzung - 3. Geburt?

Hallo! Ich habe vor drei Jahren bei meiner ersten Geburt einen Dammriss 3a erlitten. Als ich das zweite Mal schwanger war, erhielt ich deswegen eine Kaiserschnitt-Empfehlung. Ich habe mich aber gegen den Kaiserschnitt entschieden und mich mit Akupunktur, Damm-Massage und ...

von Maresi 27.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Geburt

1. Geburt sehr schnell - 2. Geburt auch??

Hallo, meine erste Geburt begann mit einem Blasensprung. Ca. eine Stunde später setzten spürbare Wehen im 2-Min.-Takt ein. Eineinhalb Stunden später wurde meine Tochter geboren. Mein Mumu war vor dem Blasensprung bereits 3 cm geöffnet und sie lag wohl sehr tief im Becken. ...

von Jerry19992 17.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Geburt

2. Geburt schneller?

Guten Abend Meine erste Geburt dauerte unter Einleitung von 17.30-00.26. Wobei es bis um 21.00 die Wehen nur auf dem CTG anzeigte und ich keine spürte! Nun bin ich wieder schwanger. Zwischen meiner Tochter und dem Baby werden dann 1 1/2 Jahre liegen! Meine Fä sagte mir, ...

von saskiaaaa 23.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Geburt

2. Geburt wieder Kaiserschnitt?

Hallo habe 2006 nach ewig langem Hin und Herr (Wehen ohne Ende, Wehenhemmer bekommen, dann wieder wehenfördernde Mittel, habe mich dann selbst irgendwann bei Geburtsstillstand für Kaiserschnitt entschieden) mit Kaiserschnitt entbunden. Habe ewig gebraucht, um mich davon zu ...

von Mone(30) 09.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Geburt

2. Geburt - trotzdem viele Fragen

Hallo! Ich habe einen 17 Monate alten Sohn und bin wieder in der 38. SSW. Da die erste Geburt nach erfolgter Einleitung bei ET+7 sehr schnell ablief (war nur eine halbe Stunde im Kreißsaal, bis der Kleine da war) und ich einen Dammriss 3a erlitt, welcher mir allerdings ...

von Maresi 03.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Geburt

2. kaiserschnitt oder natürliche geburt - was ist risikoärmer

beim kaiserschnitt besteht ja gegenüber der natürlichen geburt ein höheres risiko für die mutter. wie sehr steigert is das risikobei einme zweiten kaiserschnitt? was ist im endeffekt risikoärmer der 2. kaierschnitt oder eine natürliche geburt.( hier besteht ja die gefahr eeiner ...

von Martha79 26.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Geburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.