Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von MeineKleineMaus am 01.10.2019, 19:44 Uhr

Was tun gegen starken Babyhusten?

Hallo,
Unsere Maus ist 9 Monate und neben ihren ersten Schnupfen nun auch den ersten Husten. Ich bin von der Kraft dieses Hustens total erschrocken, so stark und laut. Deswegen waren wir vorhin beim Kinderarzt, leider nur eine Vertretung, der hatte keine Zeit und alles sehr schnell und sie nur am schreien....
Ergebnis: viraler Infekt mit Kehlkopfentzündung. Sollen Paracetamol geben weil sie Schmerzen hat, Otriven wegen Schnupfen und Bronchipret Saft.

Was kann ich noch tun? Fieber hat sie nicht, denke frische Luft ist gut. Schlafraum ist kühl. Sie ist sehr aktiv, ruhe halten ist also nicht.
Otriven geht nur 3xTag, ihre Nase ist aber fast dauer zu. Was soll ich tun? Und der Husten in der Nacht, kann man den irgendwie stillen?
Seit Tagen kaum geschlafen... bin so durch. Dabei weiß ich das das erst der Anfang ist, da kommt noch mehr. Unsere große ist 9 Jahre, wurde aber nicht so früh krank...und erinnern kann ich mich kaum ...

 
5 Antworten:

Re: Was tun gegen starken Babyhusten?

Antwort von Anna3Mama am 01.10.2019, 20:04 Uhr

Oh je, starker (bellender?) Husten und Kehlkopfentzündung klingt für mich nach der Möglichkeit eines Pseudokrupp-Anfalls. Hast Du damit Erfahrungen?

Falls sie heute Nacht sehr heftig anfängt zu husten, am besten warm einpacken und raus in die kühle Nachtluft, damit der Kehlkopf abschwillt. Kortisonzäpfchen gab Euch der Doc nicht mit?

Vorbeugend einige feuchte Tücher aufhängen, damit die Luftfeuchtigkeit hoch ist.
Ggf hilft es, das Kopfende etwas zu erhöhen (Ordner unter die Babymatratze), damit die Schleimhäute nicht so stark anschwellen im Liegen.

Sonst am besten selbst im Sitzen schlafen, Kind aufrecht auf sich liegen lassen.

Bitte nicht mit ätherischen Ölen hantieren, das kann nach hinten los gehen und sie hustet noch krampfhafter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was tun gegen starken Babyhusten?

Antwort von makkipakki am 01.10.2019, 20:29 Uhr

Bei uns halfen der Luftbefeuchter immer sehr gut. Oder eben feuchte Tücher.
Zu den Nasentropfen. Es gibt auch welche auf Basis von Meersalz, die habe ich immer über den Tag gegeben. Die drei mal Otriven habe ich mir für das Schlafen aufbewahrt, damit die Schleimheute anschwellen.
Wunder wirkte bei uns auch immer SOS Bad von Penaten auf Thymian Basis...
Zwiebelsaft, der wurde auch gerne genommen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was tun gegen starken Babyhusten?

Antwort von Julizwillinge am 01.10.2019, 22:30 Uhr

Hallo MeineKleineMaus,

bei Schnupfen kannst du 0,9 % NaCl in die Nase tropfen, das hat bei meinen immer geholfen, wir brauchten nie was anderes vom Arzt.
Gegen den Husten, kannst du heute Nacht wie schon geschrieben etwas hochlagern und morgen evtl. vom Arzt ein Rezept für ein Inhaliergerät versuchen zu bekommen.

Gute Besserung für eure kleine Maus!

LG Julizwillinge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was tun gegen starken Babyhusten?

Antwort von erbsi1 am 01.10.2019, 23:21 Uhr

Du kannst dir im der Apotheke Pariboy ausleihen und mit Kochsalz inhalieren. Ich kann ein Liedchen davon singen, das brummende Geräusch von dem Gerät macht meine Kinder total schläfrig, meinen Mann übrigens auch. Wirklich alle 3 Std inhalieren, auch nachts. Das befeuchtet die schleimhäute. Wir haben das Gerät vom Arzt verschrieben bekommen und ist im Dauer einsatz. Ist aber unsere Rettung. Falls es doch eine Bronchitis wird, kann man mit salbutamol inhalieren. Ist verschreibungspflichtig. Erweitert die Bronchien. Waren auch schon mal stationär im kh, da ist Pariboy auch im Einsatz. Ansonstdn viel trinken, höher lagern und aushalten! Gute Besserung

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: quarkwickel und

Antwort von Kinderland am 02.10.2019, 8:21 Uhr

Viel trinken. Die Getränke sollten lauwarm sein. Am besten wäre Kamille oder Salbei. Wird sie aber nicht mögen. Dünne saftschorle geht auch. Der halswickel kühlt und lindert die Schmerzen. Diesen mehrmals täglich wechseln. Feuchte raumluft ist wichtig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Ravensburger

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.