Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von jenny090419 am 20.12.2019, 19:05 Uhr

Offener Reflux

Hallo alle miteinander.

Ich bin neu hier und habe direkt eine Frage an die Mamis mit einen Spuckbaby / Babys mit offenem Reflux.

Unser Sohn ist 8.5 Monate alt (kam 6 Wochen zu früh). Er ist von Beginn an ein Spuckbaby. Irgendwann nach dem wir den KiA gewechselt haben, wurde festgestellt, dass er einen offenen Reflux hat.

Seit er sitzt und krabbelt spuckt er wieder etwas mehr (solche Phasen hatten wir immer mal), seit Mittwoch wurde es extrem. Nun waren wir beim KiA und siehe da unser Baby hat 260 g in 2 Monaten abgenommen . KiA gab mir nun folgende Tipps. Er möge bei jedem brei (3x täglich) mehr Öl reinbekommen und ich soll ihn beim Schlafen hochlagern.

Hat jemand ähnliche Erfahrung wo es plötzlich mehr wurde, was habt ihr dagegen getan und gibt es noch weitere Tipps. Wir sind aktuell verzweifelt und wollen natürlich das unser Liebling wieder zunimmt. Wir müssen ihm Januar zur Kontrolle.

Danke für Tipps und Erfahrungen. Schöne Feiertage

 
2 Antworten:

Re: Offener Reflux

Antwort von JaNiIsLi am 20.12.2019, 20:07 Uhr

Mein Sohn hatte eine verkürzte Kardia.
Er bekam Antra Mups, also Säurehemmer.
Brei aß er garnicht, ging recht flott zum normalen Essen über und ab da wurde es mit dem Spucken besser, allerdings passierte es immer wieder, dass er Sodbrennen hatte.
Heute ist er fast 9 Jahre und man merkt nichts mehr.
Das er abnimmt kann auch mit der Entwicklung und dem Krabbeln zutun haben.
Ich weiß, wie schwer es ist, ich wurde damals auch total verrückt gemacht, aber gehe es entspannt an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Offener Reflux

Antwort von Bosna am 20.12.2019, 20:21 Uhr

Unser Sohn kam mit einer Zwerchfellhernie auf die Welt.
Solange er Babymilch trank spuckte er recht viel .Vor allem nachts.
Wir haben die Milch mit Öl angereichert.
Ab dem Abendbrei mit 7 Monaten wurde es besser.
Er hat gerade so sein Gewicht gehalten.
Wir haben ihn auch immer hoch gelagert.
Er musste jahrelang aufpassen was er aß.
Jetzt mit 16 ist alles in Ordnung und er ist nicht mehr so dürr.
Bei den Zwerchfellherniekindern, die aufgrund dessen Gewicht verloren, wurde auch Antra gegeben. Frag mal beim Arzt nach , wenn die Gewichtsabnahme weiter besteht.
Ich wünsche euch , dass eurem Schatz bald geholfen werden kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Ravensburger

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.