Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von MeineKleineMaus am 16.11.2019, 10:02 Uhr

Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Guten Morgen,

ich selbst war keine 11 Jahre als ich sie bekam, meine Tochter ist noch keine 9 Jahre. Gestern Abend hatte sie Blut im Slip und heute morgen auch. Ich hab sie mir genauer angesehen. Kommt nicht vom Po, dachte durch Stuhlgang was eingerissen. Aus der Scheide lief auch nichts, wobei es auch nicht viel war im Slip. Ich hab sie sauber gemacht und ein Hauch rote Farbe war im Tuch. Ich hab sie gefragt ob sie dran war oder jemand anderes, ganz vorsichtig erklärt. Ich mach mir natürlich Sorgen und werde nächste Woche zum Arzt mit ihr. Meint ihr in dem Alter schon Frauenarzt? Dieses große Spreizteil in so was kleines? Mir graut es davor.
Aber kann es wirklich sein, dass 8jährige schon dran sind? Wann habt ihr eure Periode bekommen oder eure Mädchen? Oder kommt es schon mal durch Hormone vor das so was einmalig auftritt und ich warte ein paar Wochen? Sie kann doch noch nicht dran sein es ist auch nichts verletzt, sie ist auch nicht anders oder so.... Vielleicht mach ich mir zu viele Gedanken und sollte noch abwarten. Hab noch nie gehört das es so früh anfängt.

 
39 Antworten:

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von drosera am 16.11.2019, 10:06 Uhr

Hi,
Ich hatte eine Klassenkameradin, die bekam die Periode schon mit 9.
Wieso überhaupt Frauenarzt mit vaginaler Untersuchung? Nur, weil sie ihre Menstruation hat?
Wenn überhaupt wegen der Hormonlage: es gibt m.W. Kinder-Gynäkologen, sind aber rar gesät.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von Luna Sophie am 16.11.2019, 10:13 Uhr

Ich würde es nicht komplett ausschließen. Ich selbst war gerade 9J. (eine Woche).
Es gibt Frauenärzte, die sind auch auf Kinder eingestellt. Suche mal nach "Kinder- und Jugendgynäkologie" bei euch in der Nähe.
Ein verantwortungsbewusster Arzt, wird erst mit euch reden, sich Zeit nehmen.
Keine Sorge, das große Spreizteil wird sicher nicht genutzt.

Übrigens gibt es schon Kleinkinder, die zum Frauenarzt bzw. zur Kinder- und Jugendgynäkologie gegangen sind, aus unterschiedlichen Gründen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von MeineKleineMaus am 16.11.2019, 10:14 Uhr

Dachte an Frauenarzt ob alles ok ist, weil es doch sehr früh ist. Nicht das etwas anderes von da her blutet. Normaler Kinderarzt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag

Antwort von Luna Sophie am 16.11.2019, 10:14 Uhr

Mein erster Ansprechpartner wäre aber der Kinderarzt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von Laya am 16.11.2019, 10:20 Uhr

Bei uns scheint es irgendwie Tradition zu sein das man 11 ist, aber auch ich war bei weitem damals nicht die erste aus der Klasse. Ich denke schon das es die Periode sein kann. Auf den Frauenarztstuhl muss sie deswegen auf keinen Fall in dem Alter!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von Septemberblume am 16.11.2019, 10:21 Uhr

Ich habe schon öfter gehört dass Kinder bereits mit 9 Jahren ihre Tage bekamen und aus meiner Kindheit kenne ich auch auch eine Freundin von damals,bei der das so war.
Man geht mittlerweile auch davon aus,dass es in gewisser Weise genetisch bedingt ist und du hattest deine Periode ja ebenfalls früh.
Ich selbst habe meine Periode mit 14 bekommen und meine große Tochter mit 13,da scheint es zu passen.

Lg September

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von Jenbeex am 16.11.2019, 10:40 Uhr

Meine Stiefmutter war 9 wo es bei ihr los ging. Es ist schon möglich.
Ich selbst war 11 und eine aus meiner Klasse bekam die Periode mit 10.
Nach gucken lassen schadet nicht, würde aber mal deine Tochter fragen ob sie Unterleibsschmerzen hat etc.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von Mutti69 am 16.11.2019, 11:04 Uhr

Du kannst dich zum Thema auf der wirklich sehr informativen Seite "Frauenärzte im Netz" einlesen.

Was ich eigentlich nicht (mehr) in Ordnung finde, ist, dass du das Kind "inspiziert" und "sauber gemacht" hast. Kommt aufs Kind drauf an, aber das finde ich in dem Alter schon ein bisschen Grenzüberschreitend!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von Nuritouri am 16.11.2019, 11:58 Uhr

Also ich finde die ganze Angelegenheit auch etwas merkwürdig - scheint mir leicht übergriffig, dein Verhalten. Sowieso finde ich es etwas merkwürdig, dass hier gleich von einer ersten Menstruation ausgegangen wird.

Menstruationsblut ist dunkelrot bis bräunlich, vorallem bei der ersten Blutung! Schmerzen hat man auch nicht unbedingt bei der ersten Menstruation. Außerdem wäre ja bei einer beginnenden hormonellen Pubertät auch schon weit aus mehr auffällig - Schambehaarung, Brustwachstum u.a.

Ich würde viel eher auf eine blasenentzündung oder ähnliches tippen - also, dass das Blut mit dem Urin ausgeschieden wurde.

Du schreibst, nur ein Hauch rot - was bedeutet das genau?
Und vor allem, was sagt deine Tochter dazu, hat sie Schmerzen, brennt etwas oder juckt?

Ich meine das alles nicht böse oder möchte dir auch keine Vorwürfe machen, du scheinst nur sehr besorgt und das kann sich schnell auf deine Tochter übertragen und falsche Signale senden.

Es kann auch einfach „nichts“ sein - soll heißen, dass es vom Po kommt - das kannst du nämlich von außen gar nicht beurteilen , oder vom Harnableitenden System und das wäre ohne weitere Symptome halt einfach harmlos.

Ich habe meine Menstruation mit 10 bekommen und hatte auch schon alle anderen Anzeichen einer beginnenden Pubertät und war dann auch nicht beim Frauenarzt- erst sehr viel später. Und nach der ersten Blutung ist bei mir erstmal ein halbes Jahr vergangen, bevor die Regel dann regelmäßig einsetzte.

Viele Grüße und gutes Gelingen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von hubert am 16.11.2019, 12:03 Uhr

Abgesehen davon dass das schon normal sein kann und der Kinderarzt der erste Ansprechpartner ist, was meinst du machen Frauenärzte mit kleinen Mädchen???? Es ist doch gar nicht gesagt, dass eine Untersuchung stattfinden muss und wenn ja dann kindgerecht …..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von kattta am 16.11.2019, 12:38 Uhr

Es kann sein oder auch nicht.
Zum Arzt finde ich richtig. Natürlich solltest Du und vor allem Deine Tochter sich dort wohl fühlen. meine Frauenärztin ist ganz toll mit Mädchen, sie hat selber 5 Töchter. Bei Ihr habe ich vor der ersten Blutung mit den Mädchen schon einen termin gehabt, einfach zum Kennenlernen und drüberreden. Daher habe sie ein ganz entspanntest Verhältnis zur Praxis dort und wissen, das ist ein Ort, da geht es im vertrauen um sie und den weiblichen Körper. Eine körperliche Untersuchung hat so nicht stattgefunden. Aber ich finde es befremdlich, daß Du sie "sauber" machst. Das ist doch ihr Körper und wir Mütter sollten den Mädchen das Gefühl vermitteln, daß unsere Körper nichts Falsches oder " Schmutziges" machen und Gynäkologen für uns da sind, weil sie sich mit unseren Themen sorgsam auskennen. Mir war es wichtig, für alle Fragen um unseren Körper eine ÄRZTIN zu haben. Damit die Mädchen, wenn sie unsicher sind, sich nicht mit ihren Fragen an einen Mann wenden brauchen. Es kann auch sein, daß das Hymen beim Toben gerissen ist. Manche von uns Frauen haben ihre Jungfräulichkeit beim wilden Toben oder gar Sport verloren.
Ich würde da nicht viel Aufhebens drum machen und es klären. Und vor allem: keine Sorge und Angst vermitteln.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von Bianca82 am 16.11.2019, 13:25 Uhr

...finde den Post und die teilweise verwendeten Formulierungen irgendwie ein bißchen "strange"...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von bellis123 am 16.11.2019, 13:37 Uhr

Wenn du unsicher bist, ob es tatsächlich Menstruationsblut ist, würde ich zur Sicherheit zum Kinderarzt gehen um evtl. Blasenentzündung etc. auszuschließen. Ansonsten kann 9 Jahre schon sein, auch wenn sonst noch kaum körperliche Veränderungen erkennbar sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von MeineKleineMaus am 16.11.2019, 13:41 Uhr

Ich finde es keineswegs schlimm wenn sie mich bittet zu gucken, dass ich vorsichtig mit einem Tuch bei ihr her wische. Ich bin nur mit einer handbewegung her gegangen. Ich muss doch wissen wo Blut her kommt. Sie hätte ja auch eine Verletzung haben können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von Nuritouri am 16.11.2019, 14:00 Uhr

Das konnte man aber nicht herauslesen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von pauline-maus am 16.11.2019, 14:30 Uhr

ich habe da nix anderes reininterpretiert, ich hab es gelesen und so auch verstanden

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von Nuritouri am 16.11.2019, 14:39 Uhr

Was nicht da steht, kann man nicht lesen. Habe nichts hineininterpretiert.
Dass ihre Tochter zu ihr kam, steht da einfach nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von Korya am 16.11.2019, 16:24 Uhr

Ja, die Cousine meiner Tochter hatte ihre auch kurz nach dem 9. Geburtstag bekommen, und seither regelmäßig.
Ich war recht erschrocken als ihre Mutter das damals beiläufig erwähnte...

Meine Große ist jetzt 11,5 und von Periode zum Glück noch weit und breit keine Spur.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von kügelchen12 am 16.11.2019, 17:26 Uhr

Erstmal vorab, Du wirkst panisch fast hysterisch, vermutest Fremdeinwirkung...
Die Menstruation ist doch was ganz natürliches.

Ich habe auch ein Mädchen (9) und sollte sie jetzt eine leichte Blutung haben, würde ich mir erst alle Anzeichen anschauen.
Dazu braucht es unter anderem pubertäre Anzeichen: Entwicklung von Brüsten oder Schambehaarung...

Meine Tochter ist aufgeklärt, was die Menstruation betrifft.
Du warst doch auch mal das erste Mal beim Frauenarzt oder hast du schlechte Erfahrungen gemacht?

Natürlich würde ich zuerst zum Kinderarzt, der kann am besten beurteilen, ob ein Besuch beim Frauenarzt notwendig ist. Und es wird die Ursache abgeklärt.

Aber um Gottes Willen wird der FA keine Instrumente benutzen, sondern evtl. aufklären und beraten. Bei mir und bei Freundinnen hat er erst z.B. Instrumente benutzt, wenn z.B. Tampons regelmàßig benutzt wurden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von Gold-Locke am 16.11.2019, 17:39 Uhr

Genau das habe ich auch gedacht.
Allerdings kann ich verstehen, dass sie sich Sorgen macht. 8 Jahre finde ich auch schon extrem früh. Ich würde zunächst zum Kinderarzt gehen und schauen, ob da bereits abgeklärt werden kann, woher die Blutung stammt.

Liebe Grüße, Gold-Locke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von MeineKleineMaus am 16.11.2019, 19:13 Uhr

Man macht sich halt Gedanken. Mit 8 hört und liest man nichts. Und so früh waren wir alle nicht dran. Periode an sich ist ok. Es ist nur so früh... ihre Brüste sind weicher geworden, das Dekollete bildet sich.
Ich war mit 10 früh dran und musste zum Frauenarzt. Horror, bin nie wieder da gewesen. Also bei der, sie war gefühlte 80 Jahre für mich und es tat weh. Musste alleine hin. Meine Mutter konnte nicht (tat ihr Leid, ich liebe sie trotzdem über alles, falls da jetzt ein Kommentar zu kommt...)
Meine süße lass ich nicht allein, ich werd mit gehen. Nur ob es wirklich sein muss.... Ich möchte halt nicht das was unerkannt bleibt, falls es nicht die Periode ist. Davor hab ich eher Angst. Deswegen wollte ich wissen ob es tatsächlich so verdammt früh sein kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von Babyborn18 am 16.11.2019, 19:14 Uhr

Du machst dir Sorgen und von einigen Mamis kommen direkt gleich wieder... Ich nenne es mal "Anmerkungen".
Ich finde es völlig okay und auch normal, dass du dich so um deine Tochter gekümmert hast und für mich hat das auch nichts damit zu tun ein falsches Bild zu vermitteln.
Wenn andere Mamis ihre Töchter eben nicht so 'inspizieren', wie es hier genannt wurde, ist das auch okay. Aber hier gleich wieder etwas komisch zu finden, nur weil man es selbst anders handhabt, finde ich persönlich nicht gut.

Zum eigentlichen Thema, Periode kann durchaus sein in dem Alter, auch wenn es wohl eher nicht häufig ist. Es klingt für mich aber so, als würde das Blut nicht raus laufen, sondern eher sporadisch da sein, oder? D. h. Entweder, es ist etwas anderes, oder quasi erst der Beginn. Dann sollte ja eigentlich auch bald etwas mehr als nur Spuren am Handtuch da sein.
Hier hat ja jmd den Tipp einer Blasenentzündung gegeben. Das würde ich mal abklären lassen. Ich persönlich würde wohl vermutlich zu erst zum Kinderarzt.

Alles Liebe für euch :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von kaempferin am 16.11.2019, 19:28 Uhr

"Ich finde es keineswegs schlimm wenn sie mich bittet zu gucken, dass ich vorsichtig mit einem Tuch bei ihr her wische. Ich bin nur mit einer handbewegung her gegangen. Ich muss doch wissen wo Blut her kommt. Sie hätte ja auch eine Verletzung haben können."
Ach so - Deine TOCHTER wollte das - na, das ist dann schon etwas anderes. Wollte nämlich auch schreiben, dass ich das übergriffig finde bei einer bereits 9(!)jährigen. Auch wenn 9 Jahre für "das" noch sehr jung sind - zu jung.

Und zu Deiner eigentlichen Frage: Ich weiß nur, dass man die Periode bereits mit 10 bekommen kann - aber dass man sie schon mit 9 bekommen kann, wusste ich auch noch nicht. Und ja, ich würde auch mit ihr zum Arzt gehen - auf alle Fälle.

Ich selbst bekam meine Periode allerdings sehr spät(?) - nämlich mit 14; sprich; eher mit knapp 15 (sprich; habe sie im Januar bekommen und im Mai wurde ich 15). Und ich hatte sie auch früh(?) nicht mehr - mit 46 das letzte Mal. Aber ich war auch sehr froh darum, denn das war immer nur ein lästiges Übel für mich mit oftmals wirklich heftigen Kopf- und Bauchschmerzen. Und dann auch ab und an mal im Urlaub, wo man "das" überhaupt nicht gebrauchen konnte. Also ich war sehr, sehr froh, dass ich das schon mit 46 los war.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von GwendolineB am 16.11.2019, 19:47 Uhr

Wie schwer ist sie?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von AngeliqueSH am 16.11.2019, 19:54 Uhr

Selbst,wenn sie dich nicht gebeten hätte zu gucken, wäre es keinesfalls falsch gewesen so zu handeln. Es ist deine Tochter. Du hast komplett richtig gehandelt, weil du eine fürsorgliche Mutter bist und dir Sorgen um dein Kind machst, sei es 9 Monate oder 9 Jahre alt.
Wenn das Kind in dem jungen Alter Blutflecken in der Unterhose hat, hat man als Mutter gefälligst dem nachzugehen. Dieses Geschwätz von "übergriffig" kann ich 0,0 nachvollziehen und auf solche Tipps würde ich gar nicht eingehen. Das Kind ist 9 (!!) Jahre alt, nicht 19.
Was ist, wenn das Kind z.B. vergewaltigt wurde und Angst hat dies zu beichten? Was ist, wenn das Kind eine Verletzung hat und aus Angst ins Krankenhaus zu müssen, nichts sagt?Natürlich würdet ihr, wenn eurer eigenes Kind mit 9 Jahren mit Blutflecken in der Unterwäsche daherkommt, dies ignorieren, weil alles andere zu übergriffig wäre. Bei solchen dummen Kommentaren platzt mir echt der Kragen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von AngeliqueSH am 16.11.2019, 19:57 Uhr

Du lernst es wohl nie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von MeineKleineMaus am 16.11.2019, 20:25 Uhr

Danke dir, dachte schon es versteht hier keiner richtig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von MeineKleineMaus am 16.11.2019, 20:29 Uhr

Ganz lieb von dir danke. Es ist nicht viel, kommt aber tatsächlich immer was. Aber sehr wenig. So als wäre es bei mir fast weg und ich nehm für den Rest eine Slipeinlage. Ich beobachte das bis Montag.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von MeineKleineMaus am 16.11.2019, 20:30 Uhr

Ca. 35 kg. 5 kg über optimal, hab schon gelesen das es dann sein kann. Aber noch keine 9 Jahre eben....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von AngeliqueSH am 16.11.2019, 20:48 Uhr

Warum muss ein 8 jähriges Kind (dachte, sie sei schon 9) seiner Mama eine Genehmigung erteilen bei Blutflecken in der Unterhose, nachzuschauen, was da los ist? Ich würde nicht einmal auf die Idee kommen es als Mutter als "übergriffig" anzusehen und mir die Erlaubnis einzuholen von meinem Kind, wenn ich der Meinung bin, es sei etwas nicht in Ordnung. Genau wegen solchen sinnfreien und unnützen Kommentaren passieren viele fatale Fehler. Eltern ignorieren Warnsignale, wollen immer "korrekt" in allen neumodischen "Erziehungsmethoden" sein. Ein Kind kann vergewaltigt worden sein, kann sich verletzt haben... Ich habe ein Beispiel aus meinem Bekanntenkreis für euch, prüde Mütter. Der Sohn ist mit 11 Jahren wochenlang mit Schmerzen herumgelaufen, weil die Mama auch der Meinung war, dass man ab einem gewissen Alter ja nie den Genitalbereich der Kinder erblicken dürfte und ihm dies so eingeimpft hatte.
Somit landete der Kleine dann ,als er sich ihr endlich anvertraute und sie nachschauen ließ, im Krankenhaus auf dem OP-Tisch. Ein krasses Beispiel, aber so kann es auch kommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Periode nur mit weiteren "Symptomen"? Ist das so?

Antwort von mausebär2011 am 16.11.2019, 21:15 Uhr

Ich wundere mich etwas über die Aussage einiger das man doch auf die Pubertären Symptome achten solle. Schambeharung, Brustwachstum...

Ich habe meine Periode mit 12 bekommen.
Den ersten Brustansatz konnte man erst mit über 15 erahnen. (Dafür ging's dann von heut auf morgen von Flachland auf DD)
Schamhaare kamen noch später!
Und das obwohl ich von Anfang an eine regelmäßige Periode hatte. Daher wunder ich mich wieso das eine etwas mit dem anderen zu tun hat. Scheinbar bin ich ein Alien

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Periode nur mit weiteren "Symptomen"? Ist das so?

Antwort von Jenbeex am 16.11.2019, 22:45 Uhr

Sehe ich genauso. Als ich sie mit 11 bekam hatte ich weder Brust noch Schamhaare. Das hat in meinen Augen auch gar nichts zutun damit. Meine Mutter rief damals auch den Frauenarzt in Panik an, der kicherte und sagte wenn ich keine schlimmen Schmerzen oder starken Blutverlust hab brauch ich erst kommen wenn ich 14-16 bin.

Hast du deine Tochter denn mal gefragt ob sie Schmerzen im Unterleib oder Unterbauch hat? Eventuell beim Wasserlassen? Weil wenns so wenig ist denke ich auch eher an eine Blasenentzündung.
Natürlich ist es auch ein Zwiespalt beim Intimbereich der Tochter mit 8 zu "gucken" aber da du dir Sorgen machst ist es berechtigt und nix schlimmes.
Man kann sein Kind außerdem nicht jedesmal um Erlaubnis bitten, sonst bestimmen Sie in meinen Augen ihr Leben komplett allein. Halte von den neuen Erziehungsmethoden nämlich auch nix.

Denke aber nicht das du mit ihr zum Frauenarzt musst. Würde erstmal Montag zum Kinderarzt gehen, eventuell auf Blasenentzündung nebenbei testen lassen und abwarten was er sagt.
Weil wo meine Periode mit 11 kam wars nicht nur paar Tropfen sondern schon gut viel mit leichten Mens- Schmerzen, bei meiner Stiefmutter mit 9 war es wie bei mir.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Periode nur mit weiteren "Symptomen"? Ist das so?

Antwort von kügelchen12 am 16.11.2019, 23:29 Uhr

"....Dazu braucht es unter anderem pubertäre Anzeichen: Entwicklung von Brüsten oder Schambehaarung..."

Ich schrieb unter anderem pubertäre Anzeichen! Danach folgt eine Aufzählung mit ...

Die Menarche erfolgt mit Entwicklung der Geschlechtsreife = Pubertät, sprich kann das , ....

Ich dachte ich hätte es unmissverständlich geschrieben.

Und nur weil ihr nicht diese Anzeichen hattet, heißt das nicht, dass es nicht sein kann. Zumal die Geschlechtsreife z.B. durch Ernährung, medizinische Versorgung, Umwelteinflüsse... Im Laufe der Zeit früher beginnt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Periode nur mit weiteren "Symptomen"? Ist das so?

Antwort von pauline-maus am 16.11.2019, 23:56 Uhr

So war es bei mir auch , nix an Brust und nix an Körperhaaren aber menstruiert ab 11.
Geistig war ich schon reifer, Interesse an Jungs und all dem drumherum
Ab dann wuchs die Brust und ich bekam Haare am Körper und von allem viel zuviel

Meine Tochter hat schon Busen und auch Körperbehaarung aber ist kopfmaessig noch ein Kind , spielt noch gern , tobt draussen und lebt noch ganz in der Kinderwelt . mit 13 hat sie noch keine Periode und auch keine Vorzeichen ( nein, ich schau nicht nach, wir reden darüber;))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von StiflersMom am 16.11.2019, 23:58 Uhr

Jetzt mal weg und nur medizinisch gesehen- Pubertas praecox ist eine Erkrankung.
Die Wachstumsfugen schließen sich auch ergo das Längenwachstum stellt sich ein. Ich würde flott zum Kinderarzt gehen und dann zum Gyn bzw in ein grosses KH und sie beim Gyn vorstellen.
Es gibt sogar Mädchen, die mit 4 Jahren Brustwachstum haben und beginnen zu mestruieren. Es gab schon Schwangerschaften mit 8 Jahren.
Es ist nicht normal und das muss abgeklärt werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von Mutti69 am 17.11.2019, 7:49 Uhr

Was soll ich lernen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von Sille74 am 17.11.2019, 10:40 Uhr

Gut, die Formulierung "ich habe sie sauber gemacht" ist etwas seltsam. Aber ich wollte bei meiner Tochter - sie ist jetzt 9 Jahre alt - auch nachsehen, ob ich irgendwie erkennen könnte, woher das Blut kommen könnte, ob eine Verletzung zu sehen ist etc.. Ehrlich gesagt würde ich da auch nicht viel fragen, sondern einfach ankündigen, dass ich dies tun möchte und erklären warum. Wenn sie sich absolut weigern würde, würde ich sie natüelich nicht zwingen. Die Alternative wäre dann eben, sofort zum Arzt zu gehen, was u.U. nocjt unbedingt nötig wäre, wenn man schnell erkennen könnte, was Sache ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die erste Periode, welches Alter, kann doch nicht schon sein...

Antwort von Sille74 am 17.11.2019, 10:50 Uhr

Ich denke schon, dass es sein KANN, dass es die erste Periode ist. Allerdings finde ich das schon sehr, sehr früh. Ich würde auch ärztlich abklären lassen, zunächst beim Kinderarzt. Selbst wenn es "nur" die Periode ist, u.U. sollte man dies in dem Alter noch unterdrücken (keine Ahnung, könnte mur aber vorstellen, dass für auch für heutige ZU früh ist).

Dass Du da bei Deiner nachgeschaut hast, woher das Blut kommen könnte, finde ich ok, hätte ich auch gemacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Komische Ansichten

Antwort von Mutti69 am 17.11.2019, 11:31 Uhr

„Man kann sein Kind außerdem nicht jedesmal um Erlaubnis bitten, sonst bestimmen Sie in meinen Augen ihr Leben komplett allein. Halte von den neuen Erziehungsmethoden nämlich auch nix.“

Das ist heftig! Wo kommen wir denn da hin, wenn die kleinen Biester eigenständige Persönlichkeiten werden wollen! Neumodischer Kram, die Intimsphäre der Kinder zu wahren...

Aber nur mal so, zwischen *im Einverständnis des Kindes behutsam schauen* und *nachkontrollieren und sauber wischen*, scheint mir ein Unterschied.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Ravensburger

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.