Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von ergoteuse am 07.07.2019, 21:59 Uhr

Dehydrierung

Mein knapp Vierjähriger hat seit mittags leichtes Fieber, hat tagsüber nur etwa 250 ml getrunken und am Abend 3x erbrochen.
Vomex darf ich ihm nicht geben, da er zu Krampfanfällen neigt.
Würdet ihr ihn einfach schlafen lassen (Familienbett) oder mit ihm in die Klinik fahren.
Ich tendiere zu abwarten. Aber falls er nochmal erbricht, würde ich fahren...

 
4 Antworten:

Re: Dehydrierung

Antwort von Cherrykiss am 07.07.2019, 22:17 Uhr

Hallo,
schwierig... was macht er für einen Eindruck?
Zeigt er körperliche Anzeichen der Dehydrierung?
Wenn er wach wird, dann lass Wasser nur löffeln.... schwarzen Tee mit Honig/ Zucker auch nur löffeln lassen.
Das schnelle trinken oder saugen an der Flasche regt das Übergeben wieder an.

Tendenziell würde ich eher abwarten... aber ich mir auch unsicher....

Lg und Gute Besserung

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Dehydrierung

Antwort von ergoteuse am 07.07.2019, 23:41 Uhr

Dankeschön!

Er schläft friedlich bisher und Fieber scheint nicht zu steigen. Morgen früh geht's eh zum Kinderarzt wegen der Krankmeldung für meinen Mann. Da kann dann die Ärztin entscheiden, ob was unternommen werden muss. Ich hoffe, bis dahin erbricht er nicht mehr...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Dehydrierung

Antwort von Cherrykiss am 07.07.2019, 23:48 Uhr

Hallo,
grundsätzlich ist es auch sinnvoll direkt nach dem Erbrechen erst mal eine Trinkpause einzulegen und erst nach 1-2 Stunden mit: stillem Wasser, Fencheltee, mildem Früchtetee oder schwarzem Tee löffelweise wieder zu trinken anzufangen. Achso- honig und Prise Salz rein.

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Dehydrierung

Antwort von Schniesenase am 08.07.2019, 0:10 Uhr

Hallo ergoteusr,

wenn es kein Darminfekt ist, sondern das Erbrechen einfach eine Begleiterscheinung - das hat meine Tochter auch immer, wenn sie fiebert - hilft sehr gut:
Schwarzen Tee sehr stark aufbrühen und nach 3-5 Min ziehen weggießen. Den benutzten Teebeutel noch mal heiß übergießen und lange ziehen lassen. Den Tee gibst Du schluckweise, so viel Dein Kind möchte. Durch's zweite Aufbrühen macht der Tee nicht mehr wach, Kind kann sich damit ausschlafen, aber er wirkt wunderbar gegen das Erbrechen. Tipp von unserem Arzt. Klappt hier immer.

Gute Besserung!

VG Sileick

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Ravensburger

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.