Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von MamaFranzi85 am 10.11.2009, 19:48 Uhr

Darmverklebung + Frage dazu (w/ Krankengymnastikrezept)

Meine Maus (gerade 3 geworden) hat von Klein auf schon Probleme mit dem Magen und Darm, Bauchweh, Spuken und des öfteren harten Stuhlgang
Ständig bin ich mit ihr zum Haus- und Kinderarzt, ständig hat sie irgendwelche Medikamente oder homeopathische Mittel bekommen. Klar es hat schon geholfen, aber die Lösung war es nicht

Jetzt hat das meine Mama so nebenbei ihrem Krankengymnasten erzählt und der meinte daraufhin dass sie doch mit Anna mal zu ihrer Frau (Osteopathin u. Krankengymnastin) gehen soll. Dort waren sie jetzt heute und die hat wohl irgendwie eine Verklebung des Darmmuskels festgestellt. Möchte auch nochmal mit mir reden wegen Geburtsverlauf etc.
Die Frau meinte jetzt jedenfalls dass sie Anna gerne noch 4-5 mal behandeln würde weil sie dann diese Verklebung wegbekommen könnten. Die Sitzung kostet 34 € und sie meinte mit entsprechendem Rezept müssten wir nix zahlen.

Hat jemand Erfahrung? Wie einfach ist es solche Rezepte zu bekommen, muss man da sehr hartnäckig sein?
Bin mir nicht sicher ob ich lieber meinen bzw. unseren Hausarzt fragen soll (der sehr offen scheint) oder den Kinderarzt (bei dem ich das Gefühl hab dass er nicht begeistert davon wäre wenn man seine Diagnose in Frage stellt)

 
4 Antworten:

Re: Darmverklebung + Frage dazu (w/ Krankengymnastikrezept)

Antwort von almut72 am 10.11.2009, 19:50 Uhr

Frag beide nacheinander.
Das klappt, ist ja nur das Rezept für Krankengymnastik.
Ach, spukt sie oder spuckt sie?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Darmverklebung + Frage dazu (w/ Krankengymnastikrezept)

Antwort von MamaFranzi85 am 10.11.2009, 19:52 Uhr

sorry meinte natürlich spucken

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Darmverklebung + Frage dazu (w/ Krankengymnastikrezept)

Antwort von +janne+ am 10.11.2009, 19:54 Uhr

huhu,
bin selber physiotherapeutin und rate dir in jedem fall, es auszuprobieren! wegen des rezepts würde ich den kinderarzt fragen, die sind nicht so streng budgetiert. wenn du eine gute osteopathin erwischst wird das sich eine hilfreiche sache für deine kleine. viel erfolg!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: w/ rezept

Antwort von MamaFranzi85 am 10.11.2009, 19:55 Uhr

naja meine Mama hatte damals wohl ziemliche Probleme bei mir
und ich auch später als ich ständig so starke Rückenschmerzen hatte/habe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.