Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von pommel am 04.12.2013, 6:13 Uhr

Alleinerziehend und ins Krankenhaus

Guten Morgen
ich muss für eine Woche ins Krankenhaus. ......könnte ich irgendwo Hilfe beantragen zur Kinderbetreuung?
Kinder sind 4 und 10
VIELEN DANK

 
25 Antworten:

ja, Krankenkasse, Haushaltshilfe

Antwort von Kruemel_08 am 04.12.2013, 6:21 Uhr

aber ich würde erstmal versuchen das irgendwie über Freunde, Papa der Kinder, Oma Opa oder so ..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ja, Krankenkasse, Haushaltshilfe

Antwort von pommel am 04.12.2013, 6:27 Uhr

Danke für die Antwort:-).......meine Eltern betreuen die Kinder bis ich auf arbeit muss bzw in der Spaetschicht......ich habe aber gemerkt dass es ihnen schon zuviel ist .....und kann ihnen keine komplette Woche zumuten/zutrauen. ....Papa wohnt 150 Kilometer weit weg:-(....hmm mit Freunden ist so eine Sache.....hin und wieder vielleicht aber eine Woche???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleinerziehend und ins Krankenhaus

Antwort von Mutti69 am 04.12.2013, 6:31 Uhr

Dann wäre es schön, der Kindsvater nähme sich eine Woche Urlaub und kommt die 150 km gefahren und betreut seine Kinder in eurer Wohnung?

Sorry, aber wie kommt man auf die Idee, kleine Kinder (und mit 4 IST man klein!) Von jemand Wildfremden betreuen zu lassen???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ja, Krankenkasse, Haushaltshilfe

Antwort von leaelk am 04.12.2013, 6:32 Uhr

Hallo,
für bis zu 8 Stunden täglich kann man eine Haushaltshilfe über die Krankenkasse bekommen.
Ansonsten Eltern und Freunde!

Nur wenn man gar keine Unterstützung hat (Vater und/oder Eltern), dann kann man Hilfe über das Jugendamt bekommen.

Lieben Gruß und GUTE BESSERUNG
leaelk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wenn man keinen zur HAnd hat dann geht das nicht anders

Antwort von Kruemel_08 am 04.12.2013, 6:33 Uhr

Mein großer Sohn war 3 1/2 als wir eine Haushaltshilfe hatten weil ich im KH war wegen vorzeitiger Wehen... Mein Mann durfte kein Frei nehmen, sein Chef hat gesagt wenn du wegbleibst musst du nicht weider kommen... der hat einen riesen Aufstand gemachtr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Mutti69

Antwort von leaelk am 04.12.2013, 6:34 Uhr

Manchmal hat man in der Betreuung keine Wahl!
Ich habe meine Jüngste mit knapp 3 Jahren für 3 Monate täglich 8 Stunden von einer wildfremden Haushaltshilfe betreuen lassen.
Ich war einfach krank UND alleinerziehend UND heilfroh über diese "fremde" Person, die sich liebevoll um meine Kinder gekümmert hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ok in diesem Fall braucht sie ja auch über Nacht jemanden

Antwort von Kruemel_08 am 04.12.2013, 6:34 Uhr

da hatte ich grade nicht dran gedacht... Dann wäre es das beste der Papa nimmt Urlaub...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Mutti69

Antwort von Mutti69 am 04.12.2013, 7:01 Uhr

Ja, so Situationen gibt es, schlimm genug. Aber im obigen Fall kümmern sich die Großeltern ja ohnehin mehrere Stunden am Tag um die Kinder und die sonstige Mehrbelastung könnte der Kindsvater abfangen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wenn man keinen zur HAnd hat dann geht das nicht anders

Antwort von desire am 04.12.2013, 7:09 Uhr

manchen Chefs sollte man gewaltig in den Arsch treten!!!
Wenn man eine Frau mit vorz. Wehen und Kind zuhause hat dann ist man wohl als allererster entschuldigt.....miese Sau....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Alles leider nicht so einfach:-(

Antwort von pommel am 04.12.2013, 7:25 Uhr

Die grosseltern sind gesundheitlich nicht mehr so belastbar und der Kindsvater sauer weil seine Freundin nicht zur Geburtstagsfeier ins Haus durfte (meine Eltern wollten es nicht)also ist er gar nicht gekommen(Tochter wurde 10)
Der nimmt sich bestimmt nicht Urlaub :-(
Könnte höchstens das Wochenende abdecken.......
Ach man.....alles Mist

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Alles leider nicht so einfach:-(

Antwort von pommel am 04.12.2013, 7:25 Uhr

Die grosseltern sind gesundheitlich nicht mehr so belastbar und der Kindsvater sauer weil seine Freundin nicht zur Geburtstagsfeier ins Haus durfte (meine Eltern wollten es nicht)also ist er gar nicht gekommen(Tochter wurde 10)
Der nimmt sich bestimmt nicht Urlaub :-(
Könnte höchstens das Wochenende abdecken.......
Ach man.....alles Mist

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Alles leider nicht so einfach:-(

Antwort von mamavonhier am 04.12.2013, 7:29 Uhr

Darf ich fragen warum du in die klinik musst?


Ist es dringend oder kann man es schieben? Sprich auf Ferien das der Vater die kinder ne Woche holt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleinerziehend und ins Krankenhaus

Antwort von mf4 am 04.12.2013, 7:51 Uhr

Für ein 10-jähriges mag es mal eine spannende Erfahrung sein auch in einer Pflegefamilie... mit 4... NEVER! 1 Woche werden das deine Eltern wohl schaffen... halloooo sie werden nicht wollen, dass sie zu Fremden kommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleinerziehend und ins Krankenhaus

Antwort von mf4 am 04.12.2013, 7:55 Uhr

Sorry aber dein Ex ist ein Arschloch... er ist gekränkt und bockig und deshalb will er lieber, dass seine Kinder bei Wildfremden sind?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hast du Deinen Ex überhaupt schon gefragt oder

Antwort von Mamamia68 am 04.12.2013, 8:07 Uhr

Denkst Du nur er würde bocken?

Ruf ihn an, sag ihm wie die Sachlage ist.

Dir alles Gute im KH

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hast du Deinen Ex überhaupt schon gefragt oder

Antwort von mf4 am 04.12.2013, 8:08 Uhr

Mich würde man interessieren, ob er Sorgerecht hat...
dann hat er nämlich auch die Pflicht, da sie ausfällt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleinerziehend und ins Krankenhaus

Antwort von +sumsebiene+ am 04.12.2013, 8:10 Uhr

meiner Meinung nach absolut keine gute Idee.. guck, das du das über Familie, Freunde UND den KV abgedeckt bekommst..

einem 4 jährigen jmd. völlig Fremdes anzuvertrauen.. sorry.. aber ICH hätte da keine ruhige Minute..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleinerziehend und ins Krankenhaus

Antwort von mf4 am 04.12.2013, 8:16 Uhr

Es ist schon schlimm genug, wenn man ins KH muss und sich dann noch Sorgen machen muss wegen der Kinder... wenn es dann Menschen gibt sie könnten aber nicht wollen ist das sehr sehr traurig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleinerziehend und ins Krankenhaus

Antwort von +sumsebiene+ am 04.12.2013, 8:21 Uhr

denke, muss man sich nicht gerade als AE (wenn der KV sich da auch noch "gepflegt" raushält) ein soziales Umfeld schaffen, das einspringen kann..

Gerade wenn auch die Eltern nicht komplett die Betreuung übernehmen können, denke ich ist eine Freundin /Nachbarin doch Gold wert, die sich da einbringt..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleinerziehend und ins Krankenhaus

Antwort von katsix2903 am 04.12.2013, 8:30 Uhr

Ich habe die Antworten nicht gelesen. In deiner Situation kannst du eine Familienpflege beantragen, die für acht Stunden täglich von der Krankenkasse bezahlt wird, die restlichen 16 Stunden können nach nach Paragraph 20 kjhg über das Jugendamt abgerechnet werden. Dazu müssen vorher erforderliche Anträge gestellt werden

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Alles leider nicht so einfach:-(

Antwort von Baba Yaga am 04.12.2013, 8:34 Uhr

lässt er dann lieber sein kleines kind alleine???

die kleine zum vater und die große zu deinen eltern möglich?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Antwort :-)

Antwort von pommel am 04.12.2013, 8:54 Uhr

Hoffe ich vergesse jetzt niemanden ;-)
Ja.....der Vater hat das sorgerecht sich aber schon beim Jugendamt erkundigt. ......und mir mitgeteilt das er nicht die haelfte der Ferienzeit die kinder nehmen muss(war ein Streitthema)
Ausserdem hat er mir schon erklärt wie einfach es wäre eine andere Kinderbetreung als meine Eltern zu organisieren .....ich habe Arbeitszeiten früh 7.30 spät bis 21.00
Mein Verhältnis zu meinen Eltern ist kompliziert. ....ich hasse selber diese Abhängigkeit. ....

Die Kinder sind früh bis 14.00in der schule bzw.bis 16.30 im Kindergarten.....sind aber sehr quierlig und wollen abends auch nie ins Bett


Pflegefamilie käme nicht in frage.....dafür sind die Kinder zu sensible .....
Die große kann nicht zum Vater da Schule....höchstens der Kleine.....habe aber auch keine lust suf Vorwürfe. .....so in der Art was er nicht noch alles machen soll.....er muss jetzt auch mal an sich denken!!!!! ......seine Aussage.....toll was ?
Danke für eure bisherigen Antworten
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Antwort :-)

Antwort von mf4 am 04.12.2013, 9:01 Uhr

Meine Kinder haben sehr guten Umgang zum Vater und eigentlich war klar, dass sie niemals fremdbetreut werden, als ich ins KH musste (einige Wochen) aber ich denke da wird gern mal gemotzt um einfach der Ex einen reinzuwürgen. Mein Ex nahm sie dann aber natüüüürlich wollte er dafür das komplette Kindergeld und den H4-Satz der Kinder... ich habe ihm dann einen Vogel gezeigt, denn außer Essen waren ja alle Fixkosten die gleichen, auch wenn die Kinder nicht da sind...
letztlich hat er sie genommen aber natürlich wollte er auch als großer Wohltäter dastehen. Schlimm genug, wenn man ins KH muss aber sich dann noch anbiedern, dass jemand hilft ist furchtbar.
Ich drück dir die Daumen, dass es eine gute Lösung finde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also...

Antwort von wirallezusammen am 04.12.2013, 13:10 Uhr

beim Jugendamt und pflegefamilie würde ich aufpassen. Das jugendamt kramt mal gerne in der familiensituation und wenn man pech hat finden sie was und die kinder bleiben erstmal in der pflegefamilie. nichts muss, alles kann.

aber traurig das sich keiner findet und man so wenige gute möglichkeiten heutzutage hat.

ich drück dir die daumen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Also...

Antwort von Thymian am 04.12.2013, 13:48 Uhr

Das größere Kind könntest Du 1 Woche bei einer befreundeten FAmilie einquartieren. Wenn Du niemanden kennst, der das machen würde, gäbe es noch die Möglichkeit, das Kind 1 Woche auf eine Ferienfreizeit oder Reiterferien o. ä. zu schicken. Das jüngere Kind müssen die Großeltern eine Woche lang nehmen können, wenn es sowieso fast den ganzen Tag in den Kindergarten geht. Da musst Du jetzt ein Bisschen egoistisch sein, denn es geht ja um Deine Gesundheit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.