Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Frage von LeRoHe - 19.03.2017

Wir haben uns ein Haus gekauft, in welches wir bald einziehen wollen. Aktuell ist dort eine Küche von 2001 verbaut, unserem Empfinden nach grottenhâsslich.

Nun haben wir am Mittwoch einen Termin in einer Küchenabteilung eines großen Möbelhauses. In erster Linie interessiert uns natürlich, was in dieser Küche machbar ist. Dann natürlich der Preis, der nicht über 10.000 EUR zu finden sein sollte. Hersteller, Fronten und Plattendesign haben wir schon gefunden...

Jetzt kommt natürlich die Frage auf, was ist uns wichtig? Ein autarkes Induktionskochfeld, eine höher gestellte Spülmaschine und ein hoher Standkühlschrank. Sonst sind wir offen für Ideen...
Vom hohen Backofen nehme ich gerade Abstand, habe ich jetzt und benutze ihn nicht täglich wie z.B. die Spülmaschine.

Momentan haben wir in unserer Wohnung eine gute alte selbstgeplante und eingebaute Faktumküche von Ikea. Die haben wir aber mit der Wohnung mitverkauft... und der neue Eigentümer findet die nach dessen Blicken zu beurteilen grottenhässlich

Was würdet ihr in euren Küchen besser machen, also was fehlt euch, was würdet ihr weglassen?

Freue mich auf viele Ideen

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von Leena - 19.03.2017

Ich habe einen hohen Doppelbackofen von Ikea und liebe ihn heiß und innig, auch wenn ich ihn nicht jeden Tag benutze. Aber so kann ich Pizza für die ganze Familie in beiden Ofen gleichzeitig backen. Und ich kann z.B. Fleischgericht in einem Ofen braten oder warm halten, Kartoffelgericht oder Beilagen im anderen Ofen... muss auch beim Backen nicht aufpassen mit den Zeiten, dass ich daran denken muss, dass ich einen Ofen dann-und-dann fürs Mittag- oder Abendessen brauche. Ich finde zwei Backöfen absolut toll - auf jeden Fall für meine Bedürfnisse.

Ansonsten liebe ich meinen Vorrat und unseren großen Doppelkühl-/Gefrierschrank. Endlich Platz genug!

Genug Arbeitsfläche, dass man auch mal eine Küchenmaschine stehen haben kann und trotzdem noch Platz zum Arbeiten hat, finde ich auch noch wichtig. Wenn ich sowas immer sofort nach Gebrauch wegräumen müsste, würde ich z.B. unsere Heißluftfriteuse sehr, sehr viel seltener benutzen...

Was ich bei uns ändern würde - schönere Fronten! Die hat mein Mann schon mit in die Ehe gebracht, früher haben sie mich nicht gestört, aber langsam... na ja. Mal sehen, wann wir das angehen. :-)

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von Danyshope - 19.03.2017

Gegenfrage, sind es den die Möbel an sich welche euch stören oder nur die Fronten? Weil die kann man ja evtl aufhübschen oder sogar auch ersetzen.

Großes Möbelhaus wäre nicht sooooo mein Ansprechpartner. Ich habe die besten Erfahrungen mit den kleinen Läden gemacht. Oft kann man da mehr beim Preis machen wie bei den großen, also da mal verschiedene Angebote reinholen.

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von Möwenkind - 19.03.2017

Welche "features" uns/mich an unserer Küche tagtäglich freuen sind viel Schubladenstauraum (viel übersichtlicher als tiefe Schränke), Granitarbeitsplatte, Spülbecken mit Abtropfbecken, viele Steckdosen auf der Arbeitsplatte. Störend dagegen finde ich den neuen herausziehbaren Backofen. Mir ist eine klassische Klappe da lieber.
Das Problem der unansehnlichen Küche haben wir auch, werden es aber erst angehen, sobald die Kinder nicht mehr täglich mit Bobby-Car und Co Crashtests gegen die Fronten fahren

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von kfischgen - 20.03.2017

Wichtig finde ich viel Arbeitsfläche und glatte Fronten, kann man viel einfacher sauber halten...und unseren Apothekerschrank möchte ich nicht mehr missen.

Wir haben eine grifflose Küche - finde ich immer noch hübsch, aber gerade bei schweren Türen (Kühlschrank, besagter Apothekerschrank) ist das nicht wirklich praktisch.

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von Lita - 20.03.2017

Was mich an meiner Küche am meisten stört: Zu wenig Arbeitsfläche & zu wenig Steckdosen (bzw. Steckdosen an unpraktischen Stellen).

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von DK-Ursel - 20.03.2017

Hej!

Ja, ich hadere oft auch mit meiner Küche, weil die mit Holzplatten versghene ist - nie wieder!!!
Haben wir so übernommen, kann ich nicht empfehlen, ist aber wohl auch nicht mehr modern.

Ansonsten habe ich auch einen doppelten Backofen, wobei der eine kleiner als der andere ist und deshalb oft eben für die kleinen Dinge ohne Umluft genutzt wird.
Der größere (normale) hat auch ein Programmier-Uhr, die fand ich besonders zu Zeiten mit Kindern und daher tausend Terminen im haus praktisch, nutze sie mit meinen Abendkursen jetzt aber auch noch öfter.

Ja, Platz für Küchenmaschine finde ich auch wichtig, ich sehe es bei meiner Tochter, die wegräumt - deshalb eben auch viel seltener als ich benutzt.
Und bei deren Hauskauf haben wir auch darauf geachtet,daß die Küche Schubladen hat und nicht Schränke - deutlich handlicher!!!Was hier viele für die neuesten Küchen haben, sind Wasserhähne, aus denen das kochende Wasser sprudelnd heiß kommt.
Ob nötig, weiß ich nicht, wer´s hat, will es wohl auch nicht mehr missen.
Viele Steckdosen und gutes Licht sind wohl selbstverständlich.
Mehr?


Vie Spaß beim Einrichten - Ursel, DK

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von katja13 - 21.03.2017

Ich möchte nicht missen:

Apothekerschrank
Schubladen (hab ich leider nur teilweise, ärgert mich jetzt)
Keramikspüle in anthrazit (total robust das Teil)
Mülltrennungssystem

Ich hätte gerne:
Kühlschrank mit Eiswürfelbereiter
Induktionsherd
Versenkbaren Allesschneider
Irgendein tolles System für Gewürze

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von AndreaL - 21.03.2017

Unsere Küche ist drei Jahre alt, also noch relativ neu.

Was mich immer freut, sind die lackierten Fronten, die mit einem Wisch fettfingerfleckenfrei sind.

Unabdingbares Feature ist der Backofen mit Pyrolyse. Wir nutzen den Backofen sehr oft und haben daher auch erhöht gebaut. Und die Pyrolyse ist einfach göttlich. Was war das früher für eine elende Schrubberei.

Besonders erfreut bin ich immer noch über die Warmhalteschublade. Der kleine Luxus *g*. Warme Teller, gerade mal was für einen Augenblick warm halten, bevor der Rest fertig ist. Überhaupt ein Essen warm halten für den, der zu spät kommt. Sehr praktisch.

Was ich wirklich kacke finde, ist meine Schrägdunstabzugshaube. Ein optisch wunderschön anzusehendes Putzungeheuer. Ich verzweifele an dem Teil. Echt. Ich habe die in schwarz von Siemens. Alle unsere Besucher sind geflasht von dem schicken Teil. Mich macht es IRRE .

Ein großes Induktionskochfeld ist toll und richtig toll ist die 90'er Gewürzschublade darunter. Sehr übersichtlich kann man dort alles einordnen inklusive des Messerblocks, der dann eben innenliegend ist.

Viel Spaß beim Kaufen!

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von Patty - 21.03.2017

Induktion 90 cm . Ich habe nur 60cm, ist mir zu klein.
Das nächste Kochfeld wird größer und das es egal ist wo man den Topf hinstellt
(weiß nicht wie das heißt)

Da wir nur selbstgebackenes Brot haben, habe ich eine in der Schublade versenkbare Brotmaschine.

Patty

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von Karl07 - 22.03.2017

Hallo!

Mir wären VIELE Schieber wichtig.

Außerdem würde ich wirklich eher zu kleineren Küchenstudios gehen. Die sind meistens preiswerter als die 50 % Rabatt Möbelhäuser.

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von tonib - 22.03.2017

Unverzichtbar finde ich die "Essecke", einen beweglichen Holzeinbau, letztlich ein Tisch für 4 Personen - wir frühstücken dort, wenn es schnell gehen muss, dort sitzen die Kinder und stechen Plätzchen aus oder erzählen mir etwas, wenn ich Kartoffeln schäle, oder mein Mann setzt sich mit einem Glas Wein dazu - kurz, das macht die ganze Küche kommunikativ.

Vorher hatte ich das gar nicht in der Planung, weil das Esszimmer mit dem großen Esstisch direkt vor der Küche ist und ich nicht gedacht hätte, dass wir die Essecke überhaupt nutzen. Tun wir aber, und zwar viel.

Nicht ganz so glücklich bin ich mit der Wahl der Arbeitsfläche - ein Kalkstein mit Fossilieneinschlüssen, der viel empfindlicher ist als ich gedacht hätte, was niemanden außer mir zu kümmern scheint (hätte ich gewusst, dass es Kalkstein ist, hätte ich den niemals genommen), außerdem sind die Außenflächen der Küchenschränke auch ziemlich empfindlich - es ist so ein Siematic-Standardzeug, das man ganz vorsichtig behandeln muss; für mich eigentlich zu anspruchsvoll.

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von Mommy2be8.17 - 22.03.2017

Ich hätte gerne ein 5-6 Platten Kochfeld, da mir 4 Platten oft nicht reichen...
Ansonsten ist mir ein gr. Kühlschrank (mit Gefrierfach) wichtig, da wir keine seperate Gefriere im Keller o.ä. haben.

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von Cata - 23.03.2017

- ich brauche ne Abstellkammer
- ne Kuecheninsel oder Theke
- viele Schubladen
- auf keinen Fall ein Einbaukuehlschrank

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von Ellert - 24.03.2017

huhu

induktionw äre bei mir auch ein Muss
Apothekerschrank und viele Schubladen auch
ich würde auch den Backofen hochstellen
mit einen eingebauten Dampfgarer kaufen ( den habe ich nun nachgekauft und danebentehen)

Wir haben einen Kühlschrank ohne gefrierfach da wir einen großes gefrierschrank im HWR haben, heute würde ich den auch mit der Gemüsezone unten kaufen, das gabs damals so noch nicht.
Viele Steckdosen, viel Licht unter den chränken,
ichh abe viele Schränke und doch so viele Sachen dass sie im HWR stehen.

Jeder kocht halt anders, drum braucht der eine das Gerät, der andere ein anderes.
Unsere Küche ist 11 Jahre alt und immer noch perfekt.
Ich liebe meine Keramikspüle, super zu putzen, sieht toll aus, ich mag die Edelstahlspülen einfach nicht.
Unsere Auszieharmatur haben wir gegen eine hohe Brause ersetzt,
meine Ecklösung vom Herd liebe ich immer noch.
Wir haben Glastüren an den Hängeschränken mit Glasböden und innen Licht am Lichtschalter anzumachen, liebe ich immer noch.
Geschirrspüler mit Besteckschublade - nie wieder ohne.

Heute würde ich noch mehr Steckdosen wollen weil wir einfach sehr viel Gerät haben was halt auch immer steht, Kaffeevollautomat und Toaster, die Kitchen Aid und der Dampfgarer,

LG dagmar

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von Zwilli - 24.03.2017

-viele tiefe Schubladen,
-haben uns ganz unten am Boden noch zusätzliche Schieber einbauen lassen, super Stauraum für Backbleche oder wir haben auch eine Malschublade für die Kids
-unter der Spüle haben wir eine mega tiefe Schublade, damit die ganzen Körbe für den Müll reinpassen (im Möbelhaus wollten sie uns so kleine Behälter für den Müll andrehen; da würde ich im 5 Personen-Haushalt 2-3x am Tag zur Tonne rennen...)

-Dunstabzugshauben und Kochfelder ausprobieren! Mein Mann und ich haben beide empfindliche Ohren, daher eine megaleise Abzugshaube und auch kein Induktion, kamen mit diesem Piepsen nicht zurecht
-haben eine Gasplatte zusätzlich zum Kochfeld einbauen lassen, super!!!
-haben uns keinen Schieber für Essig+Öl aufschwatzen lassen, da hätten eh nur 3-4 Flaschen drin Platz gefunden..heute hat man doch gut und gerne mal 8-10 unterschiedliche Essige und Öle...
-Apothekerschrank super!
-freistehender Kühlschrank

grüße

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von Häsle - 24.03.2017

Wir haben viel zu wenig Stellfläche, weil die Küche ziemlich klein ist. Jetzt im Nachhinein würde ich mehr in die Tiefe bauen. Freunde von uns haben normal tiefe Arbeitsplatten, aber nach hinten versetzt nochmal eine Nische, die mit Rolladen verschlossen werden kann (blöd erklärt, oder?). Da drin stehen fast alle elektrischen Küchengeräte. Innen befinden sich auch die Steckdosen für diese Geräte. Wenn man sie braucht, zieht man sie ein Stück raus, ansonsten sind sie hinter dem Rolladen versteckt.

Ich hätte auch gerne viel Licht (ohne drei Schalter betätigen zu müssen) und viele Steckdosen, überall verteilt.

Super finde ich unsere großen Schubkästen, den Apothekerschrank, die Soft-Einzüge mit Dämpfer und die Theke. Der neue Induktionsherd ist auch toll.

nichts eigentlich..

Antwort von sojamama - 25.03.2017

Mein Mann hat die Küche damals gekauft, da waren wir noch nicht mal zusammen.
Die Küche müsste nun gute 23 Jahre alt sein.... sieht aber immer noch top aus. Wir haben uns sogar vom Schreiner noch Schränke dazu bauen lassen, hat er super hingekriegt in diesem Design wie es sein musste.

Einzig würde ich mir etwas mehr Arbeitsfläche zum Kochen wünschen. Da ist nur ein kleiner Arbeitsplatz, ein Streifen würde ich sagen von ca. 40 m zwischen Ofen und Spüle. Das ist mein Kochvorbereitungsplatz... mehr gibt es nicht.
Flächen habe ich ansonsten genug, aber auch leider unter der Dachschräge.

Ofen würde ich nie einen oben haben wollen, auch nie einen mit Backwagen.
Kühlschrank und alle Geräte sollten mit in die Küche integriert sein, nichts frei herumstehen. Das mag ich nicht.

Ich würde ggf. die Küchenmöbel jetzt anders stellen, wenn ich es nochmal tun könnte. Aber ansonsten bin ich höchst zufrieden.

melli

Schüller-Küche gekauft...

Antwort von LeRoHe - 25.03.2017

... im Möbelhaus zu einem klasse Preis weit unter unserem Limit, aber ohne Geräte. Jetzt bekomm ich für das Ersparte eine Fußbodenheizung in die Küche *freu*.
Ende Juni wird sie geliefert und eingebaut.

Haben uns für weiße Kunststoffbeschichtete Fronten entschieden, die Platte wird grau. In U-Form nur mit Schubladen, richtig Breiten und toten Ecken. Der Backofen steht oben, darüber eine Einbaumikrowelle. Ein Vorratsschrank mit Schubladen darin. Sehr tolle Edelstahlspüle, hoffe sie ist pflegeleichter als das Mistding von Ikea, das wir jetzt in der Wohnung haben.
Zu einer Sitzecke hats leider nimmer gereicht, was ich wirklich schade finde. Aber Arbeitsfläche ist einfach wichtiger.

Der Kühlschrank ist freistehend, dadurch ist viel mehr Inhalt möglich als bei einem Eingebauten. Haubenstyle wissen wir noch nicht, findet sich aber.

Jetzt fehlt nur noch die Entscheodung ob Bosch oder Siemens und die Breite des Induktionskochfeldes.

Danke für all eure Antworten und praktischen Erfahrungen.

Winkender Smiley, Prost.
(leider wollen die Smileys nimmer)

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von tabalugalilli - 04.04.2017

Unsere Küche ist jetzt 4 Jahre alt. Ich wollte auch einen großen Kühlschrank, habe mich dann aber nach der Beratung im Küchenstudio für zwei "normale" entschieden. Da ich nicht besonders groß bin, ist das für mich (und die Kinder) echt praktisch. Alle Geräte sind eingebaut (Kaffeemaschine, Dampfgarer), damit habe ich mehr Stauraum und es steht nichts auf der Arbeitsfläche. Was wir vergessen hatten, waren Steckdosen an der Arbeitsfläche an mehreren Stellen. Die haben wir inzwischen nachgerüstet (wir hatten natürlich welche, aber nur an einer Seite ). Den Backofen würde ich nicht mehr hoch bauen, bzw. wenn, dann nur mit einer Tür die man seitlich öffnen kann. Viele Schubladen, die würde ich so wieder nehmen.

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von zschnecke - 10.04.2017

In der Küche sind mir wichtig:

* Deckenhohe Hängeschränke
* Große Apothekerschränke (60iger Breite und ebenfalls deckenhoch)
* Eckrondelle
* ausschließlich Unterschränke mit Schubladen

Ich brauche viel Staufläche in der Küche!!!

Wenn dann noch Budget über ist hätte ich gerne

* Mulden-Abzugshaube
* Keramik Spülbecken mit Multifunktions-Wasserhahn (Kochendes Wasser und Wasser mit Kohlensäure)
* Thermomix

Und wenn es der Platz zu lässt würde ich ein Küchensofa oder eine gemütliche Bank toll finden.

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von melly-richter - 19.04.2017

Habe zu spät bemerkt, dass ich zu viel von Tupper eingekauft habe .
Versuche aber vieles auch sinnvoll in der Küche und im Kühlschrank zu benutzen statt einfach in den Schrank zu legen.

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von Nala1987 - 25.04.2017

Gute Marken- Elektrogeräte. Apothekerschrank, viele Schubladen, Arbeitsfläche!!!, Keramikapüle, Platz für Vorräte, verdecktes Müll- Trennungssystem, schräge Dunstabzugshaube (mein Freund ist 2m und stößt sich des öfteren mal), breites Ceranfeld, Platz für Geräte (Toaster, Kaffeemaschine, Soda Stream, Wasserkocher...), Kochinsel, Platz für (2. ) Gefrierschrank (zusätzlich zur frisch stehenden Kühl- Gefrierkombi), habe mich einfach an den frei stehenden Kühlschrank gewöhnt und finde ihn optisch ziemlich stylisch, Platz für Kräuter.

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von Seansmama - 29.04.2017

Man kann alte Fronten auch neu lackieren lassen, haben sich manche Lackierfirmen drauf spezialisiert und wird wohl mit unserer Ikeaküche, die hornalt aber nicht kaputt geht machen. Mir fehlt ein Sofa in der Küche und TV, ich hab gerne Unterhaltung, dass würde ich ändern, wenn es der Platz hergibt, ist aber nicht ganz so wichtig!

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von Thorsten212 - 16.05.2017

Ich habe uns ein Namensschild mit dem Namen von unserer Kleinsten (angefertigt bei http://ramsign.de) gegönnt. Oftmals nimmt man Namensschilder ja zur Aussenbeschilderung bzw. -Dekoration. Aber es wirkt auch wunderbar im Innenbereich. Vor allem hat es nicht jeder.
In der Küche passen solche Emailleschilder quasi gleich doppelt, da die Emaille leicht glänzend wirkt und somit an die Oberflächen im Küchenbereich erinnern.

wir haben auch zwei Backöfen, einer mit Mikrowelle incl

Antwort von Ellert - 24.03.2017

bei 6 Personen ist sonst auch Pizzaalarm
ne normale Mikrowelle würde ich nicht wollen,w ir haben halt so ein echtes Kombigerät

dagmar

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von LeRoHe - 19.03.2017

Die Möbel sind nicht schön, die Fronten sind gruselig, die Aufteilung schlecht. Ein rötluches Holzdekor mit dunkelblauer Arbeitsplatte und einer blauen Dekorleiste zwischen Decke und Hängeschränken. Geht gar nicht und macht nichts aus und für den Raum.
Die Küche wurde auch überhaupt nicht gepflegt oder mit Liebe behandelt. Und es fehlt Arbeitsfläche.

Für die erste Zeit werden wir die Küche so nutzen bis die Neue da ist. Werden aber alle Geräte rausschmeißen und schon mal mit neuen Siemensgeräten bestücken.

Zu einem kleinen Küchenladen zu gehen wäre mein nächster Schritt. Ein Angebot ist mir zu wenig ;o)

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von Danyshope - 19.03.2017

Aua, Farbkombi hört sich echt an....

Wir hatten es halt hier auch, Weisse Eiche - war es jedenfalls mal, aber auch weiße Arbeitsplatte. Über 20 Jahre Nutzung und starke Raucher hatten aber ihre Spuren gelassen. Da ich mich zu dem Zeitpunkt eh ablenken musste, habe ich das ganze halt mit Cremweiss überstrichen und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Möbel kann man ja umstellen, und neue Arbeitsplatte kann auch schon was ausmachen. Deshalb der Hinweiß.

Und wegen Schnäppchen, habt ihr einen Küchenbauer in der Nähe? Wir haben nicht weit weg einen der größten, und die bieten des öfteren auch Werksverkauf an. Sind dann zwar mitunter auslaufende Modelle, aber das sagt ja nicht immer was aus. Das lohnt auch immer. Nachteil ist, das es erstens oft ein festes Set ist und zweitens die Nachfrage bei weitem das Angebot übersteigt. Die auslaufenden Modelle scheinen also nicht wirklich störend zu sein

warum wollen so viele einen freistehenden Kühlschrank? Sind auch am Umbauen..

Antwort von alma06 - 24.03.2017

hat ein freistehender Vorteile - oder ist das einfach optisch für euch ein Pluspunkt?

Re: warum wollen so viele einen freistehenden Kühlschrank? Sind auch am Umbauen..

Antwort von katja13 - 24.03.2017

Man kann Magnete ranmachen

Bei uns hat sich das so ergeben, weil wir eine ziemlich neuen Kühlschrank hatten, als wir die Küche angeschafft haben.

ich würde keinen freistehenden Kühlschrank wollen

Antwort von Ellert - 25.03.2017

da er mir viel zu viel Platz wegnehmen würde
ich hab unter meinem recht großen Einbaukühlschrank noch ne Schublade für Handtücher, Schürzen, Untersetzer
und drüber noch Fächer für Dinge wie Trinkflaschen der Kids, Tupperzeugs
Backbleche etc
Der Platz würde mir fehlen

dagmar

side-by-side Kühlschrank

Antwort von Alexa1978 - 03.04.2017

Ich würde meinen side-by-side Kühlschrank nicht mehr missen wollen. Wir haben aber relativ viel freie Bodenfläche und der Kühlschrank reiht sich perfekt in die Gesamtkonstruktion ein.

Und ja - man kann Magnete anbringen :)

Re: warum wollen so viele einen freistehenden Kühlschrank? Sind auch am Umbauen..

Antwort von Häsle - 24.03.2017

Mein Mann wollte unbedingt so einen Ami-Kühlschrank mit Eiswürfelbereiter haben, und er passte genau in eine Nische in der Küche ;-)
Mir war das eigentlich egal.

E-Geräte

Antwort von Ellert - 27.03.2017

huhu

das ging bei uns ins geld, E-Geräte sind leider teuer
und wir haben mit den eturen Miele ganz schlechte Erfahrungen gemacht
nach 11 Jahren fast alles ausser Backofen und Induktionsfeld schon ausgetauscht bzw reparieren lassen müssen.
ich würde aktuell nie wieder Miele kaufen

Wie bekommt Ihr denn die Fußbodenheizung nachträglich in die Küche rein ?

dagmar

Re: Schüller-Küche gekauft...

Antwort von LeRoHe - 27.03.2017

Hey,

man fräst mit einer Maschine die Nuten für die Heizrohre in den Estrich, verlegt diese darin und darüber kommt eine dünne Ausgleichsschicht. Auf diese kann man dann den Boden seiner Wahl verlegen.

Kommt aber auf die Estrichqualität an, ob der das aushält. Mal sehen was der GasWasserSaniMensch in zwei Wochen dazu zu sagen hat... wenn es klappt, möchte ich dieses System gleich auch im Wohnzimmer haben bevors wieder Winter wird.

Miele mag ich gar nicht. Die sind mir zu sehr von sich überzeugt. Bisher hatten wir immer Bosch und nie Probleme. Selbst das günstige Induktionskochfeld von Ikea läuft seit 8 Jahren ohne Probleme.

Aber alles von einer Marke hätte ich schon gern. Daher schau ich einfach von welchem, Bosch oder Siemens, ich die besten Angebote finde und schlag dann zu.

klingt spannend mit der Fussbodenheizung

Antwort von Ellert - 01.04.2017

ich dachte immer dass das so einfach garnicht ginge wegen der unterschiedlichen Vorlauftemperaturen
aber wir haben auch in den Bädern die Bodenheizung, sonst die Heizkörper, ich mag den warmen Boden nicht, bekomme schnell dicke Beine davon (hatten wir im alten Haus)

dagmar

Re: Was in einer Küche unverzichtbar? Was würdet ihr bei euch ändern?

Antwort von tabalugalilli - 04.04.2017

Was ich noch vergessen habe. Wir haben die Fronten in Hochglanz mit Glas, so ähnlich wie hier: https://www.kuechen-atlas.de/musterkuechen/angebot/508b329d-7bec-4137-b370-3cce566e4bcb/
Sehr einfach zu reinigen und nicht so empfindlich wie Lack.

Re: Frage zu den Einbaugeräten

Antwort von wolfsfrau - 04.04.2017

Ist das denn so praktisch, die Kaffeemaschine und so "Kleingeräte" eingebaut?

Wenn ich überlege, wieviele Wasserkocher und Kaffeemaschinen wir schon durch haben.
Mir scheint das ganz schön aufwendig, wenn man dann auf bestimmte Maße oder Hersteller achten muss bzw. sie nicht einfach aufstellen kann.

Re: Frage zu den Einbaugeräten

Antwort von tabalugalilli - 04.04.2017

Die Kaffeemaschine ist ein Vollautomat von Siemens und passt dadurch natürlich zu den anderen Geräten. Damit habe ich dann ja auch heißes Wasser. Backofen, Dampfgarer, Spülmaschine sind auch eingebaut. Mikrowelle und andere Kleingeräte haben wir nicht.

ich hätte meinen Dampfgarer auch gerne eingebaut gehabt

Antwort von Ellert - 07.04.2017

aber keinen Platz mehr, haben den erst später gekauft.
Kaffeemaschine habe ich keine eingebaute, die war mir zu teuer
wir haben eine delonghi... aber die steht halt wirklich rum
wie die Kitchen Aid rumsteht, der Wasserkocher rumsteht
Wir haben viel Arbeitsfläche und zB extra über Eck gebaut was klasse ist, aber Platz kann an nie genug haben

dagmar

Re: ich hätte meinen Dampfgarer auch gerne eingebaut gehabt

Antwort von Maxikid - 08.04.2017

Ich liebe meinen Gasherd, immer wieder. Nie wieder Schubladen. Küchengeräte habe ich keine. Ich mag es clean. Japanische Messer, mehr brauch ich nicht....

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.