Januar 2015 Mamis

Januar 2015 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von schmunzelschnute am 11.04.2015, 22:08 Uhr

Wie läuft bei Euch das Einschlafen ab

Hallo Ihr Lieben,

ich melde mich auch mal wieder.

Obwohl Jakob ein ruhiger Vertreter ist, komme ich an manchen Tagen echt zu nix. ;) Daher schaue ich nur alle paar Tage mal ins Forum und lese meist still.

Ich habe mal eine Frage, und hoffe, dass Ihr sie mir beantworten mögt. Wie der Betreff schon sagt: Wie läuft bei Euch abends das Einschlafen ab?

Bei uns ist es folgendermaßen: immer zwischen 17:30 und 18:00 Uhr (manchmal auch schon etwas eher) reibt mein Jakob (11 Wochen) sich die Augen und dann muss es auch wirklich losgehen zum Heia machen. ;) Entweder wurde vorher gebadet (ca. 2 mal die Woche) oder es gibt eine kleine "Katzenwäsche" auf dem Wickeltisch. Dann ziehen wir den Schlafanzug und den Schlafsack an und ich erzähle ihm immer, was ich gerade mache. Dann lasse ich die Jalousien runter und nur noch ein kleines Nachtlicht brennt. Da Jakob wegen seines Gaumensegels nicht genug Saugkraft hat, bekommt er abends die Flasche (wenn ich auch sehr traurig darüber bin). Früher ist er dabei immer eingeschlafen, dann haben wir noch ein Bäuerchen gemacht und ich habe ihn ins Bettchen gelegt. Nun schläft er seit einiger Zeit aber nicht mehr dabei ein und halbwach ins Bett legen klappt nicht. Er fängt dann fürchterlich an zu weinen.
Also "schläfere" ich ihn ein, indem ich ihn in meinen Armen wiege. Dies dauert dann meistens noch mal so 10-15 Minuten. Nun habe ich schon öfter erlebt, dass mir gesagt wird, ich solle das lieber nicht tun, weil ich ihn sonst daran gewöhne.
Ich möchte ihn aber auf keinen Fall schreien lassen! Ich muss dazu sagen, dass meine Mila (sie ist jetzt 4) ein Schreikind war. Sie hat jeden Abend ca. 6 Stunden geschrien und nichts half.
Wie sieht es bei Euch aus? Schlafen Eure Süßen allein ein? Gewöhne ich ihm wirklich etwas an? Könnte ich etwas anders machen? Ich bin so unschlüssig manchmal. :(

Ich hoffe, Euch geht es allen gut.

Bei uns schießen übrigens auch die Zähnchen ein. Man sieht sie schon durchschimmern.

Ganz liebe Grüße,

Judy

 
7 Antworten:

Re: Wie läuft bei Euch das Einschlafen ab

Antwort von plymouth am 11.04.2015, 22:46 Uhr

hallo schmunzelschnute,

was passiert denn, wenn Du ihn ins Bett legst und versuchst, ihn im Liegen zu beruhigen? Also nicht wieder hoch nehmen?

Wir haben eine etwas spätere Bettzeit, und ich stille vorher eine Seite, dann Wickeln, Katzenwäsche und Schlafsack, dann geh ich meist ins Schlafzimmer, dimme Licht und stille die andere Seite. Dann ins Bett legen. Wenn er dann noch wach ist, oder wenn er später wach wird (passiert 1-2 Mal), gibts ein Lied. Dabei lass ich ihn liegen und streichle das Bäuchlein. Das hilft bei uns.

Mein Nils ist allerdings auch ziemlich pflegeleicht und ich hatte noch nie Erfahrung mit einem Schreikind.

Liebe Grüße! Uund weiterhin alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie läuft bei Euch das Einschlafen ab

Antwort von Notenschlüssel am 11.04.2015, 23:40 Uhr

Meine Tochter schläft entweder an der Brust ein (im liegen im Bett) oder so, dass ich neben ihr liege und sie sich an mich rankuschelt. Da sie mit mir im Bett schläft, geht es sehr gut, dass ich mich zu ihr lege. Sie alleine ins Bettchen zu legen würde bei uns absolut nicht funktionieren. Würde sie sich nur beim Tragen beruhigen und einschlafen, würde ich es so machen, ohne Angst, dass sie sich daran gewöhnt (als sie kleiner war, musste ich sie auch tragen). Das ist jetzt mein 3. Baby, aber keines davon ist je alleine eingeschlafen und das würde ich auch nicht probieren wollen. Meinen 1. Sohn musste ich auch in der Anfangszeit zum Einschlafen immer tragen und das nur aus dem Grund, weil ich als frischgebackene Mutter zwanghaft wollte, dass er in eigenem Bettchen schläft. Und das ging ja nur so, dass er vorher auf meinem Arm einschlafen musste und erst im Tiefschlaf ins Bettchen gelegt werden konnte (und dann sowieso immer wieder wach wurde, als er merkte, dass ich nicht da bin, bis ich ihn ganz zu mir ins Bett holte und er dort friedlich weiterschlief). Bei meinem Zweigeborenen habe ich mir nicht mehr so einen Stress gemacht und ihn gleich mit in mein Bett genommen. Und jetzt bei meiner Tochter genauso. Selbst wenn ich aus welchem Grund auch immer aus dem Bett raus muss und sie noch nicht schläft, komme ich wieder zurück zu ihr, auch wenn sie nicht weint, denn ich hätte ein schlechtes Gewissen, sie alleine einschlafen zu lassen. So viel Zeit muss sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie läuft bei Euch das Einschlafen ab

Antwort von sonnen-blume23 am 12.04.2015, 10:09 Uhr

Hallo
Bei uns läuft es so 19 Uhr umziehen , dann kuscheln und noch was lesen.
20-21 Uhr ins Bett legen mobile an Küsschen auf die Stirn und dan seit 4 Tage schläft er bis 6-7 Uhr durch bin stolz wie noch was :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie läuft bei Euch das Einschlafen ab

Antwort von alessia_laura am 13.04.2015, 10:45 Uhr

Zu deiner Frage ob dein Baby sich dran gewöhnt so einzuschlafen: vermutlich schon. Allerdings so wie du es beschreibst läuft es derzeit doch recht easy. 15 min wiegen finde ich nicht tragisch und wenn das alles ist was du tun musst warum nicht?
Bei uns ist das immer wieder anders. Wobei ich schon jedes mal versuche ihn im beistellbett zum schlafen zubringen. Wenn es aber nicht klappt under anfängt mit Schreien hole ich ihn raus.
Also. Was bei uns oft klappt ist wenn er bettfertig ist ins bettchen legen (auf der Seite. Rücken macht er nur Theater) nuki rein und spucktuch vors Gesicht. Dann gräbt er sein gesichtchen schön rein und versucht zu schlafen. (Tagsüber funktioniert das auch ausgezeichnet) nur abends muss ich dann immer wieder den nuki nachstöpseln und das Tuch zurecht rücken. Solange er nur meckert mache ich das auch weiter so bis er irgendwann eingepennt ist. Das kann schon mal ne Stunde so gehen. Oder 2? Aber dank Video- babyphone kann ich das Schlafzimmer immer wieder verlassen und hab ihn trotzdem im Blick. Oft steigert er sich aber doch ins weinen rein. Das ist für mich das Zeichen dass ihn irgendwas drückt. Seh ich vor allem dran dass er zwar versucht sich im Tuch einzukuscheln aber trotzdem gleich wieder rauskommt und weint. Dann Versuch ich erst Bäuerchen. Dann sab simplex gegen Bauchweh (direkt auf den nuki getropft 3x5tropfen). Wenn das nichts hilft nochmal trinken. Dazu lass ich ihn dann aber im Bett liegen und häng mich drüber :o)
Tja. Und wenn das alles nix hilft dann doch raus und tragen bis er schläft. Vor allem aber wenn er sich ins Schreien gesteigert hat.
Derzeit sind unsere Chancen dass er im Bett einschläft bei 50:50 und das ist schon mal ganz gut finde ich. Und da es tagsüber auf die gleiche Methode fast sofort klappt bin ich zuversichtlich dass es auch abends irgendwann besser klappt.
Also alles zusammen sind das schon 2 Stunden die ich da beschäftigt bin. Dagegen sind 15 min wirklich schnell. Und wenn du das Gefühl Hast dein Baby braucht das dann mach es. Und hör nicht auf die Besserwisser deren Kind so easy allein eingeschlafen ist ohne dass sie was dafür tun mussten... Das sind doch oft Leute die schon lang kein Kleinkind mehr hatten und längst vergessen haben wie froh man ist wenn das Kind endlich schläft.
Lg sandy mit matteo 11 wochen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie läuft bei Euch das Einschlafen ab

Antwort von Januarkind15 am 13.04.2015, 11:22 Uhr

Hallo Schmunzelschnute,

also, bei uns läuft die Vorbereitung in etwa so ab wie bei euch, also waschen, umziehen, stillen im Schlafzimmer bei kleinem Licht und ein Liedchen (aber schon im Bett.
Uns ist es sehr wichtig, dass unsere Tochter im Bettchen einschläft, denn da wird sie ja auch später wieder wach und soll nicht irritiert sein. Außerdem will ich sie nicht herumtragen, bis sie ein Jahr alt ist, oder so. Erlebn wir gerade bei Bekannten, nicht schön!
Also machen wir es so, seit sie 8 Wochen alt ist (Tipp von unserer Hebamme). Meist lacht sie noch, wenn wir sie ins Bett legen, obwohl sie müde ist, aber sobald sie merkt, dass sie schlafen soll, weint sie oder meckert. Also beruhigen wir sie im Bettchen liegend: auf die Seite drehen, ein bisschen schuckeln, dabei auch das obere Ärmchen ein bisschen festhalten, streicheln, beruhigend reden,,ssshhh machen - je nach Bedarf. Hochnehmen verkneifen wir uns möglichst.
Sie schläft auf diese Weise entweder nach ein bis zehn Minuten ein oder beruhigt sich und liegt dann noch mit offenen Augen da, bis sie von allein einschläft. Im letzteren Fall gehen wir aus dem Raum raus. So lange sie weint, bleiben wir da.

Und dann schläft sie durch bis ca. morgens drei Uhr zum nächsten Stillen.

Und ja, ehrlich gesagt, denke ich, dass man den Kindern etwas angewöhnt, vor allem jenseits der ersten drei Monate. Aber das ist ja schon fast eine Glaubensfrage, je nachdem, wen man fragt. Es gibt dann ja auch einige, die denken, dass sich Angewohnheiten von alleine erledigen. Darauf möchte ich es persönlich nicht ankommen lassen, denn ich hätte Sorgen vor der "Quittung".
Wichtig ist, denke ich, dass du dich mit dem, was du tust wohlfühlst ( denn du musst auch an dich denken) und davon überzeugt bist (bist du es nicht, merkt das dein Kind und macht noch weniger mit).

Alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie läuft bei Euch das Einschlafen ab

Antwort von Januarkind15 am 13.04.2015, 11:29 Uhr

PS. Ach ja, und ich schließe mich alessia_laura an: Man braucht echt Geduld und einen langen Atem. Ganz von allein klappt es sicher nur bei den wenigsten Babys. Oder bei denen, die man alleine schreien lässt. Könnt ich nicht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie läuft bei Euch das Einschlafen ab

Antwort von En_cloque am 14.04.2015, 21:35 Uhr

Hallo,

Bei Perrine ist fast seit Geburt auffällig, dass sie abends ab einer bestimmten Uhrzeit "abfällt", meistens zw. 20.00 und 21.00. Entweder sie schläft bei der Brust ein, oder wenn nicht lege ich sie in ihr Bettchen ein (auf den Bauch, so schläft sie am Besten) meistens schläft sie ohne zu schreien ein. Falls Sie schreit nehme ich sie wieder hoch und gebe ihr noch mal ein bisschen die Brust, oder sie muss aufstossen.

Danach schläft sie durch ca. 11 St. d. h. Ich stille sie 1 bis 2 Mal in der Nacht.

Es ist mein 5. Kind und was das Schlafen angeht ist sie am Pflegeleichtesten, das heißt ich habe es auch anders erlebt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Einschlafen beim Stillen

Hallo zusammen, Irgendwie hat ja doch jeder mal Probleme mit dem stillen.. ich hab grundsätzlich nicht wirklich eins, aber aktuell schläft meine kleine immer nach so 3 Minuten an der Brust ein.. dann wacht sie kurz drauf wieder auf und schreit die Brust an.. ich kann sie auch ...

von babybauch20-01 22.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   einschlafen

Einschlafen ohne Brust????

Hallo Zusammen, ich hoffe es geht euch allen gut!? Folgende Situation: Meine Kleine ist jetzt 1 Jahr und ich stille nur noch nachts. Nach dem Wickeln und Schlafanzug anziehen geht's abends so gegen 18:30 Uhr ins Bett (Beistellbett). Dort stille ich sie dann und nach noch ...

von Wawuschel1982 25.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   einschlafen

Baby will nicht einschlafen!

Hallo Mädels. Seit ein paar Tagen will mein Kleiner nachts nicht schlafen. Meistens schläft er beim Stillen in meinem Arm so zwischen 21 und 22 Uhr ein, er wird dann in sein eigenes Bett in unserem Schlafzimmer gelegt. Und seit einigen Tagen wacht er dann nach einer halben oder ...

von cekolata 01.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   einschlafen

Einschlafen beim Papa

Juhu Mädels, wir haben da so ein mittelgroßes Problem mit unserer Maus. Einschlafen funktioniert tagsüber super. Kurz Händchen halten und weg ist sie. Dabei ist es total egal, ob Mama oder Papa das macht. Aber abends gibt es zur Zeit großes Theater. Das erste Mal Einschlafen ...

von schnela 10.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   einschlafen

wie kriege ich das baby zum einschlafen?

kennt jemand das problem? mein baby (morgen 5 wochen alt) weigert sich irgendwie einzuschlafen. egal ob tag oder nacht. es ist seit ca. 2 wochen ein ständiger kampf. er wacht auf, will gefüttert werden, dabei döst er langsam ein. dann beim wickeln wird er aber wieder hellwach, ...

von jamelia24 06.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   einschlafen

....kann nicht einschlafen

Hallo ihr Lieben, Wollte euch mal fragen ob ihr mein Problem kennt? Ich kann seit Wochen Abends nicht mehr einschlafen. Bin tagsüber immer recht müde und könnte immer ein Mittagsschläfchen machen aber sobald ich abends im Bett liege geht gar nichts mehr. Kenne das ...

von Nadinetrine09, 9. SSW 24.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   einschlafen

Die letzen 10 Beiträge im Forum Januar 2015 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.