Dezember 2018 Mamis

Dezember 2018 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von MeineKleineMaus am 04.05.2019, 20:41 Uhr

Tag täglich...

Hallo ihr Lieben,
wollte mal hören wie euer Tag so abläuft. Mir fällt oft die Decke auf dem Kopf. Es ist manchmal echt anstrengend.
Meine kleine ist fast 20 Wochen alt. Morgens ab 5 wird sie wach, angezogen, Flasche, bespielt. Gegen 7 nickert sie ein. Dann mach ich die Große für die Schule fertig. Punkt 30 Minuten später ist sie wieder wach. Wir verabschieden die Große. Dann bischen spielen im Laufstall, Krabbeldecke oder rumtragen. Das geht dann so 1,5 - 2 Stunden, dann Flasche, bäuern, tragen, hinlegen, 30 Minuten schlafen und von vorne... den ganzen Tag. Ab 17 Uhr halten wir sie wach damit sie um 19 ins Bett kann. Dann schläft sie, kommt so gegen 2 und will ne Flasche, schläft direkt weiter.
Soweit so gut. Leider sind diese 2 Stunden zwischen den Nickerchen nicht so angenehm. Manchmal schreit sie wie am Spieß, keine Ahnung was sie hat, manchmal kommen Tränchen. Aber sie hat so nichts. Wenn ich ihr schreiend den Nuckel aus dem Mund nehme und sage das sie auch ohne ihn schreien kann ist sie ruhig und lacht. Ist wohl eher der Protest das ich sie hin lege. Aber ich kann sie doch nicht nur tragen. Wir gehen auch mal einkaufen und oft spazieren, aber das ist immer eine Tortur. Sie schreit, quengelt. Ich kann schon manchmal keinen klaren Gedanken mehr fassen, bin oft gereizt und genervt.
Wie sind eure Tage so? Ich bekomme den Tag kaum rum... habt ihr eine Idee wie sie mal mehr wie 30 Minuten schläft? Müsste auch mal Haushalt machen....
Eine Phase... ja hoffe ich noch, müsste ja jetzt mal zu Ende sein. Seit fast 2 Wochen dreht sie sich auf dem Bauch, holt sich nahes Spielzeug ran, lutscht und kaut auf allem. Beißt uns in die Hände... Seit einer Woche haben wir mit der Beikost ganz langsam angefangen...
Wenn sie wach ist, bin ich immer bei ihr. Hänge und falte Wäsche wenn sie auf dem Boden liegt oder mach in der Ecke was, paar Minuten, mehr geht nicht. Selbst wenn ich Klo muss, kommt sie in den Cosi mit...
Vielleicht hoffe ich das einer den Tip hat oder ihr sagt, ja so geht es uns auch...

 
5 Antworten:

Re: Tag täglich...

Antwort von Schnullischatz am 04.05.2019, 22:13 Uhr

Huhu,

oh weh, das klingt nach viel Stress.
Also ich habe zwei Möglichkeiten meine Kleine ein wenig zu beschäftigen. Im Wohnzimmer habe ich eine große Spieldecke mit Spielbogen. Dann liegen da noch zwei Puppen auf denen sie kauen kann und ein O-Ball. Dann hab ich im Bett eine Kordel mit einer Schafrassel, Beißring und einer kleinen Giraffe. Am Gitterbett hab ich noch eine Kinderwagenkette locker angebunden. Die Tierchen benutzt sie immer zum kauen, wenn die Zähne nerven. Ich lege sie abwechselnd auf die Decke und ins Bett. Sie spielt dann mit den Sachen und man kann eine Kleinigkeit machen. Ich gehe immer wieder zu ihr, gucke kurz, lache, winke und lass sie weiter spielen insofern sie nicht meckert. Heute wollte sie auch nicht hingelegt werden und war oft am meckern. Sie schläft auch nur 3 x 30 Min am Tag. Viel machen kann ich auch nie, ich staffel das dann. Das Bett hatte ich letztens mit ins Bad geschoben (hat zum Glück Rollen) um mir die Haare zu waschen. Ist was Aufwand aber als ich mal den Maxi Cosi genommen hatte war sie nur am meckern . Im Bett geht es.

Ist bei deiner kleinen schon ein Zahn durch? Bei meiner noch nicht und das macht ihr oft zu schaffen. Sie mault und beißt dann auf allem rum.

Im Prinzip mache ich manches auch wie du, dass ich oft bei ihr bin etc. aber ich lasse sie auch mal was für sich machen. Aber es kommt auch auf die Tagesform an.
Meine bekommt seit der 17. Woche Beikost und es klappt super (Sie ist jetzt 20 Wochen alt). Ansonsten ist die erste Flasche zwischen 5-6 Uhr fällig und streckt dann für 3-4 Stunden. In der Nacht quängelt sie zwischendurch mal kurz. Mit Nukki geht es dann wieder in den Schlaf.

Ansonsten kommt und geht manches Verhalten. Ich hoffe, es bessert sich bald bei dir.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tag täglich...

Antwort von himmelgrün am 05.05.2019, 0:13 Uhr

hallo ist bei uns auch nicht viel anders - die nächte sind gut. ins bett um 21 uhr, schläft bis 8 mit 2-3 stillpausen. tagsüber 30-45min nickerchen, mehr nicht. seeeeehr viel gespeibe, nach jedem essen, oft schwallartig. wird auch gerne dauer- bespaßt, kinderwagen geht meist nicht so gut; ablegen mal für max 10 min, mehr ist nicht drin. die trage wird auch abgelehnt, das viele herum tragen macht mir inzwischen ziemlich zu schaffen. haushalt erst abends, wenn mein mann heim kommt. keine ahnung, wie ich das mit einem 2. kind schaffen sollte ... auch 20 wochen alt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tag täglich...

Antwort von Merida35 am 05.05.2019, 6:20 Uhr

Hallo

Also unser Tag beginnt ca 7:30 Uhr. Da wird die Maus angezogen, dann gibts Flasche. Dadurch das ihre zwei kleinen Brüder am toben sind hat sie viel zu schauen. Da wird ihr nicht so schnell langweilig und natürlich schaut sie nicht so drauf ob ich in der Nähe bin oder nicht. Aber die zwei müssen ja dann um 8:30 Uhr in den Kindergarten. Danach sind wir allein. Meistens gehe ich mit ihr spazieren oder wir spielen und singen. Dann wird sie müde und schläft so ab 10 Uhr eine halbe Stunde. Länger lass ich sie nicht schlafen. Dann wird wieder gespielt oder eingekauft und um 11:30 Uhr gibts ein Gläschen. Wobei sie da noch nicht viel isst. Paar Löffel, im 12:20 Uhr bekommt sie schon fürs Bett zurecht gemacht (Langarmbody und Schlafsack) ihr Fläschchen und dann leg ich sie ins Bettchen im Schlafzimmer (abgedunkelt) und da schläft sie dann bis 15 Uhr. Ihr Bruder auch. Mein 4-jähriger ist dann mit mir unten und wir machen was wie Puzzle bauen etc. Nachmittag wird entweder spazieren gegangen oder wir sind beim Spielplatz. Kinderwagen schon zum Buggy umgebaut damit sie was sieht. Allein das zusehen macht ihr Spaß. Wenn sie quenglig wird muss ich mir den Kinderwagen hin und her schieben und sie schläft ein. Um 17 Uhr Bade ich sie und mach sie schon fürs Bett fertig dafür nehme ich mir ne halbe Stunde Zeit. Danach schläft sie 20 min und spielt dann unter ihren spielebogen. Meist toben die Jungs dann mit mir am Boden und sie guckt zu. Um 19 Uhr gibts Flasche und alle müssen ins Bett.
Wenn sie im Schub ist ist sie auch sehr quenglig und mit kaum was zufrieden zu stellen. Dann trage ich sie in der Zeit sehr viel was wirklich anstrengend ist. Da ich dadurch das ich ja mit meinem Mann in der Schwangerschaft kurz vor dem Ehe aus stand viel Hilfe von Hilfsorganisationen bekomme geht es mir in der Hinsicht gut. Ich habe mich an eine, durch das Klinikum wo ich entbunden habe vermittelten Hilfsorganisation gewandt von denen bekomme ich eine Haushaltshilfe bezahlt ohne die ich echt nicht wüsste wie ich das alles schaffen soll. Hab schon vor dem Tag Angst an dem sie nicht mehr kommt. Bis Juni hab ich die jetzt noch danach wird neu beraten ob Sie weiter kommen darf.
Ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen, es wird besser glaub mir. Die ersten 3 Jahre sind anstrengend aber man bekommt auch viel schönes zurück. Du machst deine Sache gut und ich denke das sie einfach im Schub ist. Bei uns war der 4. Schub auch sehr schlimm mit nur schreien und nichts hat ihr gepasst. Der 4. Schub dauert auch sehr lang, glaub nen Monat oder mehr. Also durchhalten, Versuch einfach ganz viel Routine rein zu bringen das hilft
Wünsche dir alles gute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tag täglich...

Antwort von Bauchzwerg2.0 am 07.05.2019, 19:38 Uhr

Huhu,

Meine Kleine wird meist so gegen 5 wach. Dann nehme ich sie in mein Bett. Da "schläft" sie nochmal recht unruhig bis 6:30.
Dann aufstehen, wickeln. Dem großen das Frühstück und Schulbrot machen. Der verlässt 7:30 das Haus. Dann gibt's ne Flasche für die Kleine. Gegen 8 schläft sie für 20-30 Minuten. In der Zeit frühstücke ich und mach mich fertig im Bad.

Von 8:30-10 wird gespielt und Haushalt gemacht. Wenn sie sich nicht mehr alleine beschäftigen will, dann kommt sie im Hochstuhl da mit hin, wo ich gerade was machen muss.

Dann gehen wir das erste mal raus. 11:30 gibts Mittagsbrei. Nachm Essen und frisch machen schläft sie wieder 20-30 Minuten. Von 13-15 Uhr wird dann wieder gespielt und Dinge erledigt, die zu Hause noch so anfallen. Oder dem Großen bei den Hausaufgaben helfen. Wenn sie keine Lust mehr auf Hochstuhl hat, kommt sie in die Trage. 15 Uhr wieder Flasche, wickeln. Dann zum zweiten Spaziergang. 18/18:30 gibt es dann die Abendflasche, Dann umziehen, ab ins Bett. Zwischen 02:00-3:30 gibt es die Nachtflasche. Und dann geht alles von vorne los.
Klar, es ist nicht immer einfach. Aber zumindest bei uns, alles machbar.

Liebe Grüße, Bauchzwerg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tag täglich...

Antwort von Maibraut am 08.05.2019, 8:32 Uhr

Hallo kleineMaus, bestimmt ist sie mit 20 Wochen bald am Ende des 4 Schubs angelangt. Und ich drück die Daumen, dass dich plötzlich ein völlig ausgeglichenes Kind morgens anlächelt !
Vom Ablauf her, scheint es bei allen in etwa gleich.
Auch wir stehen morgens um 6.30 bis 7 auf. Da ist sie dann seit fast 12 Std im Bett. 19.00uhr geht es mit Augen reiben los!
Deshalb denk ich es ist normal, dass untertags nur je 30 min. genappt wird.
Beikost klappt bei uns gar nicht, ich hab es mit Karotte und Kürbis versucht naja zumindest die rosa Klamotten sind jetzt orange!
Halt durch, wir gehen auch viel an die frische Luft. Das macht die Mäuse müde und ist so gut fürs Bäuchlein!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum Dezember 2018 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.