April 2017 Mamis

April 2017 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Casper93, 30. SSW am 26.01.2017, 12:09 Uhr

Natürlich entbinden oder doch Kaiserschnitt?

Aufgrund meiner symphysenlockerung meinte der Arzt, solle ich mir Gedanken bzgl eine Kaiserschnittes machen... Da bislang nie ein Wort drüber verloren worden. Daher bin ich aus allen Wolken gefallen...
Der fa meinte, ein seriöser Arzt übernimmt da keine Verantwortung, bzgl folgebeschwerden und dem Risiko, dass Frau auch nach der Entbindung nicht merken laufen kann...
Die Pille muss ich jetzt erstmal schlucken...

Das trübt, dass der kleine mit 39 cm und guten 1400 g völlig in der norm ist und somit auch die üblichen 3 Tage kleiner als et. Worauf ich gerade mit dem Diabetes doch recht stolz bin...

Na ja. Vielleicht bekommen wir ja dann ein spätes märzchen anstelle des aprilkindes...

 
11 Antworten:

Re: Natürlich entbinden oder doch Kaiserschnitt?

Antwort von anna21 am 26.01.2017, 12:34 Uhr

Oh super werte
Das mit der symphyse ist natürlich doof.
Wusste das auch noch nicht.
Aber Entscheidung zwischen immer schmerken +natürliche geburt oder Kaiserschnitt und keine Schmerzen. Da würde ich den ks nehmen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Natürlich entbinden oder doch Kaiserschnitt?

Antwort von Casper93, 30. SSW am 26.01.2017, 12:58 Uhr

Seltsamerweise hab ich nur vor dem ks deutlich mehr Angst als vor der natürlichen Geburt. Bzw vor.der Geburt hab ich Respekt. Vor dem ks angst....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Natürlich entbinden oder doch Kaiserschnitt?

Antwort von Estepona am 26.01.2017, 13:09 Uhr

Hat dir das der Klinikarzt gesagt? Ansonsten würde ich das bei der Geburtsanmeldung besprechen, ob die im KH tatsächlich einen KS für erforderlich halten?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Natürlich entbinden oder doch Kaiserschnitt?

Antwort von Estepona am 26.01.2017, 14:16 Uhr

Schau mal, das nimmt dir vllt. die Sorge, dass es ein KS sein "muss", zumindest sieht der Dr. Bluni das so:
"Ein Kaiserschnitt ist nicht zwingend erforderlich und die Diagnose "symptomatischer Symphysenschaden" ist für viele Geburtshelfer keine Indikation für einen primären Kaiserschnitt.

Die Entscheidung für oder gegen eine Spontangeburt bzw. für oder gegen eine vorzeitige Geburtseinleitung sollte von den klinischen Beschwerden, dem Schwangerschaftsalter, und der ursprünglichen Geburtsvorstellungen der Frau abhängig gemacht werden."

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Natürlich entbinden oder doch Kaiserschnitt?

Antwort von red_apple am 26.01.2017, 15:03 Uhr

Ach herje. Das würde mich ja auch auch treffen. Ich weiß zwar, dass ich evtl. den Kaiserschnitt brauche, aber ich hatte gehofft, dass ich aufgrund der langen Zeit zwischen letzter OP und Entbindung doch natürlich entbinden kann. Aber die Symphyse macht mir ja auch Probleme.
Allerdings weiß ich, dass die bei meiner Physiotherapeutin bei der Geburt gerissen ist und seither nie wieder alles richtig okay war. Dann doch lieber KS!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Natürlich entbinden oder doch Kaiserschnitt?

Antwort von SweetBunny4321, 23. SSW am 26.01.2017, 16:30 Uhr

Hallo und liebe Grüße aus dem Mai Bus.
Meine Freundin hat Anfang November entbunden und auch eine Symphysen Lockerung gehabt, wurde wöchentlich getaped und hatte so einen speziellen Gurt. Hat spontan entbunden und auch keine Probleme jetzt damit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Natürlich entbinden oder doch Kaiserschnitt?

Antwort von die_ente_macht_nagnag, 29. SSW am 26.01.2017, 18:34 Uhr

Das habe ich bisher noch nicht gehört. Vielleicht könntest du mal eine Frage im Kaiserschnitt-Expertenforum stellen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Natürlich entbinden oder doch Kaiserschnitt?

Antwort von mellipropelli am 26.01.2017, 21:00 Uhr

mal sehen was am 08.02. im Krankenhaus raus kommt.

Aber da unser Sohn einen doch komplexeren herzfehler hat, kann es wohl passieren, dass es ein Kaiserschnitt wird.

Und ich muss sagen davor hab ich auch mehr Angst, alsl vor der natürlichen geburt, einfach wegen den Schmerzen danach. Aber zum Wohle des Kindes würde ich das auf alle Fälle machen. Naja am 08.02. sind wir wohl schlauer was das Thema betrifft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Natürlich entbinden oder doch Kaiserschnitt?

Antwort von Casper93, 30. SSW am 26.01.2017, 22:23 Uhr

Klar, wenn es für das Kind das beste ist und grsl nicht geht, dann geht es nicht anders!
Hatten heute wieder Vorbereitungskurs bei unserer Hebamme. Sie fand das völligen quatsch... Also nicht in dem Grad, wie ich es habe und auch bei einer Patientin, die mit Krücken kam, spontan entbunden wurde und dann nach der Geburt wieder fit war...
Wenn ich in 4 Wochen zum Geburtsplanungsgespräch ins kh komme, bekomme ich bei zweite Meinung und vor allem von den Experten. Demnach soll ich mich nicht verrückt machen und es wird kein ks gemacht, nur wegen einer symphysenlockerung...

Da kann ich doch sehr gut schlafen heute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Natürlich entbinden oder doch Kaiserschnitt?

Antwort von Furby, 30. SSW am 27.01.2017, 4:34 Uhr

Ich habe den Eindruck, dass manche Ärzte schnell zu einem Kaiserschnitt raten. Vielleicht weil da das Risiko kalkulierbarer für sie ist und eine op auch für einen Arzt nichts erschreckendes hat, die Kontrolle liegt beim Arzt. Bei der spontanen Geburt liegt die Kontrolle bei der Frau. Aber alles Spekulation. Ich würde bei bel meines ersten Kindes von meiner Ärztin nur gefragt, wann der Kaiserschnitttermin ist, den müsste ich langsam ausmachen. Das war blöd. Ich verstehe jeden, der sich für einen entscheidet. Aber bei bel gibt es nunmal die Möglichkeit einer spontanen Geburt. Mit erfahrenen Geburtshelfern ist das Risiko für mutter und Kind nicht erhöht. Es war eine spezialisierte Geburtsklinik in der Nähe. So hab ich es dann auch gemacht. Aber ich habe mich selbst informieren müssen, sie hat mir die Optionen nicht aufgezeigt.
Ich kann mir schon vorstellen, dass die symphyse einer der Gründe ist, sich den Kaiserschnitt zu überlegen. Aber es ist sicher kein muss, das sollte so dann auch nicht dargestellt werden. Man muss immer überlegen, wie groß die Risiken werden. Das ist ja dieselbe überlegung beim Herzfehler. Was passiert unter der Geburt? Wenn das unklar ist, ist klar, dass der ks als einzige Option übrig bleibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Natürlich entbinden oder doch Kaiserschnitt?

Antwort von San17 am 27.01.2017, 18:25 Uhr

kaiserschnitt u keine schmerzen?
ein ks ist eine sehr große bauch op mit vielen risiken, es werden alle bauchmuskelsvhichten zerschnitten. es gibt viele ohne Probleme, aber dennoh auch viele, die schmerzen u Probleme durch einen ks haben. man muss da.sehr vorsichtig abwägen.
ein ks ist niemals eine harmlose u schmerzfreie angelegenheit - auh wenn es heute eine routine op ist, es bleibt immer eine risikobehaftete.große bauchop.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Natürliche Geburt nach Kaiserschnitt

Hallo zusammen, ich mache mir momentan Gedanken über die Geburt. Mein erstes Kind wurde leider nach 16 Stunden per Kaiserschnitt geholt. Jetzt würde ich gerne es noch einmal probieren. Hat damit schon jemand Erfahrung gemacht? Man hört ja oft einmal Kaiserschnitt immer ...

von Nadine1110, 17. SSW 19.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   natürlich, Kaiserschnitt

An die Kaiserschnitt Mamis

Hallöchen ihr lieben! Als erstes: An alle die ausgekugelt haben - Herzlichen Glückwunsch!! Und an die, die noch warten: Ihr schafft das, haltet noch aus! Bald könnt ihr auch kuscheln!!

von xMaary 14.04.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kaiserschnitt

Geplanter Kaiserschnitt! Was muss mit....

Da ich nun weiß das es ein geplanter Kaiserschnitt wird, frag ich mich was nun alles in meine Kliniktasche muss? Bisher sind die normalen Sachen alle drin... aber irgendwie habe ich das gefühl es fehlt was

von sina1701, 38. SSW 01.04.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kaiserschnitt

Kaiserschnitt ohne Mann

Erstmal möchte ich euch allen für eure gestrigen Posts danken. Freut mich, dass die Werte wohl doch ganz normal sind. Denke sonst hätte die FÄ auch etwas gesagt. Habe jetzt bei 5 Kliniken hier in der Nähe (Umkreis 30 min fahrt) angerufen. Überall die gleiche Aussage: der ...

von großerbruder 2009, 34. SSW 16.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kaiserschnitt

Geplanter Kaiserschnitt

Ein liebes Hallo aus dem Maibus. Mein ET ist der 1.5. Da ich aber ein geplanten Kaiserschnitt bekomme, werde ich im April entbinden. Ab wann habt ihr euch in der Klinik vorgestellt. Bzw wann hattet ihr das Vorgespräch in welcher ...

von bea276, 32. SSW 26.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kaiserschnitt

30 SSW Placenta praevia marginalis = Kaiserschnitt?

Hallo Ich war heute zum CTG und Ultraschall. Baby geht's gut, Gewicht, Größe, Herztöne alles gut. Nun hab ich Kadefungin verschrieben bekommen, dass erstmal in der 19 SSW und jetzt wieder. Nun ja, außerdem teilte mir meine FÄ mit, das ...

von AprilKekschen, 30. SSW 25.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kaiserschnitt

Kaiserschnitt

Hallo liebe April-Mamis!!! Der Austausch mit euch ist wirklich super! Ich hatte eine schwierige Schwangerschaft und das Lesen hier im April Bus hat mir immer etwas Abwechslung verschafft!!! Danke!!! Mich würde noch interessieren, wer von euch schon weiß, dass ein ...

von Dani3112, 36. SSW 01.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kaiserschnitt

Kaiserschnitt ohne richtige Betäubung

Hey mädels, bei mir steht ein geplannter Kaiserschnitt vor. Jetzt habe ich richtige Panik bekommen, wegen viele Geschichten im Internet bezüglicch ein Kaiserschnitt ohne richtige Betäubung. Könnt ihr mich bitte beruhigen. Habe Angst, dass ich nur was spüre von richtige ...

von Polifel, 36. SSW 28.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kaiserschnitt

An alle die bereits ein Kind haben u per Kaiserschnitt entbunden haben

Hallo mal ein paar Fragen an Euch: Habt ihr Schmerzen bei Eurer Narbe? Wenn ja was macht ihr dagegen? Wie lange ist Euer Kaiserschnitt her? Also die letzten 2 Wochen war es bei mir so, dass die Narbe abends wehtat wenn ich zuviel gemacht habe aber die letzten Tage tut sie ...

von Bunny_29 20.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kaiserschnitt

Hallo und Frage an die Kaiserschnitt-Mamas

Hallo ihr Lieben, ich bin eher stille Mitleserin, freue mich aber immer wieder über die Tipps die man hier so bekommt. Kurz zu mir: ich bekomme Zwillingsmädchen und der geplante ET ist eigentlich der 9.4., wir rechnen aber eher mit einer Geburt Mitte März (hoffentlich ...

von Diana2507, 32. SSW 06.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kaiserschnitt

Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2017 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.