April 2014 Mamis

April 2014 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 

Geschrieben von mareen283 am 29.01.2018, 17:14 Uhr

Hustenstiller für nachts

Husten ist ja nicht gleich Husten.

Trockener Reizhusten nachts ist nur ätzend und kann problemlos mit einem Hustenstiller behandelt werden.
Ein "produktiver" Husten, also mit Schleim und so sollte gar nicht gestillt werden. Sonst bleibt der Schleim in der Lunge und die wird nicht mehr richtig gut belüftet. In so einem Fall hilft viel trinken, inhalieren, eventuell sogar Hustentee. Wichtig ist, daß nach 18 Uhr keine Schleimlöser mehr gegeben werden, sonst löst sich der Schleim nachts, wird flüssiger und muß abgehustet werden. Also ACC und Ambroxol am besten nur tagsüber geben.

Und wenn's in 2 Wochen nicht besser ist, nochmal zum Kinderarzt und eventuell sogar ein Röntgenbild der Lunge machen lassen. Chlamydien und Mykoplasmen Infektionen machen zum Teil sehr lange Ärger und lassen sich antibiotisch aber gut behandeln und heilen dann folgenlos aus.

Liebe Grüße und gute Besserung!
Marén

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2014 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.