Februar 2017 Mamis

Februar 2017 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von stern1604, 29. SSW am 07.12.2016, 10:05 Uhr

Große Sorge unbegründet?

Liebe Mitschwangeren,

ich stecke momentan ziemlich in der Zwickmühle. Ich weiß nicht, ob sich jemand von euch schonmal mit dem CMV Virus beschäftigt hat. Mir geht das Thema nicht mehr aus dem Kopf.

Ich hab eine vierjährige Tochter zu Hause und bin CMV negativ. Bisher waren die Tests alle 8 Wochen immer negativ. Jetzt bin ich mal wieder erkältet und hab mich bei meiner Tochter mit Husten und Schnupfen angesteckt.
Heut morgen hat sie mir erzählt, das ihre beste Kita Freundin (3 Jahre) sie immer küsst und ihr auch schonmal übers Gesicht leckt. Jetzt hab ich total Angst, das ich mich mit CMV angesteckt haben könnte und es gar keine normale Erkältung ist. Der nächste reguläre Test wäre erst in 2 Wochen. Was würdet ihr tun? Gleich zum Test gehen oder die zwei Wochen noch abwarten? Ich meine immerhin ist ja jetzt auch die reguläre Erkältungszeit und es muss ja kein CMV Infekt dahinter stecken.

Was meint ihr? Die Sorge macht mich grad wahnsinnig. Ich will aber auch nicht übertrieben reagieren. Ach man, als ich mit meiner Tochter schwanger war, kannte ich CMV nicht, da konnte ich mich auch nicht verrückt machen.

 
5 Antworten:

Re: Große Sorge unbegründet?

Antwort von febrana, 31. SSW am 07.12.2016, 11:05 Uhr

Jetzt muss ich mal Fragen cm? Was ist das für ein Virus

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Große Sorge unbegründet?

Antwort von stern1604, 29. SSW am 07.12.2016, 12:10 Uhr

Wenn du es nicht kennst, dann lass es besser dabei. Du bist ja jetzt auch schon auf der Zielgeraden.

Ich hab mich viel zu viel damit beschäftigt und jetzt lässt mich das Thema nicht mehr los.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Große Sorge unbegründet?

Antwort von febrana, 31. SSW am 07.12.2016, 12:33 Uhr

Ich hab mich da mal durch meine Fachbücher gewühlt. .. den Keim kannte ich noch gar nicht. Sagen wir mal so, sich jetzt verrückt zu machen ist purer Stress für dich und das Kind, wenn du es nicht aushälst dann ab zum Doch und schnell geschaut ob Antikörper da sind. Ich würde abwarten weil dieser Keim so wie jeder andere überall sitzen kann und man sich überall zu jeder Zeit anstecken kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Große Sorge unbegründet?

Antwort von Ani.Me, 25. SSW am 07.12.2016, 22:24 Uhr

Hallo aus dem März.
Ich kann dir hoffentlich deine Sorge nehmen. 1. die cmv Symptome unterscheiden sich von einer normalen Erkältung dahingehend, dass es zu 75% symptomfrei abläuft und sonst kann es zu Fieber, lymphknotenschwellung, Abgeschlagenheit kommen. Typisches Husten, schnupfen, Heiserkeit sprechen eher gegen cmv.
2. ist deine Tochter schon vier. Cmv wird vor allem in großer Anzahl von Kindern unter 3 ausgeschieden.
Und 3. bist du im dritten Trimester, schwere bleibende Schäden durch cmv sind nicht mehr zu erwarten!
Ich kann deine Sorge nachvollziehen, bin Kinderärztin, Mutter eines zweijährigen Wickelkindes und cmv negativ. Aber in deinem Fall darfst du sicher entspannt sein. Die serologie vorziehen macht meines Erachtens nach keinen Sinn. Alles gute weiterhin!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Große Sorge unbegründet?

Antwort von stern1604, 29. SSW am 07.12.2016, 22:36 Uhr

Vielen lieben Dank für eure aufbauenden Worte.
Mir geht's jetzt wirklich besser und ich werde die zwei Wochen bis zum nächsten Kontrolltermin abwarten und die Vorweihnachtszeit noch etwas genießen.

Es ist gut zu wissen hier Gleichgesinnte zu treffen.

Vielen lieben Dank nochmal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum Februar 2017 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.