April 2021 Mamis

April 2021 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von xxluxx, 18. SSW am 20.11.2020, 10:19 Uhr

Einfach aus Interesse!

Hallo ihr Lieben,
Ich habe da mal eine frage, die mich seit langem schon quält. Ich habe vor meiner jetzigen Schwangerschaft einen Missed Abort gehabt. Also eine Fehlgeburt, ohne jegliche Symptome, sondern es wurde einfach irgendwann festgestellt, dass das Kind gestorben ist.
Seitdem habe ich sooooo schlechte Gefühle zu meinem körper, da ich gemerkt habe, ich kann ihm nicht vertrauen. Hätte er mir Anzeichen gegeben, hätte es mir auf jeden Fall geholfen. Wenn zB Blutungen gekommen wären, hätte ich das Signal meines Körpers direkt verstanden und wäre uns KH gefahren. Dadurch, dass ich KEIN Symptom hatte, fehlt mir momentan jegliches Vertrauen, leider.

Jetzt bin ich in der 18. ssw, dem kleinen Mann geht es bisher immer prächtig! Er wächst und gedeiht, ist super entwickelt. Also eigentlich müsste ich mir keine Sorgen machen.
Natürlich verfalle ich oft den Gedankenmonstern, da ich den kleinen auch noch nicht spüre.

Jetzt interessiert mich eine frage. Sind Missed arbotionen in einem so späten und fortgeschrittenem Stadium überhaupt möglich?
Oder wären Fehlgeburten zum jetzigen Zeitpunkt schon eindeutig mit Wehen/ schmerzen/ Blutungen etc. verbunden?
Die Frage würde mir um einiges helfen, denn ich krieg noch immer Panikattacken kurz bevor ich zum Frauenarzt muss.
Ich weiß, es ist nicht gut für meinen Schatz, aber ich habe bisher sämtliches versucht, um meine Gedanken abzustellen. Es geht leider nicht.

Vielleicht hat hier jemand ja eine Antwort auf meine Frage!
Liebe Grüße!

 
10 Antworten:

Re: Einfach aus Interesse!

Antwort von toni020918, 19. SSW am 20.11.2020, 11:31 Uhr

Hey!

Deine Frage kann ich dir leider nicht beantworten, bin selbst gespannt über die Antworten.

Aber möchte dir nur was mit auf den Weg geben. Ich hatte auch 5 Monate vor dieser SS eine MA in der 9ssw. Bis zuletzt hatte ich auch vor jedem Termin Panik. Seit circa 2 Wochen spüre ich mein Baby ganz sanft. Nicht jeden Tag und nicht immer gleich viel. Aber seitdem das so ist, ist mein Vertrauen in meinen Körper vollkommen zurück. Du bist sicher auch bald soweit dass du dein Baby spürst und dann schwinden die Ängste langsam

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einfach aus Interesse!

Antwort von xxluxx, 18. SSW am 20.11.2020, 11:38 Uhr

Oh wow, das ist ja noch immer meine größte Hoffnung. Ich hatte den Missed Abort auch kurz vorher. 3 Monate vor der jetzigen Schwangerschaft und es ist noch gefühlt sehr frisch und sitzt noch so richtig als Schock in den Knochen.
Ich glaube, wenn ich den kleinen spüre, wird’s definitiv besser. Dann weiß ich wenigstens er ist noch da!
Habe in Dieser Schwangerschaft auch tatsächlich 0 Symptome. Also hatte mir nichts zu kämpfen. Keine Übelkeiten, kein Brustziehen, gar nichts. Das macht die Sache seit Tag 1 etwas schwer, weil ich dieser Panik soooo extrem vor jedem Termin habe! So viele freuen sich total ihr Baby wiederzusehen und ich denk mir nur: ohjeeee ich will am liebsten gar nicht hin!!! Auf jeden Fall Dankeschön!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einfach aus Interesse!

Antwort von misses-cat am 20.11.2020, 12:33 Uhr

Grüße aus dem März,
In so einer späten Woche ist die Wahrscheinlichkeit unter drei Prozent das noch was passiert, je nach Literatur sogar bei einem Prozent.
Ich hatte auch als erstes eine Fehlgeburt ( mit 17 ist schon über 20 Jahre her, trotzdem waren die ersten beiden schwangerschaften danach für mich die Hölle, ich konnte auch meinem Körper nicht vertrauen und erst sehr spät die schwangerschaft genießen bei meiner Tochter noch etwas früher weil sie sich regelmäßig bewegt hat mein Sohn darauf nhatte ich mehr Probleme weil er sehr ruhig war)
Ich bekomme jetzt unser 7 Wunder und hatte nie wieder eine Fehlgeburt.
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einfach aus Interesse!

Antwort von sina1701, 19. SSW am 20.11.2020, 13:06 Uhr

Hallo,
Ich kann deine Angst verstehen. Vor meiner ersten ss hatte ich 3 Fehlgeburten dann kam meine Tochter 2016. Wir hatten eine ziemlich ruhige Schwangerschaft ohne erkennbare Komplikationen. Irgendwann hieß es die Dame wäre zu klein. Also ab zum Doppeler. Der Doppler war unauffällig also keinen Grund zum Handeln.3 Wochen später Kontrolle vom Doppler ich war in 32 +0. Ich musste bei 32+1 ins Kh zur Lungenreife und bei 32+2 wurde sie abends geholt. Heute ist sie unser persönlicher Schutzengel.

Was ich damit sagen will, das du nie eine Sicherheit hast ob alles gut ist. Ich muss jetzt auch erst lernen mir zu vertrauen und bin viel achtsamer mit mir/ uns und gehe mit jedem kleinen Zeug was ich nicht zuordnen kann, zum Arzt. Ich denke dein Arzt wird deine Vorgeschichte kennen und dich noch schnell rein schieben können.

Das du immer sorgen haben wirst ist klar aber ich glaube deine Angst sollte nicht dominieren. Dein Wurm bekommt ziemlich viel mit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einfach aus Interesse!

Antwort von murmelchen85, 14. SSW am 20.11.2020, 13:06 Uhr

Hallo aus dem Mai,

ich kann dich gut verstehen und eine richtige Antwort auf deine Frage habe ich nicht. Aber mein Mann hat damals nach einem frühen Abgang als ich zu ihm meinte, dass ich meinem Körper gerade nicht mehr so vertraue Folgendes gesagt: „Schatz, gerade wegen dem Abgang kannst du doch deinem Körper vertrauen. Er hat erkannt, das was nicht stimmte und hat reagiert“. Dieser Satz hat mich damals irgendwie „positiv“ (soweit das ging) gestimmt und ich denke auch heute noch oft an diesen Satz.

Klar, gerade wenn man keine Symptome hat und noch keine Tritte spürt, kommt man ins Grübeln und hat Angst vor einer erneuten Enttäuschung. Aber ich denke, wenn dein Körper bis jetzt nicht reagiert hat, dann wird alles gut sein mit eurem Baby und bald wenn du es regelmäßig spürst, wirst du auch entspannter werden.

Alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einfach aus Interesse!

Antwort von Jules23, 22. SSW am 20.11.2020, 13:56 Uhr

Hey liebe xxluxx, allein an den vielen Antworten siehst du, dass es sehr vielen Schwangeren so geht. Auch mich haben diese schwarzen Gedanken wirklich zutiefst fertig gemacht. Ich hatte stets Angst, dass irgendwas ist. Auch ein FA-Termin hat max. 2 Tage „gehalten“ bis ich wieder in mein Loch gefallen bin....
Im Endeffekt: Obwohl mir Alle davon abgeraten haben, sowohl die Hebamme vehement dagegen war, meine Frau auch absolut skeptisch bzw. dagegen war und auch diverse Literatur eher negativ zu dem Thema steht, habe ich mich eines Tages dazu entschlossen einen Fetal Doppler zu kaufen. Mir waren die Risiken bewusst und meine Frau war auch alles andere als Begeistert, dass ich mich durchgesetzt habe, aber es war für mich persönlich die beste Entscheidung. Und heute sagt meine Frau ganz klar, dass ich Recht hatte und es gut war, dass ich ihn hatte. Alleine zu wissen, ich könnte kurz gucken, war schon irgendwie beruhigend. Das hat mir auch teilweise gereicht. Und wenn ich tief im Loch feststeckte, haben wir kurz nachgeschaut. Mittlerweile merke ich meine Kleine und ich kann dir versprechen, ab dann wird es leichter. Es ist nicht so, dass ich jetzt plötzlich tiefenentspannt bin oder die SS genieße, aber es beruhigt mich und die bösen Gedanken lassen sich mit Vernunft regulieren. Es gibt noch so eine Seite (eher Spielerei), aber vielleicht für dich auch ganz interessant:
https://datayze.com/miscarriage-reassurer?weeks=8&days=1
Du bist jetzt schon so weit, in ein paar Tagen/Wochen wirst du deinen Bauchbewohner spüren. Ganz bald bestimmt Halte durch!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einfach aus Interesse!

Antwort von mel_xder am 20.11.2020, 23:22 Uhr

... ich hatte auch einen missed abord in der ersten ss. Aber du brauchst dir da kein schlechtes Gewissen machen bzw deinem Körper Schuld geben dir keine Signale gegeben zu haben. Wenn das Baby sich in einem so frühen Stadium nicht mehr weiterentwickelt, dann hat das meist ja mit einem Fehler zu tun.. du bist nicht die einzige Frau der es so ergeht. Viele stellen einfach fest daß das Herz nicht mehr geschlagen hat ohne andere Symptome zu entwickeln.

Ich möchte dir auch hier jetzt keine Angst oder sorgen machen, ich Antworte lediglich auf deine Frage: ja es ist möglich. Der Cousine meiner mum ist das passiert. Sie merkte einfach keine Tritte mehr. Ihr Körper selber hat keine Signale hierzu gesendet.

Aber die Wahrscheinlichkeit zu einem missed abord in einem so späten Stadium ist sehr sehr sehr gering im Vergleich zur Frühschwangerschaft. Es ist weder dir noch dem Baby geholfen sich Angst und Stress zu machen. Wenn du deinem Körper nicht vertrauen kannst, dann vertraue deinem Baby, das es stark genug ist und bald gesund in deinem Arm liegen wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einfach aus Interesse!

Antwort von Samily, 20. SSW am 21.11.2020, 7:23 Uhr

Total liebe Antworten von Mamis die das auch schon erlebt haben hast du bekommen. Toll!

Um die Frage zu beantworten: ja es ist auch jetzt noch möglich das das Herz plötzlich aufhört zu schlagen. Meist hat das allerdings damit zu tun das das Kind doch krank gewesen wäre. Zum jetzigen Zeitpunkt spricht man von einer todgeburt- man müsste das Kind dann zur Welt bringen unter Wehen. Diese werden meist künstlich eingeleitet, der Körper würde das Kind ja eigentlich noch nicht freiwillig rausrücken. Es ist also möglich das das Kind nicht mehr lebt und du es nicht sofort bemerkst.

Du schreibst du bist in der 18.ssw. Nur weil viele es merken muss das bei dir nicht der Fall sein. Und schon gar nicht täglich. Da muss man wirklich noch etwas warten. Stell dir vor du hast nen Luftballon im Bauch. Darin ist eine Kugel, die immer mal wieder rumhopst. Am Anfang trifft die Kugel manchmal ne stelle die du merkst. Nun wird diese Kugel größer, der Luftballon auch ein bisschen aber im Verhältnis viel weniger. Die größere und demnach schwerere Kugel hopst etwa gleich viel umher wie zuvor. Nur jetzt kann man es ständig spüren, weil ja jedes Mal mehr Gewicht und vll mit mehr wumms rumgehopst wird.
Ab Denk spätestens 24.ssw sollte es jeder regelmäßig spüren (bei vorderwandplazenta)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einfach aus Interesse!

Antwort von xxluxx, 18. SSW am 21.11.2020, 13:58 Uhr

Ich danke allen Mamis für die lieben, tollen Antworten. Sie beruhigen total und ich weiß, dass es vielen so geht. Bisher hatten wir eine super unkomplizierte und schöne Schwangerschaft und ich denke mir tatsächlich (obwohl noch so viel Zeit ist) wieso sollte jetzt was schief gehen, wenn seit Tag 1 alles gut ist? Und trotzdem verfalle ich immer wieder den Gedankenmonstern.
Ich freue mich einfach sehr, wenn unser Kind gesund auf die Welt kommt und wir endlich glücklich sein können. Die Angst dominiert mich tatsächlich. Seit gestern habe ich das Gefühl, ich hatte was im Bauch bemerkt. Schwierig zu erklären, aber ich bin super gespannt. Fühlte sich an wie ein kurzes Muskelzucken oder ein kleiner stups. Einfach wie ne deutliche kurze Bewegung. Ist das möglich, dass es das Baby war? Es würd mich so glücklich machen! Ich hab es heut schon wieder gemerkt. Es ist sehr zart.. aber man merkt es trotzdem. Vor allem, wenn man liegt! Danke danke danke für eure ganzen Antworten!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einfach aus Interesse!

Antwort von lolorossi, 20. SSW am 24.11.2020, 13:55 Uhr

Hallo,

ich hatte auch eine Missed aborion. Es ist ab der ca. 7 ssw nicht wieter gewchsen. Es wurde erst in der 12 Woche festgestellt. Ich dachte auch; " dass kann nicht sein, ich fühle mich noch schwanger" und wie kann mein Körper keine Anzeichen haben.
3 Tage später kamen dan die Blutungen und schmerzen. Was ich damit sagen will...dein Körper funktioniert völlig normal und du kannst darauf vertrauen. Es dauert nur ab und zu bis die Hormone sich beruhigen und der Körper bereit ist für den Abort. Der abort passiert ja auch nur, weil dein Körper gemerkt hat, dass mit dem Kind etwas nicht in Ordnung war. Ich habe nach meinem Abort viel gelesen und meißtens wächst das Kind aufgrund von Chromosom fehlern nicht weiter. Die Natur, also dein Körper erkennt das dann irgendwann, braucht aber etwas länger als ein Ultraschall.
Ich habe mir danach auch sher lange und viel Gedanken gemacht. Meine Arztin war klasse und hat spätestens alle 2 Wochen nach geschaut in den ersten 12 Wochen, ich habe jedes mal panik gehabt und danach geweint vor Freude, weil alles in Ordnung war. Dann bin ich noch zur Pränataluntersuchung, danach war ich seeeeeehr beruhigt.
Ich bin nun in der 20 ssw und die Warscheinlichkeit, dass noch was (spontan) passiert jetzt sinkt gen null.

Kannst du so eine Präntaluntersuchung machen lassen? Das hat mich unglaublich beruhigt, weil ich wusste, dass der Hauptgrund für einen Abort ist wenn das Kind Genetisch nich in ORdnung ist. Wenn du weißt, dass alles in ORdnung ist, kannst du wieder entspannt zur Vorsorgeuntersuchung gehen. Eine Garantie gibt es leider nie, aber die wahrscheinlichkeit für eine weitere Katastrophe verschwindet dann fast.

Ganz liebe Grüße von mir und Murmel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2021 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.