Januar 2022 Mamis

Januar 2022 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von FrauMue, 36. SSW am 11.12.2021, 8:28 Uhr

Brauche euren Rat

Hallo ihr Lieben, ja zu 1000fach im Forum...
Will aber tatsächlich garnicht grundsätzlich Fragen ob oder ob nicht... sondern eher wer hat sich Boostern lassen mit Biontech in der SS und wie ging/gehts euch?
Zu meiner Situation... wurde 1 Woche vor der SS zum 2.mal geimpft... da ich nun in der SSW 36 bin, ist mein Impfschutz ja nun älter als 6 Monate... beide habe ich gut vertragen(vor der SS) etwas schlapp aber sonst okay...
Bei uns ist ja Endspurt angesagt und mein Immunsystem ist etwas an rödeln... 2x bereits Verdacht auf Hellp usw usw...es steht sogar ein KS im Raum aufgrund meiner Beschwerden....zum Glück nichts dran bzw entschieden... heute soll/kann ich mich mit Biontech Boostern lassen...
Denke dann hat meine Kleine Maus im Bauch vllt auch was davon... sie ist ja auch fit und nimmt kräftig zu...
Bin einfach so unentschlossen...hab das Gefühl egal wie ich mich entscheide ist es falsch....vielleicht habt ihr einen Tipp? Idee? Ratschlag?
Schönes Wochenende bleibt alle gesund bald haben wir es geschafft... wie schnell die Zeit verflogen ist....

 
8 Antworten:

Re: Brauche euren Rat

Antwort von Natalilli, 35. SSW am 11.12.2021, 8:42 Uhr

Hallo,

ich stand auch vor der Fragestellung, boostern vor oder nach der Geburt. Ich wurde Anfang Juli zum zweiten Mal geimpft. Ein halbes Jahr wäre eine Woche vor meinem ET rum (wobei bei uns jetzt 5 Monate die Grenze sind).
Ich habe im Fernsehen ein Interview mit einem Arzt gesehen (der Gesundheitsminister war auch da, wirkte also sehr offiziell) und eine Bürgerin hat genau das gefragt: "Tut es dem Kind besser jetzt über das Blut Antikörper zu bekommen oder später über das Stillen". Der Arzt meinte, wenn es nur so eine kurze Zeit noch ist solle sie besser bis nach der Geburt warten.
In einer Woche ist die Ansteckungswahrscheinlichkeit eben geringer als wenn man noch Monate der Schwangerschaft vor sich hat. Es ist immer eine Risiko-Nutzen-Abwägung.

Da es bei mir auch nur eine Woche bis zum ET war, habe ich mich entschieden, mich erst später boostern zu lassen. Und jetzt, wo es auf 5 Monate Wartezeit heruntergesetzt wurde, sind bei uns keine früheren Termine mehr zu bekommen. Daher wurde mir die erneute Entscheidung abgenommen.

Viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche euren Rat

Antwort von Melek2013, 35. SSW am 11.12.2021, 12:03 Uhr

Hallo,

Das ist wirklich immer so eine blöde Situation.. Ich wollte mich von Anfang an nicht während der SS impfen lassen, habe es aber dennoch in der 32 SSW. Gelte als vollgeimpft, da ich genesen war. Ich glaube rein aus meinem Gefühl her, hätte ich mich zu diesem Zeitpunkt nicht Noch ein drittes mal impfen lassen, wenn ich schon 2x geimpft wäre. Habe auch die Grippe Impfung abgelehnt letzte Woche..
Der Grund für die Impfung in der 32 ssw, war einfach nur, weil wir umzingelt von Corona Kranken und Quarantäneanordnungen in Schule und Kita waren. Das war wirklich nervenaufreibend.
Letztendlich musst du selbst entscheiden.
Wünsche dir alles Gute.

LG Melek

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche euren Rat

Antwort von Lockenmaedchen, 36. SSW am 11.12.2021, 13:40 Uhr

Ich habe mich vor 2 Wochen schon bereits nach 4 Monaten mit Biontech boostern lassen und das mit der Infektiologin (Prof. Susanne Herold. Ist auch oft im TV zu sehen) unserer Uniklinik abgestimmt. Sie hat mir dringend dazu geraten, dass vor der Geburt (ET 10. Januar, allerdings schon seit 7-8 Wochen Wehentätigkeit) zu tun. Hab es (wie die beiden Impfungen davor + Grippeschutz vor 4 Wochen) super vertragen.

Mir war es wichtig, meiner Maus evtl noch ein paar Antikörper mitzugeben und mich natürlich auch zu schützen bei den steigenden Zahlen. Werde nach der Geburt auch mal beim Kinderarzt die Antikörper bestimmen lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche euren Rat

Antwort von Cami84, 34. SSW am 11.12.2021, 14:08 Uhr

Hallo,

ich habe auch lange hin und her überlegt . Die erste Impfung hatte ich zu einem Zeitpunkt da wusste ich noch nicht, dass ich schwanger bin . Die zweite dann im Juni . Und somit habe ich mich am Montag boostern lassen . Alles ist ungewiss und ein Störgefühl bleibt .
Ich habe die Impfung gut vertragen bis auf ein wenig angeschwollener Lymphknoten .
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche euren Rat

Antwort von Nessa2, 35. SSW am 11.12.2021, 15:12 Uhr

Ich habe mich auch vor ca 2 Wochen Booster n lassen und mir und der kleinen geht es hervorragend . Es spricht nichts dagegen aber ganz viel dafür . Dein Schutz dass du nicht auf der intensiv landest und das dein Baby schon Antikörper mitbekommt. Neugeborene mögen auch keine Corona Infektion und ich will uns nicht Einschliessen . Warum auch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche euren Rat

Antwort von fratz_89, 38. SSW am 11.12.2021, 16:11 Uhr

Hallo! Ich hab mir die selbe Frage gestellt. Ich wäre eigentlich im Januar zum boostern dran. Habe ET am 01.01. und war mir auch nicht sicher, ob ich vorher oder nachher gehen sollte. Eine Bekannte arbeitet im Impfzentrum und hat den dortigen Kinderarzt gefragt, der dort impft. Der meinte ich solle nach der Entbindung kommen, sobald es mir besser geht. Dann würden die Antikörper über die Muttermilch weitergegeben werden und könnten durch die Magensäure auch nicht abgebaut werden, da sie ja in der Fettschicht der Muttermilch gut verpackt sind. Alles in allem denke ich, dass es nicht schadet sich impfen zu lassen, insbesondere, wenn es ums Boostern geht ist es wahrscheinlich gar nicht so entscheidend ob vor oder nach dem ET. Hauptsache ein Grundschutz ist da. Wie dein Immunsystem das aktuell verkraftet kannst du natürlich am besten einschätzen.
Und: da das Boostern aktuell genau so "neu" Ist wie die Impfung vor ein paar Monaten gibt es tausend verschiedene Meinungen und kein richtig oder falsch. Die Impfempfehlung der STIKO für Schwangere gibt es ja nun, somit sehe ich auch eine Empfehlung fürs Boostern.
Ehrlich gesagt verstehe ich die Dramatik oft nicht (auch wenn ich selbst anfänglich sehr damit gekämpft habe und mir absolut nicht sicher war was ich machen soll). Viele lassen sich während der Schwangerschaft gegen Keuchhusten, Grippe und gefühlt zick andere Sachen impfen und bei Corona wird tausend Mal überlegt...
Du triffst sicher die richtige Entscheidung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche euren Rat

Antwort von Drachenkeks am 12.12.2021, 14:57 Uhr

Booster vor Entbindung ist definitiv sinnvoller als beim Stillen.
1. Sind die Antikörper plazentagängiger als über die Muttermilch (da kommt nur ein Bruchteil dessen an, was sonst in der Schwangerschaft ankommen würde)
2. Gibt es keine Garantie, dass das Stillen dann vollumfänglich klappt.

Ich habe meine Booster 2 Wochen nach der Grippeschutzimpfung erhalten und beides besser vertragen als die ersten beiden Impfungen. So ging es übrigens der restlichen Familie unabhängig von Schwangerschaften auch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche euren Rat

Antwort von Barbaray, 34. SSW am 14.12.2021, 17:30 Uhr

Hey,

wie ist es denn gelaufen bei dir?
Bist du oder bist du nicht…?

Ich habe heute mit meinem Hausarzt gesprochen und der meinte, meine Antikörper seien im September nach der zweiten Spritze derart hoch gewesen, dass ich erst gegen Ende des Wochenbetts geboostert werden sollte.

Das ist mir ganz recht und billig, auf Fieber als mögliche Impfreaktion habe ich momentan echt keinen Bock.

Aber deine Ausgangssituation war ja eine ganz andere… daher wär‘s schön, nochmal von dir zu hören.

Liebe Grüße!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum Januar 2022 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.