Dezember 2015 Mamis

Dezember 2015 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Klingelingfee, 34. SSW am 21.10.2015, 9:30 Uhr

Blutdruckprobleme ...

Hallo Mädels,

Ich war gestern noch bei uns in der Uniklinik weil es mir richtig elend ging und meine Blutdruck nicht mehr runter ging. Nachdem sie alles durchgecheckt haben wurde festgestellt das wohl die Gefahr einer Schwangerschaftsvergiftung besteht
Der Kleinen geht es Gott sei dank super aber meine Werte waren wohl alle nicht so prall. Hatte wohl einiges an Eiweiß im Urin und irgendeinen anderen Stoff der da nicht hingehört. Ich muss jetzt erstmal noch die Blutwerte abwarten und wenn die schlecht sind werde ich stationär aufgenommen ansonsten ab jetzt eben durch die Uni überwacht.
Sie haben gestern sogar überlegt ob sie mir noch eine Lungenreife für die Kleine verpassen sozusagen zur Sicherheit
Jetzt heisst es abwarten und ruhig bleiben. Drückt mir die Daumen das sich alles stabilisiert und wir die letzten Wochen noch rumkriegen!

Hat jemand von euch Erfahrung mit einer Schwangerschaftsvergiftung und kann noch was dazu sagen??

 
11 Antworten:

Re: Blutdruckprobleme ...

Antwort von mareen283, 33. SSW am 21.10.2015, 10:00 Uhr

Oje.
Das klingt ja nicht so prall. Hoffentlich normalisiert sich Dein Blutdruck. Damit ist wirklich nicht zu spaßen. Und in der Uniklinik liegen ist auch keine so tolle Beschäftigung. Aber 34. SSW ist ja schon gar nicht schlecht!

Bei meiner Kollegin mußte es irgendwann ganz schnell gehen, sie haben nur so eben die 30. SSW geschafft, und dann wurde bei einem Blutdruck von 200/115 ein Kaiserschnitt gemacht, weil mit Medikamenten nichts mehr zu machen war. Das hat mich damals ziemlich beeindruckt - sie hatte nach mir Termin und war vor mir mit Kind zuhause. Der Kleine hatte in den ersten zwei Jahren ziemlich oft Bronchitis-Probleme, aber ist ein süßes Kerlchen geworden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blutdruckprobleme ...

Antwort von Klingelingfee, 34. SSW am 21.10.2015, 12:44 Uhr

Ok so hoch war der Blutdruck noch nicht und ich hoffe das die Medikamente jetzt noch richtig anschlagen und den Blutdruck senken. Ich bin aber auch froh das wir schon relativ weit sind. Und Bronchitis ist ja eigentlich was verkraftbares.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blutdruckprobleme ...

Antwort von mareen283, 33. SSW am 21.10.2015, 12:50 Uhr

Gut. Dann drück ich Dir die Daumen, daß die Medikamente gut helfen und Du noch einige Zeit schwanger sein darfst.

Naja, die Bronichitis-Neigung hat gerade am Anfang zu häufigen Aufenthalten in der Klinik gesorgt. Aber anscheinend hat sich das bei ihm alles verwachsen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blutdruckprobleme ...

Antwort von glitzer77, 28. SSW am 21.10.2015, 12:55 Uhr

Hi,

ich hatte in der 1. Schwangerschaft eine schwere Präeklampsie (Schwangerschaftsvergiftung) mit wahnsinnig hohem Bluthochdruck, der irgendwann auch mit Medikamenten nicht mehr runter ging, Eiweiß im Urin und Wassereinlagerungen im Körper. Bei mir fing es auch in der 34. Woche an und ich lag dann für 2 Wochen im Krankenhaus. Danach wurde der Kurze geholt. Wichtig ist, dass du auf deinen Körper hörst, dass du keine Schmerzen hast und auch keinen Schwindel/Sternchensehen usw. hast. Sag dann den Ärzten sofort Bescheid.
Es wird auch regelmäßig geschaut, ob es dem Baby gut geht. Sollte es sich nicht mehr weiterentwickeln, wird es geholt.
Meinem Sohn (jetzt 3,5 Jahre alt) geht es prächtig. Von der Frühgeburt ist nichts mehr zu merken und er ist vollständig gesund.
Auch meine Symptome sind alle innerhalb von wenigen Tagen nach der Geburt zurückgegangen.
Ich wünsche dir, dass die nächsten Wochen ruhig verlaufen und es bei diesen Symptomen bleibt, die Medikamente gut anschlagen und dein Baby sich noch weiter gut entwickelt.
Hab aber keine Angst, wenn es dazu kommt, dass die Schwangerschaft vorher beendet wird. Es ist dann für dich und das Kind besser. Auch dann entwickeln sich unsere Kinder super weiter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blutdruckprobleme ...

Antwort von Klingelingfee, 34. SSW am 21.10.2015, 14:09 Uhr

Das beruhigt mich ein wenig auch wenn deiner Schilderung erstmal ganz schön gruselig ist. Bisher ist einfach nur der Blutdruck hoch und Eiweiß im Urin aber ich habe weder Wassereinlagerungen noch Schmerzen oder Sternchen sehen. Ab morgen früh werde ich auch in der Uni in der Intensiv Schwangerenberatung betreut und da sind die Termine ja immer zweitägig.
Da sich bisher niemand gemeldet hat nehme ich auch an das die Blutwerte erstmal vertretbar sind.
Ich bin aber froh das es deinem Sohn ja gut zu gehen scheint trotz früherer Geburt! Hast du diese Lungenreife bekommen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blutdruckprobleme ...

Antwort von Klingelingfee, 34. SSW am 21.10.2015, 14:10 Uhr

Ich danke dir

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blutdruckprobleme ...

Antwort von Spirelli87, 32. SSW am 21.10.2015, 20:49 Uhr

Ach herrje :(

Ich hatte in meiner 1. Schwangerschaft eine schwere Präeklampsie und war ab Feststellung stationär (33+3).
Mein Blutdruck war sehr hoch, ließ sich aber mit Medikamenten auf ein erträgliches Maß senken, Wassereinlagerungen waren enorm und die Eiweißausscheidung ebenso.

2 Wochen wurde abgewartet und als meine Tochter nicht mehr zunahm und die Gefahr bestand, das das Eiweiß meine Nieren schädigt (6g Eiweiß im 24 h Sammelurin) wurde bei 35+3 ein Kaiserschnitt gemacht.
Meine Beschwerden wurden ab dem Kaiserschnitt nach und nach besser. Ich verlor in den ersten 3 Tagen 15 kg Gewicht durch die Ausscheidung der Wassereinlagerungen, die Proteinurie verschwand, nur der sich nun normalisierende Blutdruck machte mich wahnsinnig. Ich hatte mit dem normalen Blutdruck wahnsinnige Kreislaufprobleme und fühlte mich häufig wie mit zu niedrigem Blutdruck unterwegs. Nach 2 Wochen war alles gut.

Da meine Tochter in den letzten Wochen schon unterversorgt war, wog sie nur 2200 g und war 47 cm groß. Trotz 2er Lungenreifespritzen benötigte sie die ersten Tage etwas Atemunterstützung (CPAP) und lag erst 1 Woche im Inkubator und dann 1 Woche im Wärmebett. Als ich sie problemlos stillen und sie die Körpertemperatur halten konnte, durften wir heim (nach 2 Wochen)

Meine Tochter hat alles bestens überstanden und keine Nachteile davon getragen.
Ich habe bei meiner 2. und jetzt bei meiner 3. Schwangerschaft seit Beginn ASS und Selen eingenommen, um eine erneute Präeklampsie vorzubeugen- bis jetzt mit Erfolg.


Ich wünsch dir alles Gute und das ihr zusammen noch ein paar Wochen aushaltet!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blutdruckprobleme ...

Antwort von Klingelingfee, 34. SSW am 21.10.2015, 22:26 Uhr

Das klingt ja auch alles sehr dramatisch! Ich bin immer froh das es euch und den Kleinen aber immer gut nach der Geburt ging! Eure ganzen Symptome sind auch definitiv dramatischer als meine. Wahrscheinlich war es gut das ich mich auf mein Gefühl verlassen habe und gleich gegangen bin. Deshalb hoffe ich immer noch das wir es so irgendwie noch hinkriegen.

Wie hoch war denn dein Blutdruck??
Es beruhigt mich jedenfalls total das man bei weiteren Schwangerschaften etwas vorbeugend nehmen kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blutdruckprobleme ...

Antwort von glitzer77, 28. SSW am 22.10.2015, 21:44 Uhr

Hi,
es gab bei mir keine Lungenreifespritze. Wäre aber nicht schlimm gewesen, wenn doch.
Die Blutdruckwerte waren schon extrem...180-200 zu 100-120, trotz Maximalgabe von Presinol.

In dieser Schwangerschaft nehme ich auch von Beginn an ASS100.
Viele liebe Grüße
glitzer77

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blutdruckprobleme ...

Antwort von Spirelli87, 32. SSW am 22.10.2015, 23:11 Uhr

Wenn ich im Bett lag, waren meine RR- Werte mit Medi- Einstellung (Dopegyt) ca. 150/ 100. Bei kleinster Anstrengung gings rauf auf 180/ 120.
und bevor die optimale Medi- Dosierung gefunden wurde bzw. in Übergangszeiten waren die Spitzenwerte bei 220/ 130.

Meine Symptome fingen von jetzt auf gleich an und innerhalb von nur 2 Wochen war der Kaiserschnitt nötig.

Gut, dass du jetzt unter Kontrolle bist! Ich wünsch dir einen milderen Verlauf!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blutdruckprobleme ...

Antwort von Klingelingfee, 34. SSW am 23.10.2015, 8:38 Uhr

Da hattet ihr ja wirklich ganz schön hohe Werte.
Ich glaube ich hatte noch mal Glück! Ich hatte ja schon von Anfang an Tabletten genommen nur das eben jetzt der Blutdruck nicht mehr runter ging. Die neue Dosierung hat innerhalb von einem Tag angeschlagen und gestern zur Kontrolle hatten sich alle Werte gebessert. Bloß gut ist damit ein Krankenhausaufenthalt erstmal vom Tisch Es ist aber echt erstaunlich wie schnell sowas geht.
Ich wünsch euch Glück das ihr in euren jetzigen Schwangerschaften davon verschont bleibt! Damit ist echt nicht zu spaßen. Hab mich die ganze Schwangerschaft gut gefühlt bis diese Woche dieser ganze Irrsinn los ging.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum Dezember 2015 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.