Februar 2020 Mamis

Februar 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lendita1987 am 30.05.2020, 4:28 Uhr

Aus dem April - Kolik Rückfrage

Hallo,
Ich bin wirklich müde und ausgelaugt und will mir keine falschen Hoffnungen machen aber werden diese Bauchschmerzen ab der 12. Woche wirklich besser?

Hört es so plötzlich einfach auf?

 
4 Antworten:

Re: Aus dem April - Kolik Rückfrage

Antwort von Leyley am 30.05.2020, 8:54 Uhr

Hallo lendita... dein mini scheint genauso geplagt zu sein wie damals mein Baby im Januar .... Ja sei zuversichtlich ich konnte es mir auch nicht vorstellen das es irgendwann besser werden wird aber es ist Gott sei dank wirklich besser geworden.
Hast du die Bigaia Tropfen ausprobiert?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aus dem April - Kolik Rückfrage

Antwort von PinguBrina am 30.05.2020, 9:55 Uhr

Auch aus dem Januar:
Es wird wirklich besser. Bei mir nur nicht bei diesen magischen 12 Wochen. Meiner ist jetzt in der 20. Woche und ich muss sagen, dass sich die Verdauung erst seit 3/4 Wochen reguliert hat. Er pupst immernoch wie ein Weltmeister, aber ohne Schmerzen
Ich wünsche dir viel Kraft. Ich habe sehr oft mit ihm mitgeweint. Mein Mantra war: "Es ist nur eine Phase".

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aus dem April - Kolik Rückfrage

Antwort von Lendita1987 am 30.05.2020, 16:30 Uhr

Dankeeeeee

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aus dem April - Kolik Rückfrage

Antwort von Mamamaus97 am 31.05.2020, 18:58 Uhr

Ich bin auch aus dem Januarbus 2020.
Es wird besser !
Solange: geh am besten mit Baby abends schlafen. Dann ist man nicht so müde wenn die Nacht ab um 3-4 Uhr unterbrochen wird.
Ansonsten meine Erfahrungen:
- Sab simplex wurde super vertragen, hat gut geholfen und Babyhase hat es sogar geschmeckt (gibts aber irgendwie nicht mehr)
- Espumisan (Sab simplex Alternative) führte bei uns zu Erbrechen
- Lefax (sab simplex Alternative) klappte gut aber an sab simplex kams nicht ran
- weniger Vitamin D geben (wenn dann die Vigantol-Öl-Tropfen / Tabletten überhaupt nicht)
- wenn es sehr schlimm ist gib ruhig Kümmel-Zäpfchen
- Windeln lieber locker lassen
- evtl. Baby nachts im Schlaf auf Bauchlage drehen und warten bis der Pups raus ist (kommt darauf an ob dein Baby die Bauchlage mag oder ablehnt)
- Bigaia-Tropfen haben uns sehr geholfen als er zeitweise Probleme mit seinem Poo hatte.
- Kümmelöl hatte kaum Wirkung aber die Bauchmassage fand er schön ... manchmal kamen dann auch ein paar quersitzende Püpse...
- Fencheltee (verabreicht oder durch die Muttermilch) haben eher Blähungen befördert... ist mir erst durch das Forum aufgefallen nachdem mich jemand darauf aufmerksam gemacht hat (obwohl ja alle immer gleich zu Fencheltee raten).
- kuscheln und durchhalten. Es wird wirklich besser !!
Vielleicht hilft es dir ihn erstmal zu dir ins Bett zu holen wenn du kein Beistellbett hast. Mein Baby hat im Schlaf immer um 3 Uhr angefangen mit drücken und meckern. Ich hab ihn dann einfach kurz bauchlings auf meinen Bauch geholt. Wenn das nicht half bin ich aufgestanden, hab ihn neu gewickelt und dabei die Massage gemacht und manchmal Zäpfchen gegeben. „Fahrrad fahren“ hilft auch recht gut. Das sind alles keine Heilwundermittel ... du bist/warst nicht allein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum Februar 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.