Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von EndlichMama am 25.10.2006, 11:00 Uhr

Zu welcher Milch würdet ihr raten???

Hallo ihrs!
Meine Freundin bekommt im Januar ihr Baby und macht mich jetzt schon wahnsinnig, weil sie nicht weiss, welche Milch sie füttern soll:-)
Sie ist leicht beeinflussbar und wird von dem Massenangebot förmlich erschlagen...
Ich hab ihr zu Aptamil geraten, weil ich PERSÖNLICH diese Milch mit am besten finde.
Erst fand sie das auch, doch jetzt ist sie wieder bei x anderen Marken.
Zu welcher würdet ihr ihr raten (bitte mit Begründung!)????

LG

 
12 Antworten:

Re: Zu welcher Milch würdet ihr raten???

Antwort von buchis am 25.10.2006, 11:43 Uhr

HAllo,
wir hatten ja schon das Vergnügen! Mittlerweile halte ich nicht mehr wirklich viel von diesen billimarken( bebivita, babydream, babylove, Lasana), denn sie Klumpen wie blöd und haben keinerlei Verdauungsförderliche Wirkung wenn es um Verstopfung geht. die einzige günstige Milch, die nicht klumpt ist Milasan. Davon hatten wir die Pre. Hat Denise bis zum 7. Monat getrunken. Ansonsten haben wir jetzt die Beba, weil sie probiotisch ist. Dies bezüglich gibt es noch Hipp (normal und Probiotisch), Milumil und Humana. Hipp würde ich nicht empfehlen, da Denise und auch mehrere Kinder von Bekannten, darauf Spuken mussten ohen Ende. Außerdem hat man tonnenweise Schaum im Fläschchen, was Blähungen begünstigt.
Also mittlerweile bin ich der Meinung, das es wegen der Verdauung was Probiotisches sein Sollte. Wissenschaftl. Studein beweisen, dass es was Taugt. Humana ist da wohl die günstigste. Ach ja, Alete gibt es auh in Normal und Probitisch.
Meine Empfehlung:
auf jedenfalls erstmal Pre, weil es der Mumi am ähnlichsten ist und nach bedarf gefüttert werden kann (Milasan, Beba oder so)
Danach auf jedenfall was Probiotisches wegen der Verdauung. Was sie ausgeben will, muss sie selber wissen.
LG buchis

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu welcher Milch würdet ihr raten???

Antwort von kruemel2001 am 25.10.2006, 12:20 Uhr

Hallo!
Am einfachsten wäre es, die Milch weiter zu füttern, die auch im KH gegeben wurde. Ich hatte als erstes Beba Start, hat mein Dicker nicht vertragen, hatte bauchweh und sehr lehmigen Stuhl. Jetzt bekommt er Milasan, das verträgt er super und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Ausserdem ist und war für mich wichtig, das die Milch keine zuckerbombe ist, aber gerade die Billig/Hausmarken haben teilweise bis zu 5!!! verschiedene Zuckersorten drin, die braucht kein Baby.
LG Susi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu welcher Milch würdet ihr raten???

Antwort von mami06 am 25.10.2006, 12:32 Uhr

Ich würd ihr raten zu stillen, ist doch sonnenklar! Oder weiß sie jetzt schon 100 pro, daß sie nicht kann/will?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu welcher Milch würdet ihr raten???

Antwort von Bübchen_2006 am 25.10.2006, 12:50 Uhr

Ich würde ihr raten die Milch zu verwenden die auch im Krankenhaus gegeben wird. Da weiss sie, dass das Kind die Milch verträgt. Warum anschliessend wechseln?

Und DU hast dann bis zur Entbindung deine Ruhe! :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu welcher Milch würdet ihr raten???

Antwort von Mopelchen am 25.10.2006, 12:53 Uhr

Wollt nicht stillen. Und gebe dem Kleinen jetzt von Humana die Pre-Nahrung. Die verträgt Er voll gut.
Als der Kleine wegen Durchfall schon am 10.Lebesntag in Neuburg in der Kinderklinik war, hatten die auch die Humana.
Und Er ist ein kleiner Vielfraß. Mit 2Wochen brauchgt Er schon seine 90-100ml.
Ist das denn normal?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu welcher Milch würdet ihr raten???

Antwort von buchis am 25.10.2006, 13:02 Uhr

Ja, das ist normal. Gib ihm was er braucht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu welcher Milch würdet ihr raten???

Antwort von Mama von Joshua am 25.10.2006, 16:02 Uhr

Das kommt ganz aufs Kind an würd ich mal sagen.
Wir hatten am Anfang Humana Pre, aber anscheinend ist der Milchzuckeranteil im Milchpulver so hoch, daß Lara Blähungen und Bauchschmerzen hatte.

Wir haben dann auf Apatamil Comfort gewechselt und die halten was sie versprechen: eine geregelte Verdauung und vor allem keine Blähungen mehr ! Ihr geht es bauchtechnisch mit dieser Milch viel, viel besser, sodaß ich auch nur diese Milchsorte weiterempfehlen kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu welcher Milch würdet ihr raten???

Antwort von Maintinchen am 25.10.2006, 17:57 Uhr

Also ich würde auf alle Fälle eine Milch nehmen, die LCP enthält (ist wichtig fürs Gehirn) und meines Wissens nach haben das zur Zeit nur Aptamil und Beba. Außerdem finde ich auch eine Milch die probiotisch ist gut!
Falls irgendwelche Allergien bei ihr in der Familie vorliegen, sollte sie HA-Milch geben. Wir haben mit HIPP HA Pre angefangen, aber wie schon eine Vorschreiberin gesagt hat, auch Leo hat darauf wie blöd gespuckt und es war wirklich zentimeterhoch Schaum in der Flasche. Wir haben dann zu BEBA PRE HA bzw. BEBA HA 1 gewechselt und seitdem ist alles ok, schmeckt ihm gut (stinkt auch nicht so eklig wie HIPP) und die Verdauung klappt bestens.
Aber ich denke auch, jedes Kind ist verschieden und verträgt was anderes besser.
Ich würde an ihrer Stelle auch mal abwarten, was sie im Krankenhaus geben (meistens BEBA oder Aptamil) und wenn das Baby das gut verträgt, einfach damit weitermachen...

LG Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu welcher Milch würdet ihr raten???

Antwort von binz am 25.10.2006, 21:20 Uhr

ich würde auch auf jeden fall eine milch geben, die lcp enthält. da wäre mir der preis auch egal. dazu kann sie sich ja mal die packungen ansehen und die inhaltsstoffe vergleichen oder ihre hebamme fragen, was die so empfiehlt (alle die ich kenne, empfehlen aptamil).
meiden würde ich persönlich die produkte von nestle (zb alete), da nestle bislang nie schriftlich bestätigt hat auf gentechnisch manipulierte bestandteile zu verzichten, so wie das die anderen namhaften hersteller alle getan haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu welcher Milch würdet ihr raten???

Antwort von piper84 am 25.10.2006, 21:35 Uhr

Wir müssen da leider sehr aufs Geld achten...was uns aber mehr oder weniger zugute kommt ist das Jerome die Milch von Bebivita sehr gut verträgt! Wir hatten auch die teuren...aber davon hat er gespuckt...und da ich im KH abgepumpt habe und erst im 2.Monat mit Flasche angefangen habe, konnte ich mich auf KH nicht berufen!
Ansonsten würde ich auch sagen, ist die KH Variante okay! Denn wenn ihr Zwerg die Milch im KH vertragen hat, wieso dann nicht!
LG
piper

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

APTAMIL

Antwort von panda05 am 26.10.2006, 20:30 Uhr

auf jeden Fall Aptamil! Ist echt gut und auch wirklich eine von den Besten! Da hat deine Freundin schon Recht :o) Sie ist super für die Verdauung, keine Verstopfungen, ich bin mega zufrieden. Ok, sie ist nicht grade billig, aber Qualität hat seinen Preis. Außerdem sollte man an Kindern (bzw. an der Nahrung) nicht sparen. Da ich nicht stillen konnte, sollte mein Kleiner das Beste von Besten bekommen ;o) Ist meine Einstellung ...

LG, Julia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

LACTANA von Töpfer

Antwort von Tränchen97 am 27.10.2006, 12:00 Uhr

der rest hat bei uns nur bauchweh verursacht..vor allem aptamil comfortmil *seufz*

glg silvi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.