Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von HeikeS am 29.05.2006, 20:36 Uhr

Trink und Schlafrythmus

Hallo,
mich würde einmal interessieren, wie ihr Euren Tag mit Euren Würmern so einteilt.
Also wann aufstehen, wann trinken und wann schlafen.
Wie lange laßt Ihr sie schlafen?
Meine Kleine ist 4 1/2 Monate alt und hatte bis vor zwei Wochen keinen festen Rythmus, so dass ich das jetzt mal einführe, d.h. ca 7 Uhr aufstehen, tagsüber um 9, 13 und 16.30 Uhr für ein Stündchen ins Bett. Abends um sieben ist Schlafenszeit. Und um 7, 11, 15, 18.30 eine Flasche a 200 ml. Dann bekommt sie noch um 22.30 Uhr eine Flasche im Halbschlaf. Sie schläft nachts nie länger als vier Stunden.Also bekommt sie nachts auch noch zwei kleine! Flaschen (damit sie nicht so doll zunimmt) Habt Ihr vielleicht weitere Tipps, wie Ihr es schafft, dass Eure Kleinen nachts möglichst lange schlafen.
Ich weiß, dass einige Babys von alleine durchschlafen und andere eben länger brauchen. Aber es gibt vielleicht noch Sachen, die ich noch ausprobieren könnte, dass sie langsam länger schläft. Es belastet mich schon sehr, zumal ich diese Woche wieder anfange zu arbeiten.
Ach ja: Ich gebe Aptamil HA1 (weil wir Allergien haben) Das trinkt sie auch ohne Probleme! Die ersten 6 Wochen habe ich gestillt.
Danke für Eure Hilfe!!
Liebe Grüße
Heike

 
9 Antworten:

Re: Trink und Schlafrythmus

Antwort von Mutti am 29.05.2006, 21:10 Uhr

Hallo Heike,
Also meine Kleine ist jetzt auch fast 4,5 Monate.
Unser Tagesablauf:zwischen 5 und 6Uhr Flasche, dann noch mal schlafen bis 7.30-8.00.
Und dann noch mal ne halbe Stunde mit zu uns ins Bett zum kuscheln.
Stehen meist so zwischen 8.00 und 8.30 auf dann wasch ich sie und so weiter.
Dann bekommt sie meist 9.30, 13.00, 16.30, 19.30 und danach lege ich sie in ihr Bett.Sie bekommt übrigens abgepumpte Mumi.
Versuche zurzeit sie nach der Mittagsflasche hinzulegen naja klappt ne Stunde aber sonst schläft sie am Tag nicht viel.
Gehe daher Früh und Nachmittag spazieren in der Hoffnung das sie bißl im Kinderwagen schläft.
So das war unser Tag.
Liebe Grüße Michi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trink und Schlafrythmus

Antwort von kleinemami73 am 30.05.2006, 8:48 Uhr

Hei Heike

Also, mein Sohn ist 9 Wochen alt und hat vor ein paar Tagen das erste mal durchgeschlafen. ICh beginne morgens gegen 8.30 mit der ersten Flasche HA Pre 200 ml. dann im 3,5 - 4,0 Stundentakt den Tag über verteilt. Ich lege ihn häufig au die Couch, selten auf den Boden weil es ihm trotz decke wohl zu hart ist. wenn er schläft und das tutu er meist 2 Stunden nach dem essen, lasse ich ihn da liegen un decke ihn nur zu damit er nicht auskühlt.
um abend hin wenn er sein letztes Fläschen etwa zwischen 21 u 22 Uhr bekommt ziehen wir ihm den Schlafsack an, das ist ein Ritual, dann weiß unser Sohn daß jetzt Schlafen für eine längere Zeit angesagt ist. Bekommt noch ne Gute Nachtgeschichte vorgelesen und schläft dann bis um 4 Uhr morgens durch. wird gewickelt, bekommt sein volles Fläschchen und das ganze mit ganz viel Ruhe und seeligem schweigen damit er nicht zu wach wird. Dann gehts wieder ab in sein Bettchen aber ab 7.30 ist die Nacht dann vorbei. Meistens drückt er sich dann ein in die Windel und dann bleibt er auch wach bis er zur Nächsten Mahlzeit um 8 Uhr morgens verlangt.

Liebe Grüße Luci

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trink und Schlafrythmus

Antwort von babymax am 30.05.2006, 13:43 Uhr

Meiner ist nun knapp 4 Monate. Zu unserer große Freude schläft er schon seit mehreren Wochen von 18./19.00 Uhr bis gegen 4.00 Uhr, selten sogar bis 6.00 Uhr. Zwar manchmal unruhig, aber ohne Flasche. Wenn er um vier ne Flasche bekommen hat, bekommt er die nächste zum Frühstück gegen 8.00 Uhr, dann zwischen 11 und 12, gegen 15.00 und zwischen 18 und 19.00 Uhr. Da wir aber mittlerweile schon bei 230 ml angekommen ist, mein Zwerg schon 67 !!!!! cm lang ist und entsprechend schwer wird er von Milch nicht mehr richtig satt. Wir fangen also mit der 17.Woche mit Brei an.
Ich weiß ja nun nicht, ob deine Maus nach dem Trinken gleich wieder einschläft ? Als unser Sohn noch öfters munter wurde, haben wir ihm die Zeit sehr, sehr langweilig gestaltet. Ich habe nicht mit ihm gesprochen, nicht gewindelt (es sei denn, sie war vollgekackert oder richtig nass), nur ein bißchen gestreichelt. Wenn er sehr unruhig wurde, was auch heute noch manchmal der Fall ist,nehme ich ihn zu mir in mein Bett, streichle ihn. Mehr nicht. Dafür schläft er am Tag nicht gerade gut. Macht zwar regelmäßig Mittagschlaf (ca 2h), welcher aber immer wieder durch kurze Aufheuler unterbrochen wird. Dann schläft er außerdem vormittags und nachmittags jeweils im Kinderwagen, wenn wir mit unserem Pelztier Gassy gehen.
Probiere bzw. teste mal aus, ob deine Maus wirklich jedes Mal was trinken will. Manchmal steckt auch Langeweile dahinter, sie wollen unterhalten werden. Das es damit nachts eher schlecht ausschaut müssen sie erst lernen. Ich habe mit der Zeit gelernt, zu unterscheiden, ob wirklich Hunger dahintersteckt oder der Herr einfach nur munter war und beschäftigt werden wollte. War zwar manchmal anstrengend, muss ich ehrlich zugeben, da er auch mal 1-2 h brauchte um weiter zu schlafen, aber es hat sich gelohnt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trink und Schlafrythmus

Antwort von maaariooon am 30.05.2006, 15:26 Uhr

Hallo...
Mein kleiner Lars ist drei Monate alt und schläft schon seit der 6 Woche durch...
Habe garnichts gemacht...
Wir haben auch ein Ritual... Schlafsack nach der letzten Flasche, die meinstens so zwischen 20 und 20.30 Uhr ist...
Habe vor zwei Tagen versucht ihn um 20 Uhr ohne schlafsack hinzulegen... nix da... er schrie wie am Spieß... Schlafsack an und ruhe war... dadurch hat er seine letzte mahlzeit verpennt... und so wie gewohnt um 8 Uhr seine Morgenflasche bekommen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag

Antwort von maaariooon am 30.05.2006, 15:29 Uhr

keine sorge der kleine hat die nicht gegebene Flasche auch gut überlebt... Finde Babys holen sich schon das was sie brauchen... also keine panik wenn sie nicht ihre letzte flasche bekommen bzw. verpennen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag

Antwort von la_luna200977 am 30.05.2006, 15:58 Uhr

hallo,

mein Sohn wird jetzt bald 4 Monate alt. An einen festen Rythmus ist aber nicht zu denken und ich werde bis auf Einschlafrituale am Abend und täglich Beschäftigungsprogramm auch erstmal nichts ändern.

Er hat es bisher dreimal geschafft bis 5.30 durchzuschlafen. Weiß aber nicht einmal woran das lag.
Ansonsten bekommt er meist abends zwischen 19 uhr und 20 Uhr seine letzte Flasche und schläft dann ganz unterschiedlich, mal bis 2 Uhr und auch mal bis 4 Uhr. Das komische ist bei uns, egal wann er seine Nachtmahlzeit bekommt, er ist prinzipiell morgens spätestens 6.30 Uhr wieder wach, aber ohne Hunger. Meist dauert es dann noch ca. 1 Stunde bis er nach seiner Flasche verlangt. In der Zeit liegt er mit bei mir im Bett und macht faxen.

Danach geht es weiter im 3-4 Stunden Rythmus.
Ich hab oft das Problem, dass er von den möglichen 200 ml gerade mal die hälfte schafft (nur nachts trinkt er seine 200 ml???!!!, dadurch kommt er dann auch öfter schon nach knapp drei stündchen wieder. Aber ich kann es ihm ja nicht reinzwingen und selbst wenn ich etwas Zeit vergehen lasse und zwischendurch die windel wechsel nützt es nix.

Wieso denkst du denn das dein kind dicker wird, wenn du ihm statt zwei kleinen fläschchen eine ganze gibst?

LG Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag

Antwort von maaariooon am 30.05.2006, 17:37 Uhr

lach la_luna200977... das kenne ich auch... so ist es bei meinem auch... liegt im bett und macht faxen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Antwort und noch eine Frage

Antwort von HeikeS am 30.05.2006, 20:17 Uhr

also kurz zu euren Fragen:
Sie schläft nachts nach den Flaschen sofort wieder ein. Da sie nachts meist zwei Mal kommt, gebe ich zwei kleine Flaschen statt zwei große Flaschen. Habe auch schon nachts große Flaschen mit der entspr Menge Pulver drin gegeben und sie wurde trotzdem ein zweites Mal wach. Also nehme ich lieber kleine Flaschen, damit sie nicht überfüttert wird. Tagsüber bekommt sie ja auch schon fünf große Flaschen.
Sie trinkt tagsüber immer etwa 200-220 ml. Meint ihr, dass sie nicht mehr satt wird und ich mal mittags ein paar Löffel Möhrchenbrei geben sollte?
Sie schläft tagsüber relativ viel. morgens mittags uns nachmittags jeweils fast 1-2 Std.
Wecke sie immer nach spätestens 2 Std. Nachmittags sogar schon nach 1 Std. Sie ist nach 3-4 Std immer so müde, dass sie schlafen will. Morgens ist sie jetzt auch immer schon gegen sechs wach, spielt und lacht bis ich aufstehe. Naja, muß eh ab Donnerstag früh raus, so dass das ja ok ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Trink und Schlafrhytmus

Antwort von Julia26 am 01.06.2006, 8:15 Uhr

HeikeS mir gehts fast gleich wie Dir!! Und ich weiß wie anstrengend das mittlerweile ist nach 5 Monaten! Mein Kleiner schaffte es 8x ganze 6 Stunden durchzuschlafen. Und dann sind wieder Nächte die leider überwiegen, wo er ab 2 Uhr stündlich munter wird. Ich geb ihm ein stark verdünntes Karottensaftflascherl, wo er nicht mal 50 ml trinkt, und er schläft weiter. Eben nur 1 Stunde!! Hab mich auch schon gefragt, ob er vielleicht nicht satt ist vom Tag! Ich füttere mittlerweile schon Gemüsebrei (190g) zu Mittag. Sonst bekommt er 4 Flaschen 230 ml. Bin jetzt auf die 2-er umgestiegen, da ich hoffe, es wird besser.
Trinkrhytmus: schau ich jetzt, daß wir bei ca. 7,11,15,19,23 Uhr bleiben. Aber dieser Rhytmus existiert auch noch nicht lange! Hab am Anfang auch immer geglaubt, daß es der Hunger ist in der Nacht. Aber witzigerweise, wenn er um 5 Uhr!!! :-( supervergnügt munter ist hat er erst um 7 Uhr hunger. Tja, es hört sich bei manch anderen, deren Babys ja sooo brav durchschlafen alles so leicht an. Aber wenns einem so geht wie uns, schaut die Sache schon anders aus! Ich wünsch Dir ALLES GUTE! Halt mich am Laufenden! ;-)
Lg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung

Anzeige

HiPP Combiotik Folgemilch - Bestnoten im Test
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.