Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von mami06 am 16.08.2006, 20:00 Uhr

@Maitinchen

Es tut mir leid, daß sich jetzt wahrscheinlich wieder nur die angesprochen fühlen, die es nicht betrifft. Natürlich gibt es Situationen wie offenbar bei dir, wo pathologische Gründe das Andicken zwingend erforderlich machen. Ich glaube, NeoMama hat auch mehrere Kinder mit diesem Refluxproblem. Deshalb schreibe ich bei meinen Postings auch i. d. R. von "vielen" oder "den meisten", eben weil ich nicht alle über einen Kamm schere und sehr wohl weiß, dass ganz viele von Euch nicht freiwillig Flasche nmütter sind, sondern absolut stillen wollten, es jedoch aus den unterschiedlichsten Gründen nicht ging. Ich will hier auch nicht noch eine Still-Flaschendiskussion vom Zaun brechen.
Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, daß der Anteil der krankhaft spuckenden Kinder unter den Flaschenkindern so extrem höher sein soll als unter den Stillkindern und denke, dass Spucken und "Kotzen" zweierlei ist. Ich habe lediglich den Eindruck, daß Flaschenmütter, deren Kinder eventuell genauso spucken wie die von Stillmüttern, viel schneller mal mit irgendwelchen Andickern hantieren, eben weil das ja auch in die Flasche leichter zu bekommen ist als in die Brust. Und ich denke, dass gerade das völlig unnötig ist, wenn man weiß, daß Spucken (im Rahmen und bei gutem Gedeihen des Kindes) absolut normal und in keiner Weise behandlungsbedürftig ist.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.