Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Andrea80 am 15.08.2007, 0:30 Uhr

Kindermilch... (lang)

Hallo!

Unsere Tochter und Milch... das ist ein Thema für sich *augenroll* Sie ist jetzt 13,5 Monate alt. Sie hat 1 Jahr nur Aptamil bekommen. Erst Pre, zum Schluss die 1er.

Da es von Aptamil nur noch die Dosen gibt und weils recht teuer ist, hab ich dann mit 1 Jahr beschlossen, dass sie die nun lange genug bekommen hat und für die 1 Flasche am Tag sollte auch eine andere Milch gut genug sein.

Mein einziger Anspruch an die Milch: WENIG Zucker! Wir haben mehrere Sorten 1er getestet... Unsere Tochter verweigert außer Aptamil jede andere 1er :( So bin ich dann irgendwann bei Lasana 2 (Schlecker) gelandet. Die hat sie nun auch in paar Wochen gut getrunken, doch jetzt merke ich, dass sie ihr nicht mehr so richtig schmeckt :( Was den Geschmack angeht, hat sie schon sehr früh klargestellt, dass sie Abwechslung möchte... sie isst nicht 2 Tage hintereinander das gleiche (ich aber auch nicht *schäm* ).

Heute hab ich mal Kindermilch von Milumil gekauft. Hat jemand Erfahrung damit?? Spricht was dagegen, ab jetzt im Wechsel Lasana 2 und Milumil Kindermilch zu füttern?
Hat jemand Erfahrungen mit der Kindermilch??

Ich weiß, dass sowohl 2er, als auch Kindermilch nicht notwendig sind und bin eigentlich selber kein Fan davon... aber ich muss mich wohl dem Geschmack meiner Tochter fügen! Denn Vollmilch kann ich ihr nicht geben, die verträgt sie nicht :( Joghurt bzw. Quark ist kein Problem, auch Säuglingsmilch war nie ein Problem, aber wenn sie Vollmilch trinkt, dann wird sie wund :( Ich hoffe, dass das bei der Kindermilch nicht der Fall ist...

Könnt ihr mir nen Tipp geben, wie ich meiner Tochter die Flasche am morgen schmackhaft machen kann?? Ich denke in dem Alter sollten die Kinder noch eine Flasche Milch am Tag trinken... 1. wegen der Flüssigkeit, 2. wegen den Inhaltsstoffen von Milch!
Außerdem fahren wir in 2 Wochen für 1 Woche nach Mallorca, da möchte ich der kleinen Maus morgens gerne eine Flasche Milch geben (ist einfacher, als ein Brot zu schmieren... könnte morgens zwischen 5 und 6 Uhr u.U. auch ein Problem werden... und so wie ich meine Tochter kenne, schätze ich mal, dass sie im Urlaub morgens besonders früh aufsteht...!

Wie sind eure Erfahrungen mit Kindermilch?? Wie lange haben eure Kinder morgens ne Flasche getrunken?? Wie würdet ihr in unserem Fall handeln??

LG, Andrea

 
3 Antworten:

Re: Kindermilch... (lang)

Antwort von Jordis am 15.08.2007, 7:58 Uhr

Hallo,

ich kann Dich gut verstehen, denn meine Kleine ist/ war auch so wählerisch.
Sie hat die ersten Lebenswochen Nestle Beba 1 bekommen, aber ich war nicht zufrieden damit.
Es hat geklumpt, Wasser hat sich abgesetzt usw.
Gut sah´s außerdem nicht aus.
Dann hab ich gewechselt auf no name Säuglingsnahrung von Babydream Rossmann.
Und ich war begeistert. Keine Klumpen, es roch gut, keine Wasserablagerungen mehr. UND Super preiswert. Kann ich nur empfehlen.
Von der ganzen teuren Markenmilch halte ich gar nichts (mehr).
Bei meinem Sohn gab es nur Theater.
Jetzt bin ich ss mit Nr.3 und der Kleine wird auch nur die Babydream bekommen.

Mein Sohn hat die Morgenflasche genommen bis er knapp 3 Jahre war. ABER: Sie wurde mit Vollmilch ausgetauscht als er 1 1/2 war.
Auch heute (knapp 4) besteht er auf seine Morgen Milch, aber natürlich aus der Tasse, wahlweise auch Kakao.

Meine Tochter war ganz anders.
Mit knapp 10 Monaten wollte sie partout die Flasche nicht mehr.
Generell keine Milch (bis heute nicht: 2,2 Jahre alt).
Sie hat dann morgens von Hipp die Müsli Gläser bekommen. Das fand sie lecker.

Du kannst es ja versuchen, die beiden Milchsorten im Wechsel zu geben.
Sie ist ja schon über ein Jahr alt, so dass sie es vertragen wird.

Ich fand es bei meinem Sohn auch immer gut, erst eine Flasche zu geben und dann später mit uns das Frühstück.
Später hat er dann mit uns gefrühstückt und seine Flasche konnte er selber nehmen und trinken. Das ist keine große Arbeit, ein Brot zu schmieren mit Marmelade o.ä.
Die gibts auch auf Malle.

Mit der Milumil hab ich keine Erfahrung, aber meine Freundin hatte die und war immer sehr glücklich damit.

Alles Gute und einen schönen Urlaub.

LG Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindermilch... (lang)

Antwort von sarah-michelle06 am 15.08.2007, 10:28 Uhr

Was ist wenn du zwei Sorten Milch kaufst und ihr die abwechselnd gibst? Also heut die eine, morgen die andere, übermorgen wieder die eine dann wieder die andere....
Weiß nicht ob das funktionieren würde :)
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @sarah-michelle06 und Jodis

Antwort von Andrea80 am 15.08.2007, 22:20 Uhr

@sarah-michelle06: Das ist ja genau das, was ich vor habe ;)
einen Tag soll Josephin Lasana 2 bekommen und am anderen Tag die Kindermilch... mal schauen, obs klappt!
Eine andere 2er Milch finde ich nicht... die enthalten für meinen Geschmack alle zu viel Zucker :( und 1er verweigert unsere Madam!!

@Jordis: danke für deinen Erfahrungsbericht... ich bin froh, dass ich nicht allein mit dem Problem da stehe :) Auf Dauer möchte ich auch auf Vollmilch umstellen, aber momentan verträgt sie es ja leider noch nicht :( Hoffentlich ändert sich das noch ;)

Danke euch :)

LG, Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung

Anzeige

HiPP Combiotik Folgemilch - Bestnoten im Test
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.