Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kati1402 am 10.03.2009, 9:46 Uhr

Flaschenzubereitung

Hallöle.
Ich bin grad am Abstillen, da mein kleiner immer Theater macht beim stillen und ich echt genervt bin davon, und weil ich denke das 4 Monate voll stillen ausreichen.
Nun ne frage zur zubereitung. Auf den Packungen steht, man soll erst Wasser aufkochen und dann runterkühlen lassen.
Kann ich aber auch normales stilles Wasser einfach in der Mikro auf trinktemperatur erhitzen, Pulver rein und los gehts?
Und wie mache ich es Nachts? Da kann ich ja nicht schon am Abend die Flasche komplett fertig machen, da man ja frisch zubereiten sollte.
Ich hab von Nuk einen Flaschenwärmer, soll ich den ans Bett stellen und die mit nur Wasser gefüllte Flasche so warm halten, bis mein Sohn Hunger hat, und ich nur noch das Pulver hinein tun muss?
Wie macht ihr das?
Danke für zahlreiche tipps

 
12 Antworten:

Re: Flaschenzubereitung

Antwort von selena85 am 10.03.2009, 9:49 Uhr

Wenn du Wasser aus der Flasche nimmst, musst du auf die Inhaltsstoffe achten (zuviele Mineralien, Natrium, etc.). Nicht jedes stille Wasser ist für Babys geeignet.
Auf denen, die geeignet sind, steht extra ein Hinweis auf dem Etikett. Ansonsten Finbger weg davon.
Koch lieber Wasser vor und lass es abkühlen. So mach ich das auch. Ich koche 1 Liter Wasser vor und nutze es dann nach Bedarf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag

Antwort von selena85 am 10.03.2009, 9:51 Uhr

Ahja, ich habe Teil 2 deiner Frage vergessen:

Ich lasse die Flasche mit dem Wasser nicht im Wärmer, denn auch im Wasser befinden sich Bakterien (auch nach dem Kochen) und die vermehren sich bei Wärme nunmal enorm schnell. Deswegen wird das abgekühlte Wasser jedes mal "frisch" im Flaschenwärmer aufgewärmt. Wenn die Kleine doll schreit vor Hunger, nehme ich auch die Mikrowelle, bei meiner gibts extra ein Programm fürs Aufwärmen der Flasche.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag

Antwort von kati1402 am 10.03.2009, 10:02 Uhr

Hab extra Wasser gekauft, das für Babynahrung geeignet ist.Jetzt muss er von mir nur noch die Flasche akzeptieren. Bin gerade daran gescheitert
Er hat sich geweigert. Mein Mann hatte gestern abend mehr erfolg gehabt.
Mein Sohn scheint zu spüren das ich etwas verändere, sonst wollte er nur einmal in der Nacht an die Brust. Heute Nacht ganze 4mal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag

Antwort von selena85 am 10.03.2009, 10:10 Uhr

Au weia....das ist bestimmt nicht einfach. Ich musste meine Maus schon nach 2 Wochen abstillen, da gab es solche Probleme nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag

Antwort von kati1402 am 10.03.2009, 10:15 Uhr

Soll ich jetzt die Milch wegschütten? Oder kann ich damit nachher nochmal versuchen ob er die Flasche nimmt, so in ner halben Std. Dürfte ja nichts passieren, oder ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag

Antwort von selena85 am 10.03.2009, 10:21 Uhr

Fertigmilch kannst du noch ca. 3 Std lang verwenden, nur nicht in der Zeit warm halten oder aufwärmen.
Muttermilch sogar 4 Std (beides bei Zimmertemperatur, bei Kühlung länger, lass ich aber immer sein, weil es dann ja zu kalt ist).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag

Antwort von kati1402 am 10.03.2009, 10:25 Uhr

super, Danke. Jetzt hat er gerade 40ml aus der Flasche getrunken
Aber hat trotzdem rebelliert, und ärgert sich auch immernoch .
Irgendwann klappts bestimmt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag

Antwort von selena85 am 10.03.2009, 10:35 Uhr

Ich denke auch, dass es klappt. Manchmal sieht es nur so aus, als ob sie die Flasche verweigern würden, weil sie so hungrig sind, dass sie vor lauter Wut die Flasche (oder die Brust) nicht sehen, nehmen, usw.

Das habe ich bei meiner auch oft, wenn sie mal länger gschlafen hat und extrem hungrig aufwacht. Oder nach langen Spaziergängen.

Dann meckert sie auch rum, nimmt die Flasche nicht richtig, spuckt die hälfte der Milch aus usw.

Dann einfach immer wieder probieren. Wenn sie Hunger haben, nehmen sie letztendlich alles, egal ob Brust oder Flasche.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hab jetzt nicht alles gelesen

Antwort von Hinze am 10.03.2009, 10:56 Uhr

aber das Wasser muss immer abgekocht werden, außer das fertige Babywasser, das es zu kaufen gibt. Ich hab ne Thermoskanne in der ich heißes Wasser habe und ne Flasche in der ich Wasser abkühlen lasse. dann gemischt, Pulver rein, schütteln oder rühren und fertig. Geht ratz fatz und die MIlch ist immer frisch. Wir haben sogar so ein Milchportionierer, da ist das abgemessene Milchpulver drin.

Grüßle und viel Erfolg
Corinna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hab jetzt doch alles gelesen und..

Antwort von Hinze am 10.03.2009, 11:00 Uhr

möchte Dir noch sagen, Dein Sohnemann fühlt sich veräppelt ;) Ist jetzt nicht bös gemeint, aber er denkt bei Dir das er die Brust bekommt und Du hälst ihm die Flasche hin. Deshalb hat es bei Deinem Mann auch besser geklappt. Er riecht nicht nach Muttermilch. Soll Dein Mann die ersten Versuche immer wieder machen, dann klappt es auch schnell bei Dir.
Gutes Gelingen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hab jetzt nicht alles gelesen

Antwort von Verena254 am 10.03.2009, 11:54 Uhr

Das Mischen wär mir zu aufwendig, bis dahin gibt es bei meinen Beiden Revolte. Ich koche Wasser immer ab und fülle es mit 38 Grad in die Thermoskanne. Hab eine, die hält da ca 8 Stunden die Temperatur. Mach ich auch Nachts so. Nehm den ganzen Spaß dann mit hoch ins Schlafzimmer, Flaschen, Pulver und eben Wasser.
Guck aber, was du für eine Kanne nimmst. Bei Stiftung Warentest haben sie letztes Jahr welche getestet, da sind enorm viele Gifte drin. Die einzige ohne Gift war die mit Glaseinsatz. Spottbillig. Helios exclusive heißt die glaub ich. Die haben wir.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Angerührte Milch nie länger wie max 1Std.aufbewahren!!!!

Antwort von lennya am 18.03.2009, 20:52 Uhr

Auf den Packungen steht sogar nicht länger wie 45Min.!!!!
Ich mache Abends immer ein Tablett fürs Schlafzimmer zurecht...da kommen die Flaschen drauf die ich brauche,Themokanne mit richtig temperierten Wasser,Pulver,Löffel zum umrühren(schütteln verursacht Bläschen und die wiederum vermehrt Blähungen),Saab Tropfen falls sie gebraucht werden.
Sollte es mal einen "Fehlalarm"geben,so bewahre ich die Milch nicht länger wie 45Min.auf,dann schütte ich sie weg.
Auf keinen Fall ein fertiges Fläschen die ganze Zeit in den Wärmer stellen,fördert die Vermehrung von Bakterien!
Sollte es nötig sein so stelle ich ein angerührtes Fläschchen kurz bevor ich es brauche in den Wärmer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung

Anzeige

HiPP Combiotik Folgemilch - Bestnoten im Test
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.