Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Moppelbärchen am 23.05.2006, 22:00 Uhr

abendliche Unruhe

ich habe gelesen, dass gestillte Kinder das oft haben- sogenanntes Clusterfeeding. Die kleinen holen sich in etlichen kleinen Portionen dann über Stunden so viel, dass sie die Nacht gut schaffen (was nicht automatisch heißt, dass sie nachts weniger Hunger haben). Außerdem wird dann durch das häufige Füttern bzw. Stillen und die damit verbundene Nähe und Körperkontakt zur Mutter oder Bezugsperson der ganze aufregende Tag verarbeitet. Das klappt eben besser wenn man sich dabei an jemanden ankuscheln kann als wenn man alleine irgendwo liegt.
Weiterhin könnte sich dein Kind derzeit in einem Entwicklungsschub befinden (Achtung: Unterschied Entwicklung und Wachstum!). In dem Buch "Oje ich wachse" ist das ganz prima beschrieben. Man kann es sich ungefähr so vorstellen, dass die Kleinen praktisch über Nacht lauter neue Fähigkeiten erlangen und sie damit erst einmal ein paar Tage überfordert sind. Aber das legt sich schnell wieder.
Ich kann dir nur raten, es ein paar Tage zu überstehen, auch wenn es anstrengend ist. Das wird besser!!!

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.