Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von monimama am 06.11.2006, 13:11 Uhr

Ab wann kann man Nahrung verdicken?

Hallo.

Hab da mal ne Frage...
In der Eltern Zeitung habe ich gelesen das man die 1er Nahrung mit Reisflocken verdicken kann, wenn die Zeit gekommen ist um auf die 2erNahrung zu gehen. Darf man das erst ab dem 5. Monat machen oder geht das auch früher.
Mein Sohn ist 8Wochen alt und trinkt 200ml.

 
10 Antworten:

Re: Ab wann kann man Nahrung verdicken?

Antwort von lisa22 am 06.11.2006, 13:40 Uhr

hallo,

wie oft am Tag trinkt er denn 200ml und was genau?

Das mit dem andicken mit Reisflocken ist so eine Sache, auf jedenfall nicht mit 8 Wochen.

Ich glaube man kann das wie mit der Beikost nach dem 4 Monat machen, bin mir aber nicht sicher ob das so toll ist

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ab wann kann man Nahrung verdicken?

Antwort von Baby2411 am 06.11.2006, 13:41 Uhr

Hallo!

Säuglingsmilch sollte man NIEMALS andicken!

In Säuglingsnahrungen sind die Gehalte von Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten genau auf den Nährstoffbedarf des Babys abgestimmt.

Mit der Zugabe von Reis- oder Haferschleim beispielsweise erhöht man den Kohlenhydratanteil.
Auch der Flüssigkeitsgehalt der Nahrung verringert sich durch die Flockenzugabe. Aausreichend Wasser ist aber ganz wichtig.

Wird dein Kind von der 1er nicht mehr satt oder warum willst du andicken?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ab wann kann man Nahrung verdicken?

Antwort von Baby2411 am 06.11.2006, 13:42 Uhr

Ach je...erst 8 Wochen, das sehe ich ja jetzt erst! Um himmels willen nein *g*

ja wie oft trinkt er denn und wieviel? Also wieviel am Tag insegsamt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@lisa

Antwort von monimama am 06.11.2006, 13:49 Uhr

er bekommt Beba HA 1er Nahreung

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@baby2411

Antwort von monimama am 06.11.2006, 13:51 Uhr

Das war jetzt nur eine grundzätzliche frage....
er isst 5 mal am Tag.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @baby2411

Antwort von Baby2411 am 06.11.2006, 16:43 Uhr

wieviel denn.... also man sagt, dass ca. 1000 ml in 24 Std. völlig okay sind.
Erst wenn es dauerhaft mehr wäre, stellt man um ...und dann lieber auf die nächsthöhere Stufe als der Milch etwas beizumischen!

wobei ich denke, dass dein kind nicht soviel trinkt, oder?

War von mir auch nicht böse gemeint. Früher hat man das z. B. so gemacht, aber heute ist die milch viel besser und man würde mehr schaden anrichten.

grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

garnicht o.t. aber LG

Antwort von Danie1983 am 06.11.2006, 18:29 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: garnicht o.t. aber LG

Antwort von buchis am 07.11.2006, 8:27 Uhr

GAR NICHT!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ab wann kann man Nahrung verdicken?

Antwort von Timi am 07.11.2006, 11:24 Uhr

Hallo,

einfach andicken würde ich die Nahrung nicht.

Mein Tipp für dich: nimm Milumil 1.
Mein Kleiner ist auch nie richtig satt geworden, seitdem ich Ihm Milumil 1 gebe herrscht endlich wieder Frieden. Er ist jetz 10 Wochen alt und trinkt genau die Menge, die auf dem Päckchen angegeben ist, nämlich 200ml und das 5 mal am Tag.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

am besten gar nicht..

Antwort von binz am 08.11.2006, 20:02 Uhr

... und 5 mahlzeiten pro tag sind doch prima. dein baby scheint doch satt zu werden. so kannst du bis zum beifüttern weiter machen. wenn die milch angedickt wird, trinken die kleinen weniger, weil sie schneller satt sind. also bekommen sie im verhältnis zur menge auch weniger wasser und auch auch weniger gesunde und gehaltvolle nährstoffe und das macht nicht wirklich sinn. man MUSS die 2er milch, schmelzflocken etc. nicht geben!
ich hab mal für ca. 2 wochen reisflocken dazu gegeben, weil mein kleiner nicht satt wurde. zum glück reicht ihm nun wieder die 1er milch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.