Hebamme Stephanie Rex

Sind das noch normale Zykkusbeschwerden nach langer Stillzeit?

Antwort von Hebamme Stephanie Rex

Frage:

Hallo Frau Rex!

Mein drittes Kind wird im November 2. Alle Kinder habe ich mindestens 15 Monate, den jüngsten jetzt bis vor kurzem gestillt. Da ich immer während der gesamten Stillzeit von der Periode verschont blieb, hatte ich zwischen dem ersten und dem zweiten Kind gar keine Periode und zwischen dem zweiten und dem dritten wenige Male.

Ich vermute mal dass nach diesen 7 sehr "unruhigen" Jahren mein Körper etwas Zeit braucht um alles wieder ins Lot zu bringen.

Trotzdem bin ich nicht sicher ob diese Beschwerden alle so normal sind:

Erstmal habe ich meinen Eisprung zwar immer gespürt, aber jetzt ist er richtig fies schmerzhaft gewesen. Dann hatte ich etwa eine Woche lang alles, was man so unter "PMS" kennt und seit ich meine Periode habe, ganz schlimme Muskelschmerzen in Armen, Beinen und Bauch (ok, Bauch macht Sinn) als würde ich eine Grippe bekommen - ich habe aber ganz klar keine Grippe und auch sonst nix, mir tut nur alles weh. Auch fühlt es sich schon wieder so an als würde der nächste Eisprung kommen - dabei ist erst Tag 5...
Nervlich bin ich am Ende und kann mich selbst kaum ertragen, mein Mann tut mir leid.
Alles nur wegen der Hormone jetzt wo der Zyklus zurück kommt... Kann das sein?? Und normalisiert sich das irgendwann? Oder sollte ich mal ein Blutbild o.Ä. machen lassen?

Ich bin 35 und hatte nach Kind 2 und 3 Wochenbett-Depressionen, scheine also relativ sensibel auf so Hormonkrams zu reagieren.

Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihre Antwort!

von Franz_mama am 19.09.2021, 12:33 Uhr

 

Antwort auf:

Sind das noch normale Zykkusbeschwerden nach langer Stillzeit?

Liebe Franz_mama,

so schwer mit dir Antwort fällt, aber es wird sehr wahrscheinlich etwas mit dem Hormonhaushalt zu tun haben. Die Hormone müssen sich tatsächlich erst wieder einspielen und der ganze Körper muss ich darauf einstellen.

Die Gliederschmerzen könnte natürlich auch etwas mit einem Infekt zu tun haben. Momentan sind sehr viele Menschen erkältet und bei vielen beginnt eine Erkältung mit Gliederschmerzen. Vielleicht ist dein Körper aber einfach momentan auch etwas geschwächt und zeigte dies mit Gliederschmerzen.

Vielen Müttern hilft in dieser Zeit ganz bewusst sich Zeit nur für sich zu nehmen. Gerade wenn man sich selbst im Wege steht und die Stimmungsschwankungen sehr extrem sind, du dich gleichzeitig sehr schlapp fühlst und deine Nerven blank liegen solltest du etwas nur für dich machen. Sei es schwimmen gehen, etwas Sport machen oder einfach nur shoppen gehen.
Damit meine ich tatsächlich, dass du dir selbst wichtig bist! Denn gerade nach sieben Jahren, musst du sicherlich etwas Selbst Pflege betreiben.
Vielleicht hilft dir das über diese hormonschwankende Zeit hinaus.

Solltest du Deine Hormone überprüfen lassen wollen, kannst du dies über einen Speicheltest machen lassen (dies machen meistens Heilpraktiker) oder natürlich durch eine Blutabnahme.

Vielleicht hast du auch die Möglichkeit an einem Kurs teilzunehmen in dem du Kontakt zu anderen Müttern bekommst und somit auch einfach mal rauskommst.
Mittlerweile gibt es auch wieder Müttertreffen oder Still Cafés, in denen sich die Mütter auch austauschen. Du wirst sehr wahrscheinlich auf Mütter treffen, denen es ähnlich geht wie dir. Was dich vielleicht etwas beruhigen wird.

ich hoffe, dass es dir bald besser geht und du dich selbst wieder wohler fühlst!

Liebe Grüße
Steffi Rex

von Stephanie Rex am 20.09.2021

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.