Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Dandy- Walker- Syndrom

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Schoenen guten Morgen!!!

Ich haette da einige Fragen und hoffe auf Antworten.
Und zwar geht es um das Dandy- Walker- Syndroms, ab welcher Schwangerschaftswoche kann mann Anzeichen erkennen?
Wie entstetht es? Vielleicht duech ein Virus ( Lippenherpes), oder durch ein Medikament, oder ist es vielleicht genetisch bedingt, oder ein Zufall?
Und kann mann sich irgendwie vorbeugen.

Ich wuerde mich freuen, wenn Sie mir Informationen darueber geben koenten. Ich habe es ueber das Internet versucht, aber nichts genaues gefunden.

Vielen lieben dank schon mal im Voraus.
Machen Sie es gut,
Ihre Elima

von Elima am 22.05.2012, 09:00 Uhr

 

Antwort auf:

Dandy- Walker- Syndrom

Hallo elima,
manchmal kann man bereits zum Ersttrimesterscreening Hinweise für ein Dandy-Walker-syndrom bekommen.Sicher ab der 21.Woche.Seltene Fälle können auch später auftreten.Liegen andere Auffälligkeiten vor ist es wahrscheinlich,daß ein genetisches Syndrom(schwere kindliche Erkrankung) vorliegt.Isoliert gibt es unterschiedliche,manchmal auch sehr positive Verläufe.Viren oder Medikamente spielen keine Rolle,meistens ist es spontan.Vorbeugen kann man nicht.
Alles Gute
Prof.Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 22.05.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

down syndrom

hallo ich stehe nun kurz vor der geburt (40ssw) und habe so grosse angst das mein kleiner das down syndrom haben koennte. ich kann mich gar nicht mehr beruhigen. erst wsren die blutwerte bei der nfm nicht berauschend dann hat er mal einen zugrossen kopf dann ist der bauch zu ...

von lillifee1487 06.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Syndrom

down syndrom

hallo ich hatte ihnen letzte woche von meinem ergebnis der nfm berichtet was ich nicht gut fand. es war ein gesamtergebmis von.1;:1900. ich bin.24 umd.die nf war 1,8 mm gross. die blutwerte haben mein ergebnis so nach unten gehauen. nach biochemie hatte ich ein ergebnis von ...

von lillifee1487 07.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Syndrom

Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Mobile Ansicht

Impressum Team Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.