Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Biometrische Daten

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Hallo,

ich war bei 34+4 beim FA und die Daten im Mutterpass vom US lauten:

KU 298
AU 289
FL 61
geschätztes Gewicht ca. 2200gramm.

Im Mutterpass schrieb der FA 33+1 ...

Laut den ganzen Tabellen hier und im Internet ist mein kleiner zu klein für 34+4 !

Muss ich mir Gedanken machen das was nicht stimmt oder ist er einfach nur zierlich?
Bis zur 29. Woche war er immer in der Norm.
Ich selbst bin eine sehr schlanke und kleine Person!

Ach ja, Doppler ist immer super!!!

Vielen Dank

von Jenny612 am 18.09.2012, 10:01 Uhr

 

Antwort auf:

Biometrische Daten

Hallo Jenny612,
bei unauffälligem Doppler ist Ihr Kleiner eher ein zartes Kind(wie die Mutter) und nicht krankhaft klein.Die Werte sind ansich noch nicht auffällig.
Machen Sie sich keine Sorgen!
Alles Gute
Prof.Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 18.09.2012

Antwort auf:

Biometrische Daten

Vielen Dank, das beruhigt mich sehr!!!

von Jenny612 am 18.09.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.