Prof. Dr. med. Volker Wahn

Mandelentzündung, Räusperzwang

Antwort von Prof. Dr. med. Volker Wahn

Die Frage, wann eine Tonsillektomie (Mandel-Op.) nötig ist und wann nicht, wird seit Jahren von Kinder- und HNO-Ärzten etwas anders beantwortet. Ich als Kinderarzt würde dazu raten, wenn a) sich die Mandeln in der Mitte berühren oder b) ein sog. Peritonsillarabszess vorliegt. Ohne Halsschmerzen und ohne Veränderungen beim Blutbild ist letzteres wohl unwahrscheinlich. Ob a) vorliegt, kann auch die KÄ sehen.
Wenn denn eine Mandel-Op. nötig sein sollte, muss genau besprochen werden, welche Form der Op. gewählt wird und welche Form der Blutstillung, da das Op.-Risiko auch dadurch bestimmt wird. Ich gehe davon aus, dass der HNO-Arzt das ausführlich mit Ihnen besprochen hat.
Wenn Sie unsicher sind, sollten Sie mit der KÄ sprechen, ob sie Sie zu einer Zweitmeinung bei einem zweiten HNO-Arzt vorstellt.

von Prof. Dr. med. Volker Wahn am 13.10.2017

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.