Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Was kann die Ursache für Haarausfall bei einem 20 Monate alten Kind sein?

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

Hallo Prof. Dr. med Abeck

Meine mittlerweile 21 monate alte Tochter leidet seit 1 Monat unter Haarausfall!
Sie hat sehr feines, dünnes Haar und dreht sich wenn sie müde ist und sobald sie einen Schnuller im Mund hat, im Haar am Hinterkopf. Auf den Schnuller kann sie abends/ nachts leider noch nicht verzichten.
Vor 3 Monaten kam ihr kleiner Bruder zur Welt. Sie ist total verrückt nach ihm. Aber nun habe ich gelesen, das Haarausfall auch durch emotionalen Stress verursacht werden kann... Vielleicht stresst sie die neue Situation doch mehr als wir denken :( oder kann der Haarausfall wirklich 'nur' durch dieses ständige im Haar drehen kommen? Aber dann würden die doch nich so 'einfach' ausgehen oder? Sie hatte heute einen richtiges Haarbüschel in der Hand.
Was kann es noch für Ursachen haben?
Liebe Grüße und danke im Voraus! Anja

von anja@1985 am 02.05.2014, 21:21 Uhr

 

Antwort auf:

Was kann die Ursache für Haarausfall bei einem 20 Monate alten Kind sein?

durchaus denkbar, dass es sich um einen aktiv herbeigeführten Haarausfall im Sinne einer Trichotellimanie handelt als Reaktion auf den "Konkurrenten";
dieses Problem wird sich mit der Zeit von selbst lösen, ich würde nicht zu viel unternehmen!

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 02.05.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Dietrich Abeck - Haut von Babys und Kindern

Ursache für Gerstenkorn

Guten Tag, mein Sohn (2 Jahre, Down-Syndrom) hat seit mehr als 3 Wochen ein Gerstenkorn, das nicht "reift", aber auch nicht zurückgeht. Die Ärzte haben Salbe und feuchte Wärme verordnet. Nun meine Frage: Anfang des Jahres hatte mein Sohn einen Furunkel am Kopf bzw., ...

von KK13 18.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ursache

Seborrhoische Dermatitis, was sind Ursachen, was hilft?

Guten Morgen, die Kinderärztin hat bei unserer Tochter (3 Monate, wird voll gestillt) eine ausgeprägte seborrhoische Dermatitis diagnostiziert und uns eine eigene Oliven-Creme verschrieben. Ich creme sie damit täglich ein aber sehe keinerlei Besserung. Sie hat seit ...

von itutzer 20.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ursache

Trockene Haut/Ekzeme: Ursache und richtige Pflege?

Guten Tag Herr Dr Abeck, Meine Tochter (1 1/2 Jahre) hatte schon immer trockene und empfindliche Haut, was wir aber bisher mit wenig Aufwand gut im Griff hatten. Seit einiger Zeit verschlechtert sich ihr Hautbild aber. Die Haut wird immer trockener, schuppig und juckt. ...

von Baybreeze 16.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ursache

Ursache von Uhrglasnägeln und Trommelschlägelfingern und -zehen

Sehr geehrter Herr Professor Abeck, bei meinem Sohn, 6 Jahre alt, wurden bei der U9 vor etwa einem Jahr Trommelschlägelfinger und Uhrglasnägel diagnostiziert. Eine Untersuchung beim Kardiologen (u.a. Herzecho) und eine Kontrolle der Leberwerte beim Kinderarzt blieben ohne ...

von vianne 03.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ursache

Akute Urticaria, was ist die Ursache?

Guten Abend Herr Dr. Abeck, ich habe Sie am 04.10.11 wg. meines 15 monatigen Sohnes angeschrieben, der nach Ihrer (und unseres Kinderarztes-) Auffassung nach eine akute Urticaria habe. Nun sind 3 Wochen vergangen, die Ausschläge auch nach einigen Tagen so gut wie komplett ...

von babettcsoka 25.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ursache

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.