Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Protopic und Lebendimpfstoff

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

Lieber Prof. Dr. Abeck!

Mein Sohn, 13 Mon., hat Neurodermitis.
Nach einigen Kortison-Behandlungen sind wir mittlerweile bei Protopic angelangt. Heute hätte eine Impfung stattfinden sollen (MMR & Windpocken, also zwei Lebendimpfstoffe).
Ich habe meinen Kinderarzt auf die Stelle im Beipackzettel hingewiesen, dass man das Präparat vorher und nachher einige Wochen nicht auftragen dürfe, da sonst der Impferfolg gefährdet wäre. Mein Kinderarzt wusste auch nicht so recht weiter, er will sich erst über das Thema informieren. wir haben erst mal nicht geimpft.
Das Absetzen von Protopic würde für seinen derzeitigen Hautzustand schon einen Rückschritt bedeuten, andererseits sind mir gerade diese beiden Impfungen sehr wichtig. Wie würden Sie vorgehen?
Bitte-Danke für Ihren geschätzten Rat!
Schönes Wochenende,
wünscht Fonsine

von Fonsine am 10.10.2014, 09:13 Uhr

 

Antwort auf:

Protopic und Lebendimpfstoff

Diese Problematik ist heute widerlegt, so dass auch eine Impfung mit Lebendimpfstoffen unter Anwendung von Protopic und Elidel möglich ist.

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 10.10.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Dietrich Abeck - Haut von Babys und Kindern

wie lange Protopic?

Sehr geehrter Prof. Dr. Abeck, mein Sohn (17 Monate) bekam vom Hautarzt Protopic verschrieben, wg. Wangenekzems (Elidel zeigte nicht die gewünschte Wirkung). Diese benutzen wir mittlerweile seit fast 4 Monaten täglich, mit einer einmaligen Unterbrechung von 5 Tagen, als das ...

von evili 06.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Protopic

Sorgen wegen Protopic

Sehr geehrter Prof. Dr. Abeck, ich wende mich erneut an Sie mit meinen Sorgen. Mein 13 Monate alter Sohn leidet seit seinem 3. Lm an Wangenekzem, das wir proaktiv mit Elidel und Advantan bei Schüben einigermassen im Griff hatten. Seit seinem 1. Geburtstag hat sich aber der ...

von evili 18.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Protopic

Protopic auf eine wunde Stelle?

Hallo Herr Dr. Abeck, meine Tochter (7,5 Jahre) hat seit 2 Jahre Ls im Genital-Anal-Bereich. Sie wurde mit Protopic 0,03 % erfolgreich behandelt. NAch Stabilisierung 1 Jahr lang Erhaltungsterapie durchgeführt (2 mal die Woche). Seit 3 Wochen verwende ich jedoch nur ...

von nm_lol 02.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Protopic

Protopic bei Baby?

Guten Morgen Herr Prof. Dr. Abeck mein kleiner 8 Monate hat seit seinem 4 Monat Neurodermitis. Es wurde mit Kortison behandelt mit Zinkcreme beides hat geholfen leider nur kurzfristig nur wen die crems langsam abgesetzt wurden, ging das ganze nach einer Woche los! Sind dan zum ...

von nibe88 08.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Protopic

Behandlung mit Protopic 0,03%

Guten Abend Herr Prof. Dr. Abeck, wir behandeln das Lidekzem ( chronisch seit 1 Jahr, an einem Auge) unserer Tochter ( 4 jahre alt) seit 4 Wochen mit Protopic 0,03% . Die erste Woche 2x am Tag, zweite Woche 1x am Tag und letzte Woche sowie diese Woche 2x in der Woche. Nun ...

von erbsi1 03.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Protopic

Protopic 0,03% uns Sonne

Guten Morgen Herr Prof. Dr.Abeck, wir sollen für unsere 4 Jährige die Protopic Salbe 0,03% wegen dem Lidekzem proaktiv anwenden. Wie verhalten wir uns in der Sonne? wir fahren im April nach Mallorca für eine Woche, sollen wir in diesen 7 Tagen die Salbe ganz weg lassen? Hier ...

von erbsi1 16.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Protopic

Ekzem Lippen - Protopic einsetzbar?

Sehr geehrter Prof. Abeck, mein Sohn (6 Jahre) hat schweres Asthma und ND. Zudem einige Nahrungsmittelallergien, zum Teil bis hin zur Anaphylaxie. Seit Samstag hat er insbesondere an der Unterlippe offene, blutige, zum Teil verschorfte Stelle, die Lippen sind geschwollen, ...

von finima 14.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Protopic

Protopic 0,03% Nachtrag

Guten Tag ich habe Sie schon mehrmals bezüglich des Augenlidekzems meiner Tochter angeschrieben. Sie hatte fast ein Jahr lang ein Ekzem an einem Augenlid. Wir haben 2 Wochen lang Protopic verwendet, bis alles schön verheilt war. Seit 4 Tagen verwenden wir das Protopic nicht, ...

von boehni 03.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Protopic

protopic 0,03% nachtrag

Guten Tag wir haben das protopic 0,03% am augenlid unserer Tochter ( 3 Jahre alt) jetzt 1 Woche lang wie vom Hautarzt verordnet angewendet, sie hat es super vertragen, ( kein Brennen, kein Juckreiz) das Ekzem ist auch deutlich besser geworden, ist jetzt auf die ...

von boehni 20.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Protopic

protopic 0,03%

Guten Tag ich hatte schon vor kurzem wegen dem Augenlidekzem etwas geschrieben: meine Tochter hat seit fast 1 Jahr am Augenlid ein ekzem, was ich in den letzten Monaten ausgebreitet hat bis unter dem Auge, sie hat keinen Juckreiz. EIn Hautarzt hat uns Isoptomax Salbe ...

von boehni 13.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Protopic

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.